Stellenangebote

Ihre Zukunft an der MHB

Sie sind interessiert an einer abwechslungsreichen Tätigkeit mit Herz, Hand und Hirn sowie mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld?

Dann ist für Sie vielleicht hier eine passende Stelle dabei!

 

Professuren

Universitätsprofessur für Augenheilkunde (W3-analog mit Fachverantwortung), verbunden mit der Position Klinikdirektor*in der Klinik für Augenheilkunde

Bereich: Medizin
Aufgabe: Professuren
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Universitätsprofessur für Augenheilkunde (W3-analog mit Fachverantwortung), verbunden mit der Position Klinikdirektor*in der Klinik für Augenheilkunde

am Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel unbefristet zu besetzen.

Das Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel bildet im Verbund mit den Ruppiner Kliniken, der Immanuel Klinik Rüdersdorf sowie dem Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg das Universitätsklinikum der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB). Als moderner Maximalversorger ist es mit allen wichtigen Abteilungen eines Universitätsklinikums ausgestattet und entwickelt sich seit Gründung der MHB kontinuierlich und dynamisch weiter. Die Stadt Brandenburg bietet zudem eine hohe Lebensqualität und eine sehr gute Anbindung an die Metropolen-Region Berlin/Potsdam.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Sie steht für innovative Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patient*innenversorgung. Mit ihren Universitätskliniken im Verbund sowie aktuell landesweit 25 weiteren kooperierenden Kliniken und rund 200 Lehrpraxen sieht sie ihren Gründungsauftrag in einer Antwort auf geänderte Anforderungen an das Gesundheitswesen im Land Brandenburg und darüber hinaus.

Als zukünftige*r Stelleninhaber*in sollen Sie das Fach Augenheilkunde in seiner gesamten Breite in Lehre, Forschung und Krankenversorgung nach innen und nach außen vertreten. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit klinischer Leitungserfahrung und Expertise in der Diagnostik und Therapie altersassoziierter Augenerkrankungen. Bewerber*innen sollen über eine möglichst breite klinische Expertise in der konservativen und operativen Ophthalmologie des vorderen und hinteren Augenabschnittes verfügen. Für die Lehre und Forschung an der MHB werden Sie vertraglich adäquat freigestellt.

Voraussetzungen für die Berufung sind der Nachweis sehr guter Forschungsleistungen im Bereich der Augenheilkunde sowie ein besonderes nachgewiesenes Engagement für die Lehre. Ferner sollten Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung nachgewiesen werden. Als wissenschaftlicher Schwerpunkt ist Expertise bei den altersassoziierten Augenerkrankungen wünschenswert, um den Forschungsschwerpunkt der MHB „Patient*innenzentrierte Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft“ ergänzen zu können. Als zukünftige*r Stelleninhaber*in sollen Sie insbesondere die Versorgungsforschung in der Ophthalmologie entwickeln.

Die Augenklinik verfügt über einen separaten eigenständig geführten modernen Operationsbereich inklusive stationärer Betten. In der Klinik wird ein breites Spektrum von Erkrankungen wie dem Glaukom, der vorderen Augenabschnitte, der Periokularregion, dem hinteren Augenabschnitt, der Neuroopthalmologie und dem Schielen behandelt. Es wird in einem sehr guten Arbeitsklima eine inhaltlich und räumlich enge Kooperation mit HNO und Neurochirurgie / Neurologie und MKG gelebt. Pro Jahr werden ca. 5.700 ambulante und ca. 900 stationäre Patient*innen behandelt. Es besteht eine KV Ermächtigung und eine Hochschulambulanz.

Einstellungsvoraussetzungen sind die Anerkennung als Fachärzt*in für Augenheilkunde und eine ausgewiesene klinische und wissenschaftliche Expertise. Darüber hinaus ist eine besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit durch eine qualifizierte Promotion sowie eine Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen nachzuweisen. Es gilt § 41 Abs. 1-4 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes (GVBl. I/14, [Nr. 18]) vom 28.4.2014. Für die Wahrnehmung der Aufgaben als Klinikdirektor*in wird ein privatrechtlicher Dienstvertrag mit der Städtisches Klinikum Brandenburg GmbH geschlossen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen auf allen Stufen der wissenschaftlichen Karriere an und lädt Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung ein. Die MHB fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und sieht in der Vielfalt ihrer Mitarbeiter*innen einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit vielfältigen Hintergründen. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber*innen bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen steht Ihnen der Vorsitzende der Berufungskommission, Prof. Dr. René Mantke (chirurgie@klinikum-brandenburg.de, Tel. 03381 41-1200‬), zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang einschließlich Lehrtätigkeit, Publikationsverzeichnis, Drittmitteleinwerbungen, kurzgefasste Lehr- und Forschungsperspektive sowie Zusammenfassung der bisherigen klinischen Tätigkeit) elektronisch in einem zusammengefassten PDF bis zum 12.06.2022 an den Präsidenten der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane, Prof. Dr. Hans-Uwe Simon, Fehrbelliner Straße 38, 16816 Neuruppin, E-Mail: berufung@mhb-fontane.de.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Universitätsprofessur für Endokrinologie (W3-analog) mit der Position Schwerpunktleiter*in Endokrinologie und Diabetologie (m/w/d)

Bereich: Medizin
Aufgabe: Professuren
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zur Stärkung des universitären Campus-Schwerpunkts Stoffwechselmedizin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Universitätsprofessur für Endokrinologie (W3-analog) mit der Position Schwerpunktleiter*in Endokrinologie und Diabetologie (m/w/d)

in der Medizinischen Klinik B der Ruppiner Kliniken, einem Universitätsklinikum der MHB, unbefristet zu besetzen.

Die Ruppiner Kliniken bilden im Verbund mit dem Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel, der Immanuel Klinik Rüdersdorf sowie dem Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg das Universitätsklinikum der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB).

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Sie steht für innovative Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patient*innenversorgung. Mit ihren Universitätskliniken im Verbund sowie aktuell landesweit 25 weiteren kooperierenden Kliniken und rund 200 Lehrpraxen sieht sie ihren Gründungsauftrag in einer Antwort auf geänderte Anforderungen an das Gesundheitswesen im Land Brandenburg und darüber hinaus. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Die Ruppiner Kliniken sind einer der Standorte des Universitätsklinikums mit über 600 stationären Betten und mehr als 30 assoziierten MVZ-Sitzen. Sie vertreten insgesamt über 20 Fachrichtungen umfassend in stationärer und ambulanter Behandlung. In der Medizinischen Klinik B der Ruppiner Kliniken (Chefarzt: Prof. Dr. Dr. Karsten-H. Weylandt) werden Patient*innen mit einer Vielzahl von allgemeinen internistischen Krankheitsbildern behandelt. Die besonderen Schwerpunkte der Klinik sind die Gastroenterologie und Hepatologie, die Hämatologie und Onkologie einschließlich der Palliativmedizin sowie die Endokrinologie und Diabetologie.

Als zukünftige*r Stelleninhaber*in vertreten Sie fachverantwortlich das Gebiet Endokrinologie und Diabetologie in seiner gesamten Breite in Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie als Leiter*in der Hochschulambulanz den Campus-Schwerpunkt Stoffwechselmedizin am Standort in Neuruppin. Gesucht wird ein*e klinisch erfahrene*r Endokrinologe*in mit Expertise in der internistischen Endokrinologie einschließlich der Diabetologie und Adipositasbehandlung. Für den Ausbau der Kooperation mit den am Campus angesiedelten Disziplinen endokrine Chirurgie und Neurochirurgie sollte langjährige Erfahrung für die Behandlung von Schilddrüsen-, Nebenschilddrüsen-, Nebennierenerkrankungen sowie hypophysären Erkrankungen vorliegen. Die Bereitschaft zur konsiliarischen diabetologischen Betreuung am gesamten Campus wird erwartet. Insbesondere für die Weiterentwicklung des interdisziplinären Adipositaszentrums ist Erfahrung in der Adipositastherapie inklusive der internistischen Betreuung bei Adipositas- und metabolischer Chirurgie sowie für die organisatorische Fortentwicklung gewünscht. Der Aufbau einer engen Kooperation mit ambulanten Versorgungsträgern für sowohl klinische Betreuung als auch wissenschaftliche Kooperation wird unterstützt. Im Rahmen Ihrer Tätigkeit und des Klinikdienstvertrages werden Sie anteilig für Lehre und Forschung an der MHB freigestellt. Dieses wird in einem Kooperationsvertrag zwischen Ruppiner Kliniken und MHB geregelt.

Die MHB strebt eine breite Etablierung der Versorgungsforschung in allen medizinischen Bereichen an. Die Professur soll hier entsprechende Impulse und Entwicklungen auf dem Gebiet der Endokrinologie, Diabetologie und Adipositasbehandlung einbringen und umsetzen. Wir erwarten von Ihnen eine hohe Bereitschaft, sich in vorhandene und geplante interdisziplinäre klinische und wissenschaftliche Verbünde der Fakultät und entsprechender Fachgesellschaften zu integrieren. Fachgesellschaftsinitiierte multizentrische Vorarbeiten zu seltenen endokrinologischen Erkrankungen sind erwünscht. Am Standort Neuruppin steht außerdem ein Forschungslabor mit Forschungsflächen für wissenschaftliche Fragestellungen zur Verfügung.

Die MHB steht für moderne studierendenzentrierte und konstruktivistische Lehr- und Lernformate. Sie als zukünftige*r Stelleninhaber*in sollten Erfahrung in diesen Lehr- und Lernformen nachweisen und sich aktiv in die konzeptionelle Weiterentwicklung der Ausbildung von Studierenden und jungen Ärzt*innen einbringen.

Wir suchen eine integrative Persönlichkeit mit hoher sozialer Kompetenz und Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Voraussetzungen für die Berufung sind der Nachweis exzellenter klinischer und wissenschaftlicher Leistungen im Bereich der Endokrinologie sowie ein herausragendes Engagement in der Lehre. Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung sind erwünscht.

Einstellungsvoraussetzungen sind die Anerkennung als Fachärzt*in für Innere Medizin mit Schwerpunkt Endokrinologie mit ausgewiesenem klinischem und wissenschaftlichen Profil. Die zusätzliche Qualifikation Diabetolog*in DDG ist ausdrücklich erwünscht. Zudem muss eine besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit nachgewiesen werden (i.d.R. durch eine qualifizierte Promotion) sowie die Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen. Es gilt § 41 Abs. 1 Nr. 1 bis 4a, 4c, Abs. 2 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes (GVBl. I/14, [Nr. 18]) vom 28.04.2014.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen auf allen Stufen der wissenschaftlichen Karriere an und lädt Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung ein. Die MHB fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und sieht in der Vielfalt ihrer Mitarbeiter*innen einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit vielfältigen Hintergründen. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber*innen bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Irene Hinterseher als Vorsitzende der Berufungskommission per Telefon unter 03391 39-47110 oder per E-Mail unter irene.hinterseher@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang einschließlich Lehrtätigkeit, Publikationsverzeichnis, Drittmitteleinwerbungen, kurzgefasste Lehr- und Forschungsperspektive sowie Zusammenfassung der bisherigen klinischen Tätigkeit) elektronisch in einem zusammengefassten PDF bis zum 12.06.2022 an den Präsidenten der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane, Prof. Dr. Hans-Uwe Simon, Fehrbelliner Straße 38, 16816 Neuruppin, E-Mail: berufung@mhb-fontane.de.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Universitätsprofessur für Gynäkologie und Geburtshilfe (W3-analog), verbunden mit der Position Chefärzt*in der Gynäkologie und Geburtshilfe (m/w/d)

Bereich: Medizin
Aufgabe: Professuren
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Universitätsprofessur für Gynäkologie und Geburtshilfe (W3-analog), verbunden mit der Position Chefärzt*in der Gynäkologie und Geburtshilfe (m/w/d)

am Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel unbefristet zu besetzen.

Das Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel bildet im Verbund mit den Ruppiner Kliniken, der Immanuel Klinik Rüdersdorf sowie dem Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg das Universitätsklinikum der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB).

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Sie steht für innovative Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patient*innenversorgung. Mit ihren Universitätskliniken im Verbund sowie aktuell landesweit 25 kooperierenden Kliniken und rund 200 Lehrpraxen sieht sie ihren Gründungsauftrag in einer Antwort auf geänderte Anforderungen an das Gesundheitswesen im Land Brandenburg und darüber hinaus. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

In der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe wird von einem engagierten und kollegialen Team ein breites Spektrum an gynäkologischen und geburtshilflichen Eingriffen durchgeführt. Jährlich werden etwa 3.500 Patient*innen stationär behandelt. In vier modernen Kreißsälen werden zusammen mit einem Team langjährig erfahrener Hebammen pro Jahr im Schnitt 1.150 Geburten betreut. Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Standort ist als Perinatalzentrum Level 1 ausgewiesen. Außerdem betreibt die Klinik ein Brustzentrum und ein Gynäkologisches Tumorzentrum im Rahmen eines DKG-zertifizierten Onkologischen Zentrums.

Als zukünftige*r Stelleninhaber*in sollen Sie am Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel das Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe in seiner gesamten Breite in Lehre, Forschung und Krankenversorgung vertreten. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit klinischer Leitungserfahrung und ausgewiesener Kompetenz in der Gynäkologie und Geburtshilfe. Schwerpunkt der klinischen Tätigkeit liegt auf der Betreuung komplizierter Schwangerschaftsverläufe und der gynäkologischen Onkologie. In der Arbeitsteilung der Hochschulklinika liegt der wissenschaftliche Schwerpunkt auf der Geburtshilfe. Wünschenswert ist daher eine Schwerpunktbezeichnung in der „Speziellen Geburtshilfe und Perinatalmedizin“. Zusätzlich ist die Schwerpunktbezeichnung „Gynäkologische Onkologie“ und/oder Anerkennung als „Senior-Mammaoperateur*in“ (OnkoZert) wünschenswert.

Für die Lehre und Forschung an der MHB werden Sie einen adäquaten Teil Ihrer klinischen Arbeitszeit freigestellt werden (mindestens 20 Wochenstunden). Diese Tätigkeit wird in einem Kooperationsvertrag zwischen Klinik und MHB geregelt.

Voraussetzungen für die Berufung sind der Nachweis exzellenter Forschungsleistungen im Bereich der Gynäkologie und Geburtshilfe, Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung, ein hervorragendes Engagement in der Lehre sowie ausgewiesene didaktische Kompetenzen. Ihr Forschungsprofil sollte den wissenschaftlichen Schwerpunkt der Fakultät ergänzen und bereichern. Die Professur wird die Lehre im Bereich der Gynäkologie, Geburtshilfe und prä- und perinatalen Medizin für das Curriculum des Brandenburger Modellstudiengangs Medizin (mit)verantworten.

Einstellungsvoraussetzungen sind die Anerkennung als Fachärzt*in für Gynäkologie und Geburtshilfe mit ausgewiesenem klinischem und wissenschaftlichem Profil. Zudem muss eine besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit nachgewiesen werden (i.d.R. durch eine qualifizierte Promotion) sowie die Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen. Es gilt § 41 Abs. 1 Nr. 1 bis 4a, 4c, Abs. 2 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes (GVBl. I/14, [Nr. 18]) vom 28.04.2014. Für die Wahrnehmung der Aufgaben als Chefärzt*in wird ein privatrechtlicher Dienstvertrag mit dem Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel geschlossen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen auf allen Stufen der wissenschaftlichen Karriere an und lädt Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung ein. Die MHB fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und sieht in der Vielfalt ihrer Mitarbeiter*innen einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit vielfältigen Hintergründen. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber*innen bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen steht Ihnen der Vorsitzende der Berufungskommission, Herr Prof. Dr. Andreas G. Schreyer (a.schreyer@klinikum-brandenburg.de, Tel. 03381 41-2600‬) gerne zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsbogen, Lebenslauf, Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs einschließlich Lehrtätigkeit, Publikationsverzeichnis, Drittmitteleinwerbungen, kurzgefasstes Konzept zur Entwicklung von Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie Zusammenfassung der bisherigen klinischen Tätigkeit) in einem zusammengefassten PDF bis zum 12.06.2022 an den Präsidenten der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane, Prof. Dr. Hans-Uwe Simon, Fehrbelliner Straße 38, 16816 Neuruppin, E-Mail: berufung@mhb-fontane.de.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Universitätsprofessur für psychodynamische Psychotherapie (W3-analog)

Bereich: Psychiatrie & Psychotherapie
Aufgabe: Professuren
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als

Universitätsprofessur für psychodynamische Psychotherapie (W3-analog)

am Standort Neuruppin in Teilzeit (50%) zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Sie steht für innovative Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patient*innenversorgung. Mit ihren Universitätskliniken im Verbund sowie aktuell landesweit 25 weiteren kooperierenden Kliniken und über 200 Lehrpraxen sieht sie ihren Gründungsauftrag in einer Antwort auf geänderte Anforderungen an das Gesundheitswesen im Land Brandenburg und darüber hinaus.

Mit den Ruppiner Kliniken, der Immanuel Klinik Rüdersdorf und der Salus Klinik Lindow sowie aktuell weiteren sieben kooperierenden Therapieeinrichtungen hat sie auch für den Bereich der Psychologie eine Verzahnung von Lehre und berufspraktischen Einsätzen realisiert. Entsprechend bietet die Hochschule seit Herbst 2020 einen neuen Studiengang Psychotherapie an, der Studierende für die Approbationsprüfung befähigt.

Als zukünftige*r Stelleninhaber*in sollen Sie das Gebiet der psychodynamischen Psychotherapie in seiner gesamten Breite in Lehre (Bachelor- und Masterstudiengang) und Forschung vertreten. Gemeinsam mit zukünftig drei weiteren Professor*innen für Klinische Psychologie obliegt Ihnen die Ausbildung in Klinischer Psychologie und Psychotherapie, die Mitwirkung an der psychotherapeutischen Hochschulambulanz sowie die Beteiligung an der Lehre in den Grundlagenfächern der Psychologie in Kooperation mit den Lehrenden in Psychologie und Medizin.

Voraussetzung für die Berufung ist der Nachweis exzellenter klinischer und wissenschaftlicher Leistungen im Bereich der psychodynamischen Psychotherapie. Erwartet werden bisherige Forschungsprojekte bezogen auf die psychodynamische Psychotherapie und/ oder Forschung zu den theoretischen Grundlagen der Psychoanalyse und ihren Weiterentwicklungen. Weitere Voraussetzungen sind Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln, ein herausragendes Engagement in der Lehre sowie eigene Lehrerfahrung in der Ausbildung und Supervision von psychodynamischer Therapie. Des Weiteren wird ein besonderes Engagement in praxisorientierter Lehre begrüßt.

Erwartet wird weiterhin eine Anschlussfähigkeit an die thematische Ausrichtung der MHB. Dies ist inhaltlich die Medizin und Psychologie des Alterns, die alle Vorgänge, Mechanismen und Veränderungen umfasst, die im Rahmen des Alterungsprozesses auftreten und dabei zu Erkrankungen oder Einschränkungen von Körper oder Geist führen, und einer Diagnostik, Behandlung oder Prävention bedürfen. Von besonderer Bedeutung sind Ansätze und Erfahrungen in Methoden und Fragestellungen der Versorgungsforschung.

Einstellungsvoraussetzungen ist die Approbation entweder als psychologische*r Psychotherapeut*in oder als Ärzt*in mit einer Facharztausbildung in Psychiatrie und Psychotherapie, jeweils mit abgeschlossener Ausbildung in einem psychodynamischen Therapieverfahren (tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und/oder Psychoanalyse).

Zudem muss eine besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit nachgewiesen werden (i.d.R. durch eine qualifizierte Promotion) sowie die Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen. Es gilt § 41 Abs. 1 Nr. 1 bis 4a, 4c, Abs. 2 des brandenburgischen Hochschulgesetzes (GVBl. I/14, [Nr. 18]) vom 28.04.2014.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen auf allen Stufen der wissenschaftlichen Karriere an und lädt Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung ein. Die MHB fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und sieht in der Vielfalt der Mitarbeiter*innen einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität freuen wir uns auf Bewerbungen von Menschen mit vielfältigen Hintergründen. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber*innen bevorzugt berücksichtigt.

Bei inhaltlichen Rückfragen stehen Ihnen der Vorsitzende der Berufungskommission, Prof. Dr. Martin Heinze, per E-Mail unter martin.heinze@mhb-fontane.de, gerne zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang einschließlich Lehrtätigkeit und Nachweis der hochschuldidaktischen Qualifikation, Publikationsverzeichnis, Drittmitteleinwerbungen, kurzgefasste Lehr- und Forschungsperspektive sowie Zusammenfassung der bisherigen klinischen Tätigkeit) elektronisch (in einem zusammengefassten PDF) bis zum 12.06.2022 an den Präsidenten der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane, Prof. Dr. Hans-Uwe Simon, Fehrbelliner Straße 38, 16816 Neuruppin, E-Mail: berufung@mhb-fontane.de.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!





Hinweise zu den Bewerbungsunterlagen für Professuren

Bitte beachten Sie die Informationen zu den einzureichenden Unterlagen bei der Bewerbung für Professuren.

Die Auflistung der Unterlagen finden Sie in dieser Checkliste. Desweiteren finden Sie hier den MHB-Bewerbungsbogen und den Fragebogen der Fakultät für Gesundheitswissenschaften, die jeweils Bestandteil der einzureichenden Bewerbungsunterlagen sind.

Die MHB bittet um die Einreichung der Unterlagen sowohl in elektronischer Form (pdf) als auch in schriftlicher Ausfertigung.

Akademische Mitarbeiter*innen

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Institut für Mikrobiologie und Virologie in Senftenberg

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg ist eine Projektstelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Institut für Mikrobiologie und Virologie in Senftenberg befristet auf 18 Monate

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit den drei Universitätskliniken Ruppiner Kliniken, Städtisches Klinikum Brandenburg und das Immanuel Klinikum mit den zwei Standorten Bernau Herzzentrum Brandenburg und Rüdersdorf, sowie aktuell insgesamt über 35 kooperierenden Krankenhäusern und mehr als 150 Lehrpraxen steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patient*innenversorgung. Ihren Gründungsauftrag sieht sie in einer Antwort auf geänderte Anforderungen an das Gesundheitswesen im Land Brandenburg und in vergleichbaren Regionen. Einen speziellen Forschungsschwerpunkt der MHB bildet das Thema „Patient*innenzentrierte Gesundheitsversorgung alternder Menschen in einem Flächenland“.

Ihre Aufgaben

  • in dem von der EU geförderten Forschungsprojekt VHF-Modrad (https://vhfmodrad.eu/) werden diagnostische Schnellnachweissysteme zum Nachweis von Erregern hämorrhagischer Fieber entwickelt
  • in diesem Teilprojekt wurden auf Rekombinase Polymerase Amplifikation basierte "lateral flow strip"- Nachweisverfahren entwickelt
  • die Aufgabe besteht darin bisher entwickelte Verfahren zu optimieren und den Transfer der Verfahren in ein Labor am Institute Pasteur de Dakar im Senegal zu betreuen

Ihr Profil

  • gesucht wird eine promovierende oder promovierte Biologin*
  • Erfahrungen mit Amplifikationsverfahren insbesondere Echtzeit-PCR oder isothermen Amplifikationsverfahren sind Voraussetzung
  • Erfahrungen mit NGS-Methoden wären wünschenswert
  • gute Englischkenntnisse sind unerlässlich, Französischkenntnisse wären wünschenswert
  • die Bereitschaft für einen 1-2 monatiger Aufenthalt im Senegal sollte gegeben sein

Wir bieten Ihnen

• eine auf 18 Monate befristet Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
• eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
• die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
• flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team

Die MHB fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und sieht in der Vielfalt ihrer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Hintergründen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für inhaltliche Auskünfte zur Stelle wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Manfred Weidmann, Gastwissenschaftler der Ihnen per Telefon unter 017649588432 gerne zur Verfügung steht.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Institut für Physiologie

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung:

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d, 20 Wochenstunden) am Institut für Physiologie

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf sieht ihren Gründungsauftrag in einer Antwort auf geänderte Anforderungen an das Gesundheitswesen in einem Flächenland und steht für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patient*innenversorgung.

Der von der MHB angebotene Brandenburger Modellstudiengang Medizin (BMM) folgt didaktisch der Methodik des problemorientierten Lernens (POL), ist praxisorientiert und wissenschaftsbasiert. Forschungsschwerpunkt des Instituts für Physiologie ist die Funktion von Blutgefäßen. Es werden Mechanismen der Regulation des Gefäßmuskeltonus durch hormonelle und neuronale Einflussfaktoren sowie der Signalverarbeitung innerhalb der Gefäßmuskulatur untersucht. Ein wichtiger Aspekt der Forschungsaktivitäten ist das bessere Verständnis altersabhängiger Veränderungen der Gefäßfunktion.

Ihre Aufgaben

  • Durchführung von Forschungsprojekten am Institut für Physiologie
  • Interaktion mit klinischen Kooperationspartnern
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Fach Physiologie im BMM
  • Weiterentwicklung von Lehrformaten des Instituts für Physiologie
  • Beteiligung an der Lehrorganisation
  • Beteiligung am Aufbau des Instituts für Physiologie

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Humanmedizin, Humanbiologie, Biochemie oder verwandter Fachrichtungen
  • Lehrerfahrung, bevorzugt im Fach Physiologie im Kontext der medizinischen Ausbildung
  • Medizin- oder hochschuldidaktische Weiterbildung bzw. lebhaftes Interesse daran
  • Freude am Umgang mit Studierenden
  • professionelle Lehreinstellung
  • Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und gute kommunikative Eigenschaften
  • Reisebereitschaft zwischen den verschiedenen Campusstandorten der MHB

Wir bieten Ihnen

  • eine Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team

Die MHB fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und sieht in der Vielfalt ihrer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Hintergründen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für inhaltliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr. med. Olaf Grisk, Institut für Physiologie, Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) Email: olaf.grisk@mhb-fontane.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie

Bereich: Psychologie
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie

unbefristet in Vollzeit am Standort Neuruppin zu besetzen.
 
Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.
 
In der Ausbildung von Psychotherapeut*innen hat sie mit den Ruppiner Kliniken, dem Immanuel Klinikum Rüdersdorf und der Salus Klinik Lindow sowie weiteren kooperierenden Therapieeinrichtungen eine enge Verzahnung von Lehre und berufspraktischen Einsätzen realisiert. Entsprechend bietet die MHB den polyvalenten Bachelorstudiengang Psychologie und den Masterstudiengang Klinische Psychologie und Psychotherapie an, der Studierende im Rahmen des neuen Direktstudiums für die Approbationsprüfung befähigt.
 
 
Ihre Aufgaben
 
  • Lehre im Fachgebiet Klinische Psychologie im Bachelorstudiengang Psychologie und dem Masterstudiengang Klinische Psychologie und Psychotherapie im Umfang von bis zu 12 SWS
  • Mitarbeit in organisatorischen Aufgaben des Lehrstuhls, Betreuung von Abschlussarbeiten und studentischen Hilfskräften
  • Eigenständige Initiierung und Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich der Klinischen Psychologie
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Forschungsanträgen

Ihr Profil

  • Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Psychologie (Diplom oder Master)
  • Eine Approbation in Psychologischer Psychotherapie oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Fachkunde Verhaltenstherapie
  • Erfahrung in der Konzeption, Durchführung und Auswertung empirisch-experimenteller wissenschaftlicher Studien (bevorzugt mit Anschlussfähigkeit an die Schwerpunktthemen der Professur: Placebo-/Noceboeffekte, Anhaltende Trauerstörung) oder Bereitschaft, diese zu erwerben
  • zuverlässige und selbständige Arbeitsweise, hohe Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Freude an der Lehre und der Betreuung von Studierenden
  • eine Promotion im Fach Psychologie sowie internationale Publikationserfahrungen und Erfahrungen in der Drittmittelakquise sind von Vorteil

Wir bieten Ihnen

  • eine zunbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • bei Interesse die Unterstützung bei der eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion, Habilitation)
  • die Möglichkeit zur Entwicklung oder Fortführung eigener Forschungsinteressen
  • ein interdisziplinäres Arbeitsfeld mit idealen Kooperationsmöglichkeiten im Rahmen unserer Universitätskliniken
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • Option auf ein Dienstfahrrad bei einer Festanstellung
  • 28 Tage Urlaub
  • Zusätzlich Weihnachten und Silvester frei

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.
 
Auch wenn Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.
 
Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.
 
Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Frau Prof. Bettina Doering, Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie, die Ihnen per E-Mail unter bettina.doering@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung steht.
Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

 


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie ( auf zwei Jahre befristet)

Bereich: Psychologie
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie

zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet auf zwei Jahre, in Teilzeit, am Standort Neuruppin zu besetzen.
 
Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.
 
In der Ausbildung von Psychotherapeut*innen hat sie mit den Ruppiner Kliniken, dem Immanuel Klinikum Rüdersdorf und der Salus Klinik Lindow sowie weiteren kooperierenden Therapieeinrichtungen eine enge Verzahnung von Lehre und berufspraktischen Einsätzen realisiert. Entsprechend bietet die MHB den polyvalenten Bachelorstudiengang Psychologie und den Masterstudiengang Klinische Psychologie und Psychotherapie an, der Studierende im Rahmen des neuen Direktstudiums für die Approbationsprüfung befähigt.
 
 
Ihr Aufgaben
 
  • Lehre im Gebiet der Klinischen Psychologie im Bachelorstudiengang "Psychologie" oder Masterstudiengang "Klinische Psychologie und Psychotherapie" im Umfang von 2 SWS
  • Mitarbeit in Forschungsprojekten an der Professur zu aktuellen Schwerpunktthemen: Trauer und Anhaltende Trauerstörung
  • Beteiligung an der Verwertung von Forschungsergebnissen in Form von Kongressbeiträgen und Publikationen
  • Betreuung von studentischen Qualifikationsarbeiten im Zusammenhang mit den Forschungsprojekten
 
Ihr Profil
 
  • mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Psychologie (Master/ Diplom)
  • zuverlässige und selbständige Arbeitsweise, hohe Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit
  • gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Vorerfahrung oder Interesse an empirisch-experimenteller Forschung
  • Lehrerfahrung im Bereich der Klinischen Psychologie ist von Vorteil
 
Wir bieten Ihnen
 
  • eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • flexible Arbeitszeiten bzw. Möglichkeit zur mobilen Arbeit nach Rücksprache
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • ein spannendes, interdisziplinäres Forschungsgebiet mit bestehenden Kooperationsstrukturen
  • bei Interesse die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation im Bereich der Klinischen Psychologie (Promotion, Dr. rer. medic.)

 

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Prof. Bettina Doering, Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie, per E-Mail unter bettina.doering@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

 
 
 

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie (auf zwei Jahre befristet)

Bereich: Psychologie
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie

befristet auf zwei Jahre, in Teilzeit am Standort Neuruppin zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.
 
In der Ausbildung von Psychotherapeut*innen hat sie mit den Ruppiner Kliniken, dem Immanuel Klinikum Rüdersdorf und der Salus Klinik Lindow sowie weiteren kooperierenden Therapieeinrichtungen eine enge Verzahnung von Lehre und berufspraktischen Einsätzen realisiert. Entsprechend bietet die MHB den polyvalenten Bachelorstudiengang Psychologie und den Masterstudiengang Klinische Psychologie und Psychotherapie an, der Studierende im Rahmen des neuen Direktstudiums für die Approbationsprüfung befähigt.
 
 
Ihre Aufgaben
 
  • Mitarbeit in Forschungsprojekten an der Professur zu aktuellen Schwerpunktthemen: Placebo- und Noceboeffekten
  • Beteiligung an der Verwertung von Forschungsergebnissen in Form von Kongressbeiträgen und Publikationen
  • Betreuung von studentischen Qualifikationsarbeiten im Zusammenhang mit den Forschungsprojekten
 
Ihr Profil
 
  • mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Psychologie (Master/ Diplom)
  • Interesse an einer wissenschaftlichen Weiterqualifikation im Bereich der Klinischen Psychologie (Promotion, Dr. rer. medic.)
  • zuverlässige und selbständige Arbeitsweise, hohe Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit
  • gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung in der Planung, Durchführung und Auswertung von wissenschaftlichen Studien (vor allem experimentelle Ansätze) sowie Erfahrung in der Darstellung der Ergebnisse (z.B. in Form von wissenschaftlichen Publikationen oder Präsentation auf Konferenzen) sind von Vorteil.
 
Wir bieten Ihnen
 
  • eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stellemit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • ein spannendes, interdisziplinäres Forschungsgebiet mit bestehenden Kooperationsstrukturen
  • die Möglichkeit, eigene wissenschaftliche Fragestellungen im Rahmen der Placebo- und Noceboforschung zu entwickeln und zu verfolgen
  • flexible Arbeitszeiten bzw. Möglichkeit zur mobilen Arbeit nach Rücksprache

 

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.
 
Auch wenn Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.
 
Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.
 
Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Frau Prof. Bettina Doering, Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie, per E-Mail unter bettina.doering@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.
 
Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.
 
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
 
 
 
 
 

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Studiengangsentwicklung

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Studiengangsentwicklung

befristet auf 6 Monate, in Vollzeit am Standort Neuruppin oder am Standort Brandenburg an der Havel zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Kernelement des Medizinstudiums ist der Dezentrale Studienabschnitt der Semester 8 bis 10, in dem die Studierenden ihre vornehmlich klinisch-orientierte Ausbildung in einem Netzwerk von kooperierenden Kliniken absolvieren. Im Sinne der kontinuierlichen Lehrverbesserung findet gegenwärtig ein grundlegende inhaltliche und organisatorische Überarbeitung des Dezentralen Studienabschnitts statt.

Ihre Aufgaben

  • Projektkoordination der Überarbeitung des Dezentralen Studienabschnitts der Semester 8 bis 10
  • Beteiligung an der inhaltliche und methodischen Weiterentwicklung des Dezentralen Studienabschnitts

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss (Medizin, Gesundheits-, Lebenswissenschaft oder vergleichbares)
  • Erfahrung im Projektmanagement, selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise, sehr gute kommunikative Eigenschaften
  • Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von Studiengängen erwünscht

Wir bieten Ihnen

  • eine auf 6 Monate befristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Brandenburg an der Havel oder Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Stefanie Oess, Prodekanin für Studium und Lehre, die Ihnen per Telefon unter der 03391 39-14800 oder per E-Mail unter stefanie.oess@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung steht.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Prüfungsbereich

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Prüfungsbereich

unbefristet, in Vollzeit am Standort Neuruppin zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Ihre Aufgaben

Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit mit Freude an der Gestaltung von innovativen Prüfungsprozessen. Wir begreifen die Prüfung und ein erfolgreiches constructive alignement als zentralen Baustein der Qualität der Lehre und Ihnen kommt hier eine Schlüsselposition in der Koordination der verschiedenen an der Lehrplanung und -durchführung beteiligten Personen, Bereichen und Inhalten zu. Als junge Hochschule mit innovativen Studiengängen und dezentraler Struktur wollen wir den Prüfungsbereich strategisch ausbauen. Wir versprechen uns von Ihnen eine qualitativ hochwertige Umsetzung bereits an der MHB etablierter Prüfungsformate, wie z.B. OSCE, sowie neuer Arbeitsplatz-basierter Prüfungen an allen Standorten, eine aktive Beteiligung an der hochschuldidaktischen Weiterbildung der Dozierenden sowie neue Impulse in der Weiterentwicklung der Prüfungen.

Ihre Kernaufgaben sind:

  • Vorbereitung und Durchführung verschiedener Prüfungsformate in Zusammenarbeit mit den Dozierenden und dem Team im Prüfungsbereich
  • Sicherstellung der inhaltlich-didaktischen Qualität der bereits etablierten Prüfungen (z.B. OSCE und MC)
  • Entwicklung und Implementierung neuer innovativer Prüfungsformate incl. Arbeitsplatz-basierter Prüfungen
  • Beratung des Prüfungsausschusses bzw. der Hochschulleitung in prüfungsrelevanten Fragen
  • Auswertung des Progress-Test Medizin
  • Konzeption und Durchführung hochschuldidaktischer Weiterbildungen im Bereich Prüfung
  • Forschung im Bereich Prüfungen in Kooperation mit dem Zentrum für Ausbildungsforschung, Publikation, Vorstellung der Ergebnisse auf Kongressen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Medizin, Psychologie, Gesundheitswissenschaften oder vergleichbarer Abschluss (Staatsexamen, Master oder äquivalent)
  • Abgeschlossene Medizin- oder Hochschuldidaktische Weiterbildung; Master of Medical Education (MME) wünschenswert
  • Erfahrungen im Prüfungswesen von Hochschulen; Erfahrung im ärztlichen/gesundheitswissenschaftlichen Bereich und im Umgang mit Prüfungssoftware von Vorteil
  • Selbständige, strukturierte, ziel- und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • eine Vollzeitstelle  mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle wenden Sie sich bitte an Prof. Stefanie Oess, Prodekanin für Studium und Lehre, die Ihnen per Telefon unter der 03391 39-14800 oder per E-Mail unter stefanie.oess@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung steht.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für die Semesterplanung und Modulbetreuung Psychologie

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg ist ab sofort eine unbefristete Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für die Semesterplanung und Modulbetreuung Psychologie

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Die Stelle ist im Dezernat für Studium und Lehre im Team Studiengangsorganisation angesiedelt.

Ihre Aufgaben

  • zentrale Ansprechperson für Studierende und Dozierende für alle Belange rund um die Planung, Organisation, Kommunikation und inhaltliche Weiterentwicklung im Studiengang Psychologie
  • Modulbetreuung, Teilnahme an Modulplanungssitzungen, Aktualisierung der Modulhandbücher
  • Lehrplanung und Lehrberechnung: Konzeption und Organisation von Lehrveranstaltungen, Abstimmung des Dozierendeneinsatzes mit den Koordinatoren der Kliniken und Modulverantwortlichen
  • Dozierendenbetreuung und -akquise
  • Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Curricula, Modulstrukturen und Studiengangskonzepte
  • Qualitätssicherung des Lehrangebots
  • eigene Lehr– und/oder Forschungsaktivitäten erwünscht
  • Bereitstellung/Aufbereitung von Informationen und Materialien für die Moodle-Plattform, Pflege des CMS

Ihr Profil

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in der Psychologie oder einem gesundheits- bildungs- oder sozialwissenschaftlichen Fach
  • relevante Kenntnisse im Bereich Psychologie nachgewiesen durch berufliche Erfahrungen und/oder Weiterbildungen
  • Erfahrung in der Beratung und Betreuung von Kunden und/oder Teams wünschenswert
  • Fähigkeit zur effektiven Gestaltung und Steuerung von Prozessabläufen
  • Erfahrungen im Projekt- und Planungsmanagement, idealerweise im Hochschulkontext o.ä.
  • hohe Service- und Dienstleistungsmentalität
  • Kontakt- und Kommunikationsfreude
  • selbstständige, strukturierte sowie ziel- und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • sicherer Umgang mit MS-Office Programmen, idealerweise auch mit Campus Management Systemen
  • Deutschkenntnisse sind auf min. C1-Niveau

Wir bieten Ihnen

  • eine unbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • Option auf ein Dienstfahrrad bei einer Festanstellung
  • zusätzlich Weihnachten und Silvester frei

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen die Leiterin des Dezernats für Studium und Lehre, Frau Jacqueline May per Telefon unter 03391 39-14220 oder per E-Mail unter jacqueline.may@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) Gleichstellung und Diversität

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Teilzeitstelle (50 %) als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) Gleichstellung und Diversität

zu besetzen. Arbeitsort ist Neuruppin, die Tätigkeit ist auch von anderen MHB-Standorten aus möglich.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der Patient*innen zentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Mit der Neuwahl der Vizepräsidentin soll der Bereich Gleichstellung an der MHB gestärkt werden. Dazu soll eine Stelle neu eingerichtet werden, die die Aktivitäten zu Gleichstellung und Diversität an der MHB und dem Universitätsklinikums-Verbund miteinander vernetzt und die Chancengleichheit voranbringt.

Ihre Aufgaben

  • Koordination der Gleichstellungskommission im Auftrag der Vizepräsidentin
  • Inhaltliche Impulse für die Gleichstellung an der MHB
  • Erstellung der Gleichstellungskonzepte und Gleichstellungspläne sowie das Monitoring der Umsetzung
  • Entwicklung und Durchführung von Workshops und Weiterbildungsangeboten zu Gleichstellungsthemen
  • Austausch und Zusammenarbeit mit den Kliniken des Universitätsklinikums-Verbundes und anderen kooperierenden Kliniken
  • Bearbeitung von Eingaben im MHB-Beschwerdemanagement zu Anliegen, die mit Diskriminierung zu tun haben
  • Unterstützung und Beratung von Hochschulaktivitäten (z. B. Mentoring-Programm, Familienbüro, Internationalisierung etc.)

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, bevorzugt mit Bezug auf Gender Studies und/oder den Gesundheitsbereich bzw. Vorerfahrung als Gleichstellungbeauftragte*r
  • Kenntnisse und Erfahrungen mit dem Klinikbetrieb von Vorteil
  • hohe kommunikative Kompetenz in gesprochener und geschriebener Sprache, insbesondere Deutsch
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Ergebnisorientierung

Wir bieten Ihnen

  • eine unbefristete Anstellung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • flexible Möglichkeiten zur Arbeitsgestaltung (Präsenztag nach Absprache in Neuruppin, eine Tätigkeit ist auch an einem anderen MHB-Standort möglich)
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • ggf. ist eine wissenschaftliche Tätigkeit an der MHB (z.B. im Bereich Versorgungsforschung, Gendermedizin o. ä.), neben der Teilzeitstelle an der MHB, ebenfalls möglich

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Prof. Dr. Irene Hinterseher per Telefon unter 03391-39-47110 oder per E-Mail irene.hinterseher@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) in der Studienberatung

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg ist ab sofort eine unbefristete Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) in der Studienberatung

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Die Stelle ist im Dezernat für Studium und Lehre im Team Studierendenservice angesiedelt.

Ihre Aufgaben

  • Beratung von Studierenden und Studieninteressierten zur Studienwahl, Studienkonzepten, Studienangebote, Studienfinanzierung, Studienverlauf, Studienabbruch und zum Studium in besonderen Lebenslagen
  • Koordination der International Office-Aktivitäten, Erasmus+ Koordination
  • Mitwirkung an der Weiterentwicklung von Beratungs- und Unterstützungsangeboten
  • Studienberatung im Rahmen von internen und externen Veranstaltungen
  • Vernetzung von internen und externen Partnern/Anlaufstellen, Auf- und Ausbau von Kooperationen
  • Mitbetreuung der Social Media Kanäle und des Webseite-Auftritts
  • Durchführung von Markt– und Wettbewerbsanalysen sowie Statistiken
  • Bearbeitung und Pflege von Daten im Campus Management System

Ihr Profil

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in der Psychologie oder einem gesundheits-, bildungs- oder sozialwissenschaftlichen Fach
  • Erfahrung in der Studienberatung und im Austausch mit Kunden wünschenswert
  • Erfahrung im International Office/Akad. Auslandsamt von Vorteil
  • hohe Service- und Dienstleistungsmentalität
  • Kontakt- und Kommunikationsfreude
  • selbstständige, strukturierte sowie ziel- und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • sicherer Umgang mit MS-Office Programmen, idealerweise auch mit Campus Management Systemen
  • Deutschkenntnisse auf min. C1-Niveau, Englisch auf B2-Niveau

Wir bieten Ihnen

  • eine unbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • Option auf ein Dienstfahrrad bei einer Festanstellung
  • Zusätzlich Weihnachten und Silvester frei

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen die Leiterin des Dezernats für Studium und Lehre, Frau Jacqueline May per Telefon unter 03391 39-14220 oder per E-Mail unter jacqueline.may@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in / IT-Koordinator*in (m/w/d)

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg ist ab sofort eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in / IT-Koordinator*in (m/w/d)

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit den drei Universitätskliniken Ruppiner Kliniken, Städtisches Klinikum Brandenburg und das Immanuel Klinikum mit den zwei Standorten Bernau Herzzentrum Brandenburg und Rüdersdorf, sowie aktuell insgesamt über 35 kooperierenden Krankenhäusern und mehr als 150 Lehrpraxen steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patient*innenversorgung. Ihren Gründungsauftrag sieht sie in einer Antwort auf geänderte Anforderungen an das Gesundheitswesen im Land Brandenburg und in vergleichbaren Regionen. Einen speziellen Forschungsschwerpunkt der MHB bildet das Thema „Patient*innenzentrierte Gesundheitsversorgung alternder Menschen in einem Flächenland“.

Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der „Gesundheit und Medizin des Alterns“. Wir laden Sie ein, in einer stetig wachsenden Forschungslandschaft neue Wege zu gehen. Sie arbeiten hier in einem sich entwickelnden Umfeld, in dem Sie selbst viel bewirken können. Die Biomaterial- und Datenbank Brandenburg ist u. a. angesiedelt im neu erbauten Forschungshaus des Zentrums für Krankheitsorientierte Translationale Grundlagenforschung Brandenburg (ZKTG-BB) und verbindet die dezentralen Standorte des Universitätsklinikums im Bereich Biomaterialien und Biodaten. Die zu besetzende Stelle ist zunächst auf 1 Jahr befristet, eine Verlängerung wird angestrebt.
Wir bieten eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld mit Raum für Ihre persönliche Entwicklung.

Ihre Aufgaben

  • Sie begleiten zusammen mit der IT den Ausbau der Biomaterial- und Datenbank
  • Sie optimieren in Zusammenarbeit mit dem Dienstleister, dem Qualitätsmanagement und dem Datenschutz die Nutzung der Datenbank
  • Sie unterstützen biomedizinischen Forscher bei der Nutzung der IT-Plattform

Ihr Profil

  • (Hochschul-) Abschluss in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik (MINT)
  • Sie haben Freude an interdisziplinärer Arbeit zwischen Medizinern, Biologen und Biometrikern
  • Sie verfügen über eine strukturierte Arbeitsweise und ein schnelles Verständnis von Prozessen und Abläufen aus
  • Ein professioneller Umgang mit den modernen Mitteln der Informationstechnologie (MS Office, d. h. Word / Excel / Outlook / PowerPoint, Datenbanken, moderne Datenkommunikation) ist für Sie selbstverständlich
  • Sie zeichnet eine hohe Selbstständigkeit, eine schnelle Auffassungsgabe, ein strukturierter, zuverlässiger Arbeitsstil und hohe Sorgfalt ebenso aus wie Teamfähigkeit und gute kommunikative Eigenschaften
  • Gute Englischkenntnisse sind von Vorteil

Wir bieten Ihnen

  • eine zunächst bis zum 31.12.2022 befristet Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einemengagierten Team

Die MHB fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und sieht in der Vielfalt ihrer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Hintergründen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für inhaltliche Auskünfte zur Stelle wenden Sie sich bitte an Dr. Kathrin Reissig, die Sie per E-Mail unter kathrin.reissig@mhb-fontane.de und Ihnen per Telefon unter 03381 2122 818 gerne zur Verfügung steht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Allgemeinmediziner*in (m/w/d) als akademische*r Mitarbeiter*in

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Allgemeinmediziner*in als akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Institut für Allgemeinmedizin

befristet auf zwei Jahre (mit der Option auf Verlängerung), in Teilzeit (50%)  zu besetzen. Arbeitsort ist schwerpunktmäßig Brandenburg an der Havel.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.
 
Die Stelle soll Praxistätigkeit ermöglichen. Perspektivisch erwarten wir einen weiteren personellen Aufwuchs in diesem Bereich ab 1.1.2023.
 
Ihre Aufgaben:
  • Vernetzung mit den niedergelassenen Allgemeinmedizinern Brandenburgs in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Lehrpraxen und dem Netzwerk Forschungspraxen an der MHB
  • Einwerben von Drittmitteln für die Entwicklung von Forschungsprojekten im Bereich Allgemeinmedizin,
  • Stärkung der allgemeinmedizinischen Lehre im Brandenburger Modellstudiengang in enger Kooperation mit dem regionalen Lehrpraxen-Netzwerkes
  • Vorbereitende Arbeiten für das Kompetenzzentrum Weiterbildung in der Allgemeinmedizin
  • Präsentation von Forschungsergebnissen auf nationalen und internationalen Kongressen

Ihr Profil:

  • Facharzt*ärztin für Allgemeinmedizin
  • Langjährige Praxis- und Forschungserfahrung
  • Erfahrung in der allgemeinmedizinischen Lehre vor allem in Modellstudiengängen
  • Interesse an der Entwicklung neuer innovativer Lehrformate zur Stärkung der Allgemeinmedizin im Brandenburger Modellstudiengang
  • Interesse an der Entwicklung von Versorgungsmodellen und – konzepten
  • Erfolgreiche Drittmittel-Akquise von Vorteil
  • Forschungserfahrungen im Bereich Versorgungsforschung mit besonderem Fokus auf die geriatrische Versorgung von Vorteil
  • Interesse am Aufbau einer medizinischen Fakultät und Universität, die Lehre, Forschung und Versorgung zusammendenkt
  • Teamfähigkeit
  • Gerne mit eigener Praxistätigkeit
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft und Ergebnisorientierung
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen:

  • eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • in einem engagierten multidisziplinären Team zu arbeiten

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Brandenburg an der Havel ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Christine Holmberg, Leiterin des Instituts für Sozialmedizin und Epidemiologie sowie kommissarische Leitung des Instituts für Allgemeinmedizin, die Ihnen unter 03381-411281 oder per E-Mail unter christine.holmberg@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung steht.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Lehrbeauftragte*r (m/w/d) auf Honorarbasis für Lehrveranstaltungen im Bereich der klinischen Kinder- und Jugendpsychotherapie (verhaltenstherapeutisch, psychodynamisch, systemisch)

Bereich: Psychiatrie & Psychotherapie
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung:
Befristung:

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Lehrbeauftragte*r (m/w/d) auf Honorarbasis für Lehrveranstaltungen im Bereich der klinischen Kinder- und Jugendpsychotherapie (verhaltenstherapeutisch, psychodynamisch, systemisch)

am Standort Neuruppin zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Neben theoretischen Inhalten liegt ein besonderer Schwerpunkt der Lehrveranstaltungen auf der Vermittlung von praktischen Kenntnissen und verfahrenspezifischen Methoden der Psychotherapie im Sinne der neuen Approbationsordnung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (PsychThApprO).

Ihre Aufgaben:

  • Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen in Absprache mit den Modulverantwortlichen in der Psychologie
  • Kontakt zu Studierenden, Lehrenden und der Studiengangsorganisation der MHB
  • ggf. Prüfungsabnahme

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Approbation zur Kinder- und Jugendpsychotherapeut*in
  • Praktische Berufserfahrung, gerne auch in der Lehre
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Office-Programmen
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Eigenverantwortliche und effiziente Arbeitsweise, hohes Maß an Flexibilität, Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit
  • Wünschenswert: erste Erfahrungen mit Programmen der Online-Lehre (z. B. Webex)

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • die Möglichkeit, neue Lehr- und Lernformate für den Studiengang in Zusammenarbeit mit den Modulverantwortlichen zu gestalten

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Christina Schardt, per Telefon unter der 03391 39-14662 gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Stelle als Chief Operating Officer (COO)

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum 01.06.2022 eine Stelle als
 
 
Chief Operating Officer (COO)
 
 
unbefristet in Vollzeit am Standort Brandenburg an der Havel zu besetzen.
 
 
Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.
 
Die Alternsforschung ist eine strategische Forschungsrichtung der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB) mit dem Ziel die Prävention, Diagnose und Prognose alternsbedingter Krankheiten zu verbessern. Das Zentrum für Alternsforschung - Brandenburg (ZAF-BB) i.G. betreibt und fördert zukünftig disziplinäre und interdisziplinäre translationale und klinische Forschung des Alterns und unterstützt die dezentrale Organisationsstruktur dieser Hochschule.
 
 
Ihre Aufgaben
 
  • verantwortlich für das Funktionieren des Betriebs des Zentrums nach Vorgaben des Vorstandes und der Mitgliederversammlung
  • Führung der Geschäftsstelle des ZAF-BB
  • Besondere Aufgaben / Nebenaufgaben:
  • Einberufung und Koordinierung der Vorstandsitzungen
  • Koordinierung von Vorschlägen zur strategischen Ausrichtung des ZAF-BB zur Diskussion und zum Beschluss im Vorstand
  • Organisation des jährlichen Kongresses „Altern“ der MHB sowie weiterer Symposien zur Thematik
  • standortübergreifende Vernetzung zur Initiierung, Durchführung, Auswertung und Publikation von Forschungsprojekten aus Translation, Klinik und Versorgung
  • Aufbau, Organisation und Pflege von Kooperationen mit anderen Institutionen und Arbeitsgruppen (national und international)
  • Öffentlichkeitsarbeit des ZAF-BB, unterstützt durch die entsprechenden Strukturen oder Funktionsträger der MHB
  • Verwaltung der dem ZAF-BB zugeordneten Mittel im Rahmen des durch den Vorstand festgelegten Finanzplans
  • Teilnahme an forschungsrelevanten nationalen und internationalen Tagungen und Kongresse
 
Ihr Profil
 
  • erfolgreich abgeschlossener Hochschulabschluss in einer tätigkeitsbezogenen Fachrichtung
  • Nachweis der Fähigkeit zur selbstständigen wissenschaftliche Arbeit (Promotion)
  • mehrjährige Erfahrung im Verwaltungs- und Wissenschaftsmanagement in Forschungseinrichtungen
  • eigene Praxis in Projektbeantragung und – steuerung
  • Vertrautheit mit der deutschen, europäischen und internationalen Forschungs- und Förderlandschaft
  • Führungserfahrung
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Service- und Dienstleistungsorientierung
  • ausgesprochene Beherrschung von Präsentations-, und Moderationstechniken
  • verantwortlich für das Funktionieren des Betriebs des Zentrums nach Vorgaben des Vorstandes und der Mitgliederversammlung
  • Führung der Geschäftsstelle des ZAF-BB

 

Wir bieten Ihnen

  • eine unbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • Option auf ein Dienstfahrrad bei einer Festanstellung
  • 28 Tage Urlaub
  • Zusätzlich Weihnachten und Silvester frei

 

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Brandenburg an der Havel ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Frau Dr. Kathrin Reißig, per Telefon unter der +493381 - 21 22 818 gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Sonstige Mitarbeiter*innen

50% Sekretariatsstelle (m/w/d) im Institut für Versorgungs- und Gesundheitssystemforschung (IVGF)

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Sonstige*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg ist eine bis Ende 2024 befristete

50% Sekretariatsstelle (m/w/d) im Institut für Versorgungs- und Gesundheitssystemforschung (IVGF)

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung.

Das Institut für Versorgungs- und Gesundheitssystemforschung (IVGF) wurde zum 01.09.2021 gegründet. Das Institut ist angesiedelt am Zentrum für Versorgungsforschung Brandenburg (ZVF-BB), am Standort Rüdersdorf.

Ihre Aufgaben

  • Allgemeine Assistenz- und Sekretariatsaufgaben
  • Planung, Durchführung, Koordination und Kontrolle administrativer Vorgänge
  • Elektronische und schriftliche Korrespondenz, Telefonate, Terminplanung
  • Verwaltung zugewiesener Finanzmittel
  • Überwachung des Mitteleingangs und der Mittelverausgabung, Veranlassung von Zahlungsausgängen sowie Kontenführung
  • Vorbereitung und Organisation von Veranstaltungen (insb. Im Masterstudiengang Versorgungsforschung)

Ihr Profil

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau /-mann (m/w/d) für Bürokommunikation oder eine andere vergleichbare Qualifikation
  • Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position ist wünschenswert, aber keine Voraussetzung / Berufseinsteiger*innen sind herzlich willkommen
  • sehr gute Kenntnisse in allen Office - Anwendungen
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie ein freundliches und serviceorientiertes Auftreten
  • gute Englischkenntnisse in Schrift wünschenswert

Wir bieten Ihnen

  • eine bis Ende 2024 befristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfaltigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • Arbeitsort ist Rüdersdorf bei Berlin
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Rüdersdorf ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch.

Für inhaltliche Auskünfte zur Stelle wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Dawid Pieper, Leiter des Instituts für Versorgungs- und Gesundheitssystemforschung, der Ihnen per E-Mail unter dawid.pieper@mhb-fontane.de zur Verfügung steht.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Assistenz der Geschäftsführung (m/w/d)

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Sonstige*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung:
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Vollzeit- oder Teilzeitstelle als

Assistenz der Geschäftsführung (m/w/d)

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft mit vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf.

Am Standort Neuruppin sind Sie die rechte Hand unserer zwei Geschäftsführer und Ihr Hauptaugenmerk liegt darauf, den beiden das Leben leichter zu machen, indem Sie etwa den stets gut gefüllten Terminkalender koordinieren, bei der Vorbereitung der anstehenden Termine unterstützen und als erste*r Ansprechpartner*in der Hochschule für interne und externe Belange zur Verfügung stehen.

Neben diesen wiederkehrenden Aufgaben tragen Sie dazu bei, dass die MHB weiter aus Ihren Kinderschuhen herauswächst und sich gut weiterentwickeln kann. Dies bedeutet, dass Sie eigenverantwortlich und selbstständig bereits bestehende Prozesse neu strukturieren und verbessern oder sogar ganz neu denken. Anstehende neue Projekte sind beispielsweise die Umstrukturierung / Neugestaltung unternehmensinterner Laufwerke und Ordner sowie die Übernahme der Koordination des Facility Managements. Zusätzlich gibt es ganz viel Raum für eigene Projekt- und Gestaltungsideen sowie zur persönlichen Entfaltung.

Ein weiterer Aufgabenschwerpunkt ist es, die Zusammenarbeit zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat zu unterstützen und die unterschiedlichen Interessen zusammenzuführen sowie zum Beispiel in Betriebsvereinbarungen zu formulieren.

Unterstützung erhalten Sie, vor allem bei der Terminkoordination und -vorbereitung, aus dem Sekretariat der Geschäftsführung. Mit den lieben Kolleg*innen arbeiten Sie eng und kommunikativ zusammen.

Sie passen zu uns, wenn Sie ein*e Macher*in sind, der/die auch im alltäglichen Trubel jederzeit die Ruhe und den Überblick behält und für sein/ihr Gegenüber stets ein Lächeln übrighat.

Administrative Aufgaben, wie beispielsweise Aktenführung, Dokumentation und Rechnungsprüfung erledigen Sie mit sorgfältiger Leichtigkeit.

Sie trauen sich, auch unkonventionelle Ideen einzubringen und lassen sich nicht entmutigen, wenn Entscheidungen auch mal etwas länger dauern.

Auf Vereinbarungen mit Ihnen kann man sich jederzeit verlassen. Ihre Offenheit lässt Sie in der internen und externen Kommunikation das direkte Gespräch suchen, statt endlose E-Mails zu verfassen.

Wo schnell eine Entscheidung hermuss, treffen Sie diese entweder eigenständig oder nach vorheriger Abstimmung.

Wir passen zu Ihnen, wenn Sie interessiert sind an einer sinnvollen Beschäftigung mit der Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken, flache Hierarchien ebenso schätzen wie eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team, Familie und Beruf miteinander vereinbaren möchten und Sie auf der Suche nach einer langfristigen beruflichen Perspektive sind.

Ihr Lieblingsplatz ist nicht das Home-Office und Sie möchten (in außerpandemischen Zeiten) auch mal etwas Anderes als die eigenen vier Wände sehen. In Ihrem zukünftigen Büro können Sie den schönsten Ausblick auf dem Campus genießen.

Ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz ist für uns ebenso selbstverständlich wie die flexible Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit.

Auch wenn Neuruppin ein wunderschöner Ort ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der tägliche Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie sich bewerben sollen und mehr über diese Stelle erfahren möchten, greifen Sie zum Telefon. Cindy Tauber und Julia Erfurth stehen Ihnen unter 03391 39-14110 für alle Fragen zur Verfügung. Gerne können Sie uns auch eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an personal@mhb-fontane.de senden. Wir melden uns bei Ihnen.

Wenn Sie sich direkt bewerben möchten, nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular.

Die MHB fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und sieht in der Vielfalt ihrer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.

Wir weisen darauf hin, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Beschäftigung auf geringfügiger Basis in der Personalverwaltung

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Sonstige*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle auf

geringfügiger Basis in der Personalverwaltung

befristet auf ein Jahr (mit der Option auf Verlängerung), am Standort Neuruppin, zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Am Standort Neuruppin sind Sie die gute Seele in der neu geschaffenen Personalabteilung und unterstützen die Personalreferentinnen bei allen administrativen Tätigkeiten.

Ihre Aufgaben:

  • Sie sind dafür verantwortlich, die Schreibtische der Referentinnen von Personalverträgen und anderen Unterlagen freizuhalten und diese an die entsprechenden Empfänger*innen zu verteilen
  • Sie übernehmen den allgemein anfallenden Schriftverkehr und die Bearbeitung der Ablage
  • Sie sichern die digitale Archivierung der Personaldokumente

Ihr Profil:

  • Sie passen zu uns, wenn Sie sich sicher in Wort und Schrift ausdrücken können und über grundlegende Kenntnisse in Microsoft Office verfügen.
  • Sie würden sich nicht als Plaudertasche bezeichnen, denn Ihnen ist bewusst, dass Sie im Personalreferat mit vertraulichen Dokumenten arbeiten.
  • Es macht Ihnen Freude, die Ihnen übertragenden Routine-Aufgaben sorgfältig zu erledigen, um die Personalreferentinnen zu entlasten.


Wir bieten Ihnen:

  • Wir passen zu Ihnen, wenn Sie sich eine zusätzliche Aufgabe wünschen, die sich mit Ihrem Alltag vereinbaren lässt.
  • Sie wohnen in oder in der Nähe von Neuruppin und sind an mehreren Tagen pro Woche für kürzere Zeitfenster einsatzbereit, zum Beispiel an drei Tagen für 3 – 4 Stunden.
  • In unserer professionellen Zusammenarbeit kommt Lachen nicht zu kurz und auch einem privaten Gespräch zwischendurch steht nichts im Weg.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle wenden Sie sich bitte an unsere Personalreferentinnen, Frau Taubner und Frau Erfurth, die Ihnen per Telefon unter der 03391 39-14110 oder per E-Mail unter personal@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung steht.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular.

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 


Medizinisch-/Biologisch-/Pharmazeutisch-Technische*r Assistent*in (m/w/d, Vollzeit)

Bereich: Medizin
Aufgabe: Sonstige*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet, Verlängerung möglich

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist ab sofort eine Stelle als

Medizinisch-/Biologisch-/Pharmazeutisch-Technische*r Assistent*in (m/w/d, Vollzeit) am Institut für Biochemie

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit den drei Universitätskliniken Ruppiner Kliniken, Städtisches Klinikum Brandenburg und das Immanuel Klinikum mit den zwei Standorten Bernau Herzzentrum Brandenburg und Rüdersdorf, sowie aktuell insgesamt über 35 kooperierenden Krankenhäusern und mehr als 150 Lehrpraxen steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patient*innenversorgung.

Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der „patientenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft“ und das Institut für Biochemie fokussiert seine Forschungsaktivitäten dabei auf die molekularen Mechanismen kardiovaskulärer Erkrankungen.

Ihre Aufgaben

  • Durchführung von biochemischen, zellbiologischen und molekularbiologischen Techniken
  • Biochemie: ELISA, SDS-PAGE, Western-Blot, u.a.
  • Zellbiologie: Kultivierung von humanen und murinen Zelllinien, Transfektion von Zellen, u.a.
  • Molekularbiologie: PCR Analysen, Klonierung von DNA-Fragmenten, u.a.
  • Histologie: Einbettung von Gewebe, Anfertigung von Schnittpräparaten, Durchführung von Färbungen, u.a.
  • Labororganisation (u.a. Bestellungen, Wareneingang)
  • Technische Einarbeitung und Betreuung von Studenten und Doktoranden
  • Pflege von Geräten sowie der Chemikalien und Materialien der Arbeitsgruppe

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung zur Medizinisch-/Biologisch-/Pharmazeutisch-Technische*r Assistent*in
  • erste Erfahrungen mit den oben genannten Techniken
  • Bereitschaft zu Arbeiten und zur Arbeit mit humanem und tierischem Biomaterial
  • gute Englisch- und EDV-Kenntnisse (MS-Office)
  • eigenverantwortliche Arbeitsweise, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und gute kommunikative Eigenschaften

Wir bieten Ihnen

  • wir bieten eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld und netten Team
  • die Stelle ist am Campus Brandenburg der MHB im Zentrum für Translationale Medizin Brandenburg (ZTM-BB) angesiedelt und zunächst auf ein Jahr befristet mit der Option auf Verlängerung
  • Arbeitsort ist Brandenburg an der Havel
  • die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden

Die MHB fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und sieht in der Vielfalt ihrer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Hintergründen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für inhaltlich Auskünfte wenden Sie sich bitte an Dr. Meike Hoffmeister, Laborleitung Institut für Biochemie, die Sie per E-Mail unter meike.hoffmeister@mhb-fontane.de oder per Telefon unter 03381-412659 erreichen.

Wir weisen darauf hin, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Drittmittelverwaltung

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Sonstige*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein

Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Drittmittelverwaltung

unbefristet zu besetzen.

Der Arbeitsort kann zwischen Neuruppin und Brandenburg an der Havel frei gewählt werden. Es können auch Tätigkeiten an anderen Standorten der MHB anfallen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Ihre Aufgaben

  • finanzseitige Betreuung von Drittmittelprojekten verschiedener Geldgeber und Sicherstellung der entsprechenden Bewilligungsbestimmungen
  • kaufmännische Prüfung von Forschungsanträgen, Erstellung von Mittelabrufen, Zwischen- und Verwendungsnachweisen
  • Unterstützung der Wissenschaftler*innen bei kaufmännischen Fragestellungen und rechtlichen Rahmenbedingungen
  • vorbereitende Tätigkeiten für die Buchhaltung
  • Unterstützung des Einkaufs, Begleitung von Vergabeprozessen
  • Vorbereitung der Einstellung von Personal in Drittmittel-Projekten
  • Unterstützung des Controllings im Rahmen von Planung und Budgetierung

Ihr Profil

  • abgeschlossene Berufsausbildung oder abgeschlossenes Hochschulstudium im kaufmännischen Bereich
  • Erfahrungen im Projektmanagement vorzugsweise im Umfeld von Universitäten und/oder Forschungseinrichtungen
  • einschlägige Berufserfahrung im Drittmittelbereich, in Personalarbeit oder/und in Vergabeprozessen
  • hervorragende Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit MS Office-Programmen
  • selbstständiges und gewissenhaftes Arbeiten, gute Organisationsfähigkeit
  • gute Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen

  • eine unbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • ein Dienstfahrrad

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Brandenburg an der Havel oder Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Ines Barnewitz, Drittmittelverwaltung, per Telefon unter der +49 3381 21228-292 oder per E-Mail unter ines.barnewitz@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Mitarbeiter*in (m/w/d) im Studierendensekretariat

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Sonstige*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg ist ab sofort eine unbefristete Stelle als

Mitarbeiter*in (m/w/d) im Studierendensekretariat

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Die Stelle ist im Dezernat für Studium und Lehre im Team Studierendenservice angesiedelt.

Ihre Aufgaben

  • Betreuung der Studierenden bei organisatorischen Fragestellungen während ihres gesamten Studiums sowie administrative Studierendenverwaltung
  • allgemeine Sekretariatstätigkeiten (z.B. Terminkoordination, Korrespondenz und Aktenvermerke, Telefonbetreuung, Postbearbeitung, Empfang und Bewirtung, Raumverwaltung etc.)
  • Unterstützung beim Auswahl- und Einschreibeprozess
  • Koordination des PJ-Büros (Praktisches Jahr für Medizin-Studierende)
  • Pflege der Studierendendaten in unserem Campus Management sowie der Akten
  • Unterstützung bei der Optimierung unseres Studierendenservices und der internen Abläufe
  • Unterstützung der Dezernatsleitung sowie Kollegen*innen
  • kontinuierliche Weiterentwicklung von administrativen und operativen Prozessstandards

Ihr Profil

  • Bachelorabschluss, kaufmännische Ausbildung oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrungen im Studierendenservice von Vorteil
  • hohe Service- und Dienstleistungsmentalität
  • Kontakt- und Kommunikationsfreude, Teamplayer
  • selbstständige, strukturierte sowie ziel- und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Talent, die Bedürfnisse der Studierenden schnell zu erfassen, um schnell und kompetent zu reagieren
  • sicherer Umgang mit MS-Office Programmen, idealerweise auch mit Campus Management Systemen
  • Deutschkenntnisse auf min. C1-Niveau

Wir bieten Ihnen

  • eine unbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • Option auf ein Dienstfahrrad bei einer Festanstellung
  • Zusätzlich Weihnachten und Silvester frei

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen die Leiterin des Dezernats für Studium und Lehre, Jacqueline May per Telefon unter 03391 39-14220 oder per E-Mail unter jacqueline.may@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Study Nurse (m/w/d) am Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie

Bereich: Medizin
Aufgabe: Sonstige*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung:
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Study Nurse (m/w/d) am Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie

befristet auf ein Jahr, auf geringfügiger Basis, am Standort Brandenburg an der Havel zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Das Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie am Universtitäsklinikum Brandenburg a.d.H. hat  Schwerpunkte in der Endoprothetik und in der Sporttraumatologie.

Ihre Aufgaben

  • Einpflegen von PROMS
  • technische Betreuung von Sensoren
  • Hilfsaufgaben in der Studienorganisation am Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie

Ihr Profil

Sie sind motiviert und an einer ersten wissenschaftlichen Tätigkeit interessiert. Sie sind sich im Umgang mit MS Office und in der Kommunikation. Eine vorherige Tätigkeit oder ein laufendes Studium im medizinischen Bereich wären von Vorteil, sind aber nicht aber nicht zwingend.

Unser Angebot

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Dr. rer. nat. Robert Prill, per Telefon unter der 03381 - 41 -1940 oder per E-Mail unter robert.prill@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!