Stellenangebote

Ihre Zukunft an der MHB

Wir suchen Sie – für die wissenschaftlichen, akademischen und gesellschaftlichen Herausforderungen von heute und morgen. Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote auf einen Klick.

Bewerbungsunterlagen für Professuren

Bitte beachten Sie die Informationen zu den einzureichenden Unterlagen bei der Bewerbung für Professuren. Die Auflistung der Unterlagen finden Sie in dieser Checkliste. Desweiteren finden Sie hier den Bewerbungsbogen, der Bestandteil der Bewerbungsunterlagen ist, als beschreibbares Word-Dokument. Wir bitten um Einreichung in elektronischer Form (PDF-Datei) sowie in schriftlicher Ausfertigung.

Aktuelle Stellenangebote

Administrative Hilfskraft (m/w/d) (in Anlehnung an TVöD, E6, 50 %)

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe:
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

Suchen Sie eine neue Herausforderung? Wünschen Sie sich eine halbe Stelle mit vielfältigen, unterschiedlichen Aufgaben? Haben Sie gerne Kontakt mit interessanten Menschen? Möchten Sie sich Ihre Arbeitszeit relativ flexibel einteilen können? Dann könnte unser Angebot für Sie interessant sein!

Für das neu gegründete Kompetenzzentrum Weiterbildung Brandenburg (www.mhb-fontane.de/kw-bb.html), das an der MHB angesiedelt ist, suchen wir eine administrative Hilfskraft (m/w/d) in Teilzeit (50%).

Das Kompetenzzentrum hat die Aufgabe, die Weiterbildung von Ärzten im Bereich der Allgemeinmedizin im Land Brandenburg zu unterstützen und zu fördern. Zu diesem Zweck werden verschiedene Veranstaltungen angeboten, die sich sowohl an Ärztinnen und Ärzte richten, die sich in der Weiterbildung Allgemeinmedizin befinden und Fachärzt*in in Allgemeinmedizin werden möchten, als auch an bereits niedergelassene Ärztinnen und Ärzte, die ihrerseits angehende Allgemeinärzt*innen weiterbilden. Die Angebote umfassen bspw. Workshops, Seminare und Mentoring.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine Stelle als administrative*r Mitarbeiter*in (formal: administrative Hilfskraft) mit einer Vergütung in Anlehnung an TVöD E6, 50 % (derzeit befristet bis zum 30.6.2022),Standort: MHB-Campus in Neuruppin (Fehrbelliner Str. 38, 16816 Neuruppin)
  • Vielfältige Aufgaben in einem Projekt, das dafür sorgen soll, dass auch in Zukunft genug Allgemeinärzt*innen für die Bevölkerung in Brandenburg zur Verfügung stehen
  • Die Möglichkeit, selbstständig Organisationsstrukturen und Ablaufprozesse zu organisieren und sich dabei ständig weiterzuentwickeln
  • Auf Wunsch können Sie teilweise auch von zu Hause arbeiten.

Das bringen Sie mit:

  • Sie sind zuverlässig und gewissenhaft
  • Sie lieben es, selbstständig zu organisieren und haben eine hohe Kommunikationsfähigkeit
  • Sie sind bereit, ca. einmal im Monat Veranstaltungen an anderen Orten in Brandenburg zu betreuen (selbstverständlich vergüten wir Ihnen Ihre Reisekosten). Die Termine dafür sind Ihnen langfristig bekannt
  • Sie haben Freude und Organisationsgeschick im Umgang mit Ärzt*innen in Weiterbildung, Weiterbilder*innen, Referent*innen, Organisationsstrukturen der MHB u.ä.

Wir wünschen uns von Ihnen:

  • Sie bauen neue Kontakte auf und pflegen Kontakte zu Ärzt*innen in Weiterbildung, Weiterbilder*innen, Referent*innen, Anbietern von Veranstaltungsräumen, etc.
  • Sie unterstützen das Kompetenzzentrum bei der Vorbereitung und Betreuung von Seminaren
  • Sie führen eigenverantwortlich die Verwaltung von Veranstaltungen und Teilnehmer*innen aus
  • Sie übernehmen die administrative Begleitung von Forschungstätigkeiten (z. B. Transkription von Interviews, Literaturrecherche nach entsprechenden Vorgaben, etc.)
  • Sie sind verantwortlich für die Administration von anderen anfallenden Aufgaben im Kompetenzzentrum.


Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen und erwarten Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an: kompetenzzentrum@mhb-fontane.de.


Administrative Hilfskraft (m/w/d) im Projekt AdvanceGender

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe:
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Stelle als administrative Hilfskraft (m/w/d) im Projekt AdvanceGender

zu besetzen. Die Anstellung erfolgt auf 450 Euro-Basis. Arbeitsort ist Brandenburg an der Havel.

Das BMBF-finanzierte Verbundprojekt AdvanceGender entwickelt und erprobt ein Methodeninstrumentarium, welches einen geschlechtersensiblen Forschungsprozess populationsbasierter Studien ermöglichen soll.

Das Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie der MHB am Campus Brandenburg an der Havel befindet sich im Aufbau. Der Forschungsschwerpunkt des Instituts ist die systematische Erhebung und Analyse von Erfahrungen Betroffener im Gesundheitswesen unter Berücksichtigung medizinischer, gesellschaftlicher und politischer Rahmenbedingungen.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei allen organisatorischen Tätigkeiten des Forschungsprojektes
  • Enge Zusammenarbeit mit weiteren studentischen und wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen von AdvanceGender
  • Literaturbeschaffung und -verwaltung
  • Organisation von Interviewterminen
  • Pflege von Datenbanken
  • Unterstützung bei der Vor- und Nachbereitung von Projekttreffen
  • organisatorische Unterstützung bei der Entwicklung des Methodeninstrumentariums

Unsere Erwartungen

  • gute Organisationsfähigkeit und eine strukturierte Arbeitsweise
  • sicherer Umgang mit allen MS Office-Programmen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Freude, in einem interdisziplinären Team zu arbeiten
  • inhaltliches Interesse an dem Forschungsprojekt, Interesse an Gender-Fragen von Vorteil
  • Ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Eigenverantwortlichkeit

Unser Angebot

Die Medizinische Hochschule Brandenburg trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Gleichzeitig strebt sie eine Erhöhung des Anteils von Frauen im wissenschaftlichen Bereich an und lädt sie nachdrücklich zur Bewerbung ein.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen in elektronischer Form (in einem zusammengefassten PDF) an melanie.kahle@mhb-fontane.de. Für Fragen steht Ihnen Frau Prof. Holmberg unter christine.holmberg@mhb-fontane.de zur Verfügung. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Forschungsassistenz (m/w/d) für das Zentrum Versorgungsforschung Brandenburg

Bereich: Medizin
Aufgabe:
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

Forschungsassistenz (m/w/d) für das Projektmanagement „Aufbau eines Zentrums für Versorgungsforschung Brandenburg (ZVF-BB) der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB)“ ab sofort in Teilzeit (20 Stunden), zunächst befristet auf zwei Jahre für das Zentrum für Versorgungsforschung Brandenburg der MHB

Das ZVF-BB wird in seiner Gründungszeit in der Hochschulklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB) in der Immanuel Klinik Rüdersdorf lokalisiert sein.

Das Zentrum für Versorgungsforschung Brandenburg (ZVF-BB) wird ab dem Sommersemester 2019 aufgebaut. Es ist eines der drei wissenschaftlichen Zentren der MHB. Neben ihm bestehen das Zentrum für krankheitsorientierte Grundlagenforschung Brandenburg (ZKTG-BB) und das Koordinierungszentrum für klinische Studien Brandenburg (KKS-BB). Das ZVF-BB erfüllt wissenschaftliche, lehrende und organisatorische Aufgaben auf dem Gebiet der patientenorientierten und populationsbezogenen Versorgungsforschung, auch in Zusammenarbeit mit den Trägerkliniken der MHB sowie weiteren kooperierenden Kliniken und wissenschaftlichen Partnern. Die Versorgungsforschung ist ein Schwerpunktbereich der MHB.

Wir suchen für das ZVF-BB der MHB eine Forschungsassistenz (m/w/d) in Teilzeit mit 20 Stunden/ Woche Arbeitszeit.

Ihre Aufgaben:
- (administrative) Aufgaben des Aufbaus des Zentrums
- Aufbau des Netzes der internen und externen Kooperationspartner
- Mitarbeit bei Förderanträgen
- erstellen von Finanzkalkulationen
- Vorbereitung und Mithilfe bei der Erstellung der Datenbank des ZVF-BB
- Projekt- und Veranstaltungsmanagement

Ihr Profil:
- Abschluss eines fachrelevanten Studiums (Bachelor-Niveau) oder einer fachrelevanten Ausbildung
- Erfahrungen im Projektmanagement
- Interesse an Themen der psychiatrischen Gesundheitsversorgung, Patientenpartizipation, Gesundheitsberufe
- Teamfähigkeit und gute Fähigkeiten im Umgang mit Menschen
- sicherer Umgang mit MS Office-Programmen
- selbstständiges und gewissenhaftes Arbeiten, sehr gute Organisationsfähigkeit

Was wir Ihnen bieten:
- eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld, das Zukunftsthemen im Bereich der psychiatrischen Gesundheitsforschung behandelt
- bei Interesse Förderung des wissenschaftlichen Werdegangs
- vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
- ein angenehmes, kollegiales und von Wertschätzung geprägtes Arbeitsklima
- eine durch interdisziplinäre Zusammenarbeit getragene Atmosphäre
- umfangreiche Möglichkeiten zur inner- und außerbetrieblichen Fortbildung
- Vergütung der 50%-Stelle erfolgt entsprechend der Qualifikation und orientiert sich an Tarifstufe E9 des AVR

Ihre aussagekräftige Bewerbung, bitte ausschließlich in elektronischer Form per E-Mail, unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins, senden Sie bitte an Manuele Eichler,
m.eichler@immanuel.de, die Sie bei Fragen telefonisch unter der 033638-83501 erreichen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Lehrbeauftragte im Fach Psychologie (m/w/d)

Bereich: Psychologie
Aufgabe:
Art der Anstellung:
Befristung:

Die Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane sucht in den verschiedenen Fachbereichen der Psychologie (z.B. Neuropsychologie, Differentielle- und Persönlichkeitspsychologie, Psychologische Diagnostik, Methodenlehre, Arbeits- und Organisationspsychologie, Sozialpsychologie, Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie etc.) 

Lehrbeauftragte (m/w/d)

auf Honorarbasis.

Ihre Aufgaben
• Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen in Absprache mit der/ dem Modulverantwortlichen in der Psychologie
• Prüfungsabnahme
• Kontakt zu Studierenden, Lehrenden und der Studiengangskoordination der MHB

Ihr Profil
• Abgeschlossenes Psychologiestudium (M.Sc., Diplom)
• Praktische Berufserfahrung, gerne auch in der Lehre
• Wünschenswert: Promotion/ Approbation zur Psychologischen Psychotherapeut*in
• Sicherer Umgang mit Microsoft Office-Programmen
• Englischkenntnisse in Wort und Schrift
• Team- und Kommunikationsfähigkeit
• Eigenverantwortliche und effiziente Arbeitsweise, hohes Maß an Flexibilität, Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen in elektronischer Form (in einem zusammengefassten PDF) an die Medizinische Hochschule Brandenburg, bewerbung@mhb-fontane.de.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen Aileen Wosniak, Studiengangskoordinatorin Psychologie, unter 03391 39-14650 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich der Brandenburger Gesundheitsdaten- und Biobank

Bereich: Medizin
Aufgabe: Wissenschaftl. Mitarbeiter
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg, Fakultät für Gesundheitswissenschaften - eine gemeinsame Fakultät der Universität Potsdam, der Medizinischen Hochschule Brandenburg „Theodor Fontane“ (MHB) und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU-CS) - ist zum 01. Juni 2019 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt die zunächst auf 2 Jahre befristete Vollzeitstelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich der Brandenburger Gesundheitsdaten- und Biobank zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Hochschule in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Sie steht für innovative Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patientenversorgung. Die Fakultät für Gesundheitswissenschaften (FGW) ist die zweite Fakultät der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane und wird in Kooperation mit der Universität Potsdam und der Brandenburgisch Technischen Universität Cottbus Senftenberg aufgebaut.

Der Forschungsschwerpunkt der FGW ist die „Medizin und Gesundheit des Alterns“. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Notwendigkeit der prospektiven Daten- und Probensammlungen in einer an der MHB verorteten Biomaterial- und Datenbank. Die Brandenburger Gesundheitsdaten- und Biobank stellt eine standortübergreifende strukturelle Unterstützung der einzelnen Einrichtungen dar und wird wesentliche Grundlage für zukünftige Forschungsprojekte im Land sein. Hier werden Wissenschaftler mit dem Ziel der Vorbeugung, Früherkennung, Diagnostik und Behandlung von Krebserkrankungen zusammenarbeiten.

Aufgaben:

  • Fachliche und administrativer Aufbau der Biobank (Schnittstellenfunktion zwischen mehreren medizinischen Einrichtungen und zur IT)
  • Aufbau einer Humanbiobank für die FGW/MHB (Fluid- und Gewebebank inklusive der entsprechenden Datenbank mit materialbezogenen sowie klinischen und pathologischen Informationen)
  • Antragsstellung bei Drittmittelgebern zur Finanzierung der Biobank
  • Verantwortung für die technische Funktionsfähigkeit der Biobank, Organisation von Entgegennahme, Überbringung und Nutzung von Gewebeproben und Flüssigproben
  • Organisation der fachgerechten Einbringung, Dokumentation und Ausgabe von kryokonserviertem Material und der Komplementierung mit anonymisierten Patienteninformationen
  • Etablierung von projektbezogenen Studienmodulen
  • Außendarstellung der Biobank und Beratung von Biobankpartnern in Forschungsfragen hinsichtlich Probensammlung, -lagerung und -aufbereitung
  • Mitarbeit an Forschungsprojekten
  • Statistische Auswertung von Forschungsprojekten und Präsentation der Ergebnisse auf nationaler und internationaler Ebene
  • Planung und Durchführung von wissenschaftlichen Konferenzen

Voraussetzungen:

  • Hochschulabschluss und eine Promotion in Biologie, Biostatistik, Bioinformatik oder einem vergleichbaren Fach
  • Berufspraxis idealerweise im Bereich der biomedizinischen Forschung, gern auch Erfahrungen mit Biobanken und deren Strukturen
  • Kenntnisse in molekularbiologischen und proteinbiochemischen Techniken sind erforderlich
  • Kenntnisse im Umgang mit unterschiedlichen Materialtypen (flüssig/fest; Raumtemperatur/Kryokonservierung)
  • Erfahrungen im Bereich Qualitätsmanagement
  • Sie haben bereits wissenschaftlich publiziert
  • Routine in der Koordination von Forschungsprojekten und der Einwerbung von Drittmitteln
  • Sie verfügen über ein souveränes und freundliches Auftreten sowie sehr gute kommunikative Eigenschaften und setzen diese auch gerne und bestimmt ein
  • Eigenverantwortliche Arbeit macht Ihnen Spaß und Sie können sehr gut koordinieren
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sicherer Umgang mit MS Office-Programmen
  • Enge Zusammenarbeit mit den Projektverantwortlichen

Wir bieten eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld, das Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung behandelt und das Ihnen Raum für Ihre persönliche Entwicklung bietet. 

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt entsprechend der Aufgabe und Qualifikation. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Arbeitsort ist Brandenburg an der Havel am Zentrum für krankheitsorientierte translationale Grundlagenforschung (ZKTG-BB).

Die Medizinische Hochschule Brandenburg trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Gleichzeitig strebt sie eine Erhöhung des Anteils von Frauen im wissenschaftlichen Bereich an und lädt sie nachdrücklich zur Bewerbung ein.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Starttermins in elektronischer Form (in einem zusammengefassten PDF) an die Geschäftsführung der Medizinischen Hochschule Brandenburg CAMPUS GmbH, E-Mail: bewerbung@mhb-fontane.de. Für Auskünfte wenden Sie sich an Prof. R. Mantke, Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie der MHB Campus Brandenburg & Prodekan für Forschung der FGW (Tel. 03381 41-1200).


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich der klinischen Genetik und Biochemie

Bereich: Medizin
Aufgabe: Wissenschaftl. Mitarbeiter
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg, Fakultät für Gesundheitswissenschaften - eine gemeinsame Fakultät der Universität Potsdam, der Medizinischen Hochschule Brandenburg „Theodor Fontane“ (MHB) und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU-CS) - ist zum 01.09.2019 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt die zunächst auf 2 Jahre befristete Vollzeitstelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich der klinischen Genetik und Biochemie

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Hochschule in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Sie steht für innovative Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patientenversorgung. Die Fakultät für Gesundheitswissenschaften (FGW) ist die zweite Fakultät der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane und wird in Kooperation mit der Universität Potsdam und der Brandenburgisch Technischen Universität Cottbus Senftenberg aufgebaut.

Der Forschungsschwerpunkt der FGW ist die „Medizin und Gesundheit des Alterns“. Das F-BAR Protein Nostrin (NO synthase traffic inducer) ist ein wichtiger Regulator der Endothelzellfunktion. Der Verlust von Nostrin im Tiermodell führt zu endothelialer Dysfunktion, Hypertonie und Herzinsuffizienz (Kovacevic et al., Circ. Res. 2015. 117 (5): 460-9). Eine Beteiligung einer gestörten Nostrin-Funktion an kardiovaskulären Erkrankungen des Menschen konnte bisher nicht nachgewiesen werden und soll im hier zu besetzenden Projekt untersucht werden. Das zu besetzende Projekt ist an der Schnittstelle der klinischen Genetik und dem grundlagenwissenschaftlichen Profilbereich „kardiovaskuläres System“ der MHB angesiedelt.

Aufgaben:

  • Etablierung einer genetischen Diagnostik für das Nostrin Gen
  • Identifikation von Polymorphismen/Mutationen im Nostrin-Gen in definierten Patientengruppen mit manifester Hypertonie in Land Brandenburg
  • Charakterisierung der funktionellen Konsequenzen der identifizierten Polymorphismen/Mutationen in-vitro und in Zellkultur
  • Mitarbeit an weiteren Forschungsprojekten
  • Präsentation von Forschungsergebnisse auf nationaler und internationaler Ebene
  • Antragsstellung bei Drittmittelgebern zur Finanzierung von Forschungsprojekten

Voraussetzungen:

  • Hochschulabschluss und eine naturwissenschaftliche Promotion in Biologie, Biochemie oder einem vergleichbaren Fach
  • umfangreiche Kenntnisse in genetischen, molekularbiologischen und proteinbiochemischen Techniken
  • Bereitschaft zu tierexperimentellen Arbeiten
  • Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Nachweis der wissenschaftlichen Qualifikation anhand von Publikationen in anerkannten Fachzeitschriften
  • Teamfähigkeit und gute kommunikative Eigenschaften
  • eigenverantwortliche Arbeitsweise und hohe Selbstmotivation
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit MS Office-Programmen

Wir bieten eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld, das Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung behandelt und das Ihnen Raum für Ihre persönliche Entwicklung bietet.

Die Stelle ist zum 01.09.2019 zu besetzen und zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt entsprechend der Aufgabe und Qualifikation. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Arbeitsort ist Brandenburg an der Havel am Zentrum für krankheitsorientierte translationale Grundlagenforschung (ZKTG-BB).

Die Medizinische Hochschule Brandenburg trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Gleichzeitig strebt sie eine Erhöhung des Anteils von Frauen im wissenschaftlichen Bereich an und lädt sie nachdrücklich zur Bewerbung ein.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Starttermins in elektronischer Form (in einem zusammengefassten PDF) an die Geschäftsführung der Medizinischen Hochschule Brandenburg CAMPUS GmbH, E-Mail: bewerbung@mhb-fontane.de.

Für Auskünfte wenden Sie sich an: Prof. Dr. rer. nat. Stefanie Oess, Institut für Biochemie, Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) (E-Mail: stefanie.oess@mhb-fontane.de, Telefon: 03391 39-14800 oder 03381 41-2660).


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!