Stellenangebote

Ihre Zukunft an der MHB

Wir suchen Sie – für die wissenschaftlichen, akademischen und gesellschaftlichen Herausforderungen von heute und morgen. Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote auf einen Klick.

Bewerbungsunterlagen für Professuren

Bitte beachten Sie die Informationen zu den einzureichenden Unterlagen bei der Bewerbung für Professuren. Die Auflistung der Unterlagen finden Sie in dieser Checkliste. Desweiteren finden Sie hier den Bewerbungsbogen, der Bestandteil der Bewerbungsunterlagen ist, als beschreibbares Word-Dokument. Wir bitten um Einreichung in elektronischer Form (PDF-Datei) sowie in schriftlicher Ausfertigung.

Aktuelle Stellenangebote

Assistent*in der Geschäftsführung (m/w/d)

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe:
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Hochschule in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Sie steht für innovative Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patientenversorgung. Mit den drei Hochschulkliniken Immanuel Klinikum Bernau/ Herzzentrum Brandenburg, Ruppiner Kliniken und Städtisches Klinikum Brandenburg sowie aktuell landesweit über 20 weiteren kooperierenden Kliniken und über 100 Lehrpraxen sieht sie ihren Gründungsauftrag in einer Antwort auf geänderte Anforderungen an das Gesundheitswesen im Land Brandenburg und in vergleichbaren Regionen.

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Stelle als

Assistent*in der Geschäftsführung (m/w/d)

zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Als Assistent*in der Geschäftsführung der MHB unterstützen Sie das operative Geschäft der Geschäftsführung, übernehmen koordinative Aufgaben und sind neben der Assistenz des Dekans erste Ansprechpartner*in für interne und externe Belange.

Ihre Aufgaben

  • Planung, Durchführung, Koordination und Kontrolle administrativer Vorgänge
  • Elektronische und schriftliche Korrespondenz, Telefonate, Terminplanung und -koordination
  • Zentrale Bearbeitung betrieblicher Personalangelegenheiten
  • Ablage, Aktenführung, Pflege von Datenbanken
  • Kontakt zu kooperierenden Hochschulen, Kliniken, Institutionen und Ministerien
  • Organisation von Veranstaltungen inklusive Erstellung von Tischvorlagen und Protokollen

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung als Sekretär/in oder Kauffrau/-mann für Bürokommunikation
  • Berufserfahrung, gerne auch im Hochschulbereich
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Office-Programmen
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Eigenverantwortliche und effiziente Arbeitsweise, hohes Maß an Flexibilität, Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit

Wir bieten ein äußerst interessantes und abwechslungsreiches Aufgabenspektrum, die Möglichkeit, am Aufbau unserer Hochschule mitzuwirken sowie eine produktive, kollegiale Arbeitsatmosphäre in einem dynamischen und wachsenden Team.

Die MHB strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und lädt Frauen nachdrücklich zur Bewerbung ein. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber*innen bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Starttermins mit den üblichen Unterlagen in elektronischer Form (in einem zusammengefassten PDF) bis zum 31. Mai 2019 an die Medizinische Hochschule Brandenburg, bewerbung@mhb-fontane.de. Bei weiteren Fragen steht Ihnen Patrice Gaser, Assistentin der Geschäftsführung, unter 03391 39-14104 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Doktorand*in Biostatistik (m/w(d)

Bereich: Medizin
Aufgabe:
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer

Doktorand*in Biostatistik (m/w(d)

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Sie steht für innovative Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patientenversorgung. Am neu zu gründenden Institut für Biometrie und Registerforschung (unter der Leitung von Dr. Michael Hauptmann) in Neuruppin findet methodologische und statistische Forschung statt. Außerdem unterstützt das Institut mit seiner statistischen Expertise die klinische und epidemiologische Forschung an der MHB.

Wir suchen eine Statistiker*in mit methodologisch-mathematischer Ausbildung und der Ambition, neue biostatistische Methoden für die Krebsforschung zu entwickeln und darin zu promovieren. Im Rahmen eines von der Dutch Cancer Society geförderten Projekts und in Zusammenarbeit mit dem Netherlands Cancer Institute in Amsterdam charakterisieren und vergleichen Sie statistische Methoden zur Analyse von Biomarkern im Rahmen der personalisierten Medizin. Sie erweitern Standardmethoden der Interaktionsanalyse, einschließlich des Samplings von Patientensubgruppen zur Steigerung der Effizienz. Geplant sind die Entwicklung neuer Methoden sowie deren Implementierung und Vergleich anhand von Simulationsstudien sowie Daten von mehreren  randomisierten klinischen Studien zum Brustkrebs.

Das Team besteht aus einer Doktorand*in, dem Projektleiter (Dr. Michael Hauptmann), einer Senior-Statistikerin, einem Programmier und Brustkrebs-Onkolog*innen aus Deutschland und den Niederlanden.

Die Stelle erfordert:

  • Master- oder Diplomabschluss in (Bio)statistik, Mathematik oder Physik oder äquivalente Fähigkeiten
  • Formelle Ausbildung in mathematischer Statistik
  • Erfahrung mit der statistischen Analyse von randomisierten oder Beobachtungsstudien
  • Kenntnis der Grundsätze klinischer und epidemiologischer Forschung
  • Programmierkenntnisse in SAS, STATA oder R
  • Ausgezeichnete Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • Startdatum zwischen Juni und September 2019

Die Stelle ist befristet auf 3 Jahre. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-L (85%).

Bewerbungen bitte als einzelnes PDF-Dokument an m.hauptmann@nki.nl einschließlich: (i) Beschreibung Ihrer Motivation und der relevanten Erfahrung und warum Sie Teil der MHB werden wollen, (ii) Lebenslauf, (iii) Namen und Adressen von zwei Referenzen. Bitte fügen Sie Zeugnisse oder andere Zertifikate bei. Bewerbungen werden ab Anfang Mai 2019 bearbeitet bis die Stelle besetzt ist.

Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Michael Hauptmann gerne auch persönlich zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Forschungsassistenz (m/w/d) für das Zentrum Versorgungsforschung Brandenburg

Bereich: Medizin
Aufgabe:
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

Forschungsassistenz (m/w/d) für das Projektmanagement „Aufbau eines Zentrums für Versorgungsforschung Brandenburg (ZVF-BB) der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB)“ ab sofort in Teilzeit (20 Stunden), zunächst befristet auf zwei Jahre für das Zentrum für Versorgungsforschung Brandenburg der MHB

Das ZVF-BB wird in seiner Gründungszeit in der Hochschulklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB) in der Immanuel Klinik Rüdersdorf lokalisiert sein.

Das Zentrum für Versorgungsforschung Brandenburg (ZVF-BB) wird ab dem Sommersemester 2019 aufgebaut. Es ist eines der drei wissenschaftlichen Zentren der MHB. Neben ihm bestehen das Zentrum für krankheitsorientierte Grundlagenforschung Brandenburg (ZKTG-BB) und das Koordinierungszentrum für klinische Studien Brandenburg (KKS-BB). Das ZVF-BB erfüllt wissenschaftliche, lehrende und organisatorische Aufgaben auf dem Gebiet der patientenorientierten und populationsbezogenen Versorgungsforschung, auch in Zusammenarbeit mit den Trägerkliniken der MHB sowie weiteren kooperierenden Kliniken und wissenschaftlichen Partnern. Die Versorgungsforschung ist ein Schwerpunktbereich der MHB.

Wir suchen für das ZVF-BB der MHB eine Forschungsassistenz (m/w/d) in Teilzeit mit 20 Stunden/ Woche Arbeitszeit.

Ihre Aufgaben:
- (administrative) Aufgaben des Aufbaus des Zentrums
- Aufbau des Netzes der internen und externen Kooperationspartner
- Mitarbeit bei Förderanträgen
- erstellen von Finanzkalkulationen
- Vorbereitung und Mithilfe bei der Erstellung der Datenbank des ZVF-BB
- Projekt- und Veranstaltungsmanagement

Ihr Profil:
- Abschluss eines fachrelevanten Studiums (Bachelor-Niveau) oder einer fachrelevanten Ausbildung
- Erfahrungen im Projektmanagement
- Interesse an Themen der psychiatrischen Gesundheitsversorgung, Patientenpartizipation, Gesundheitsberufe
- Teamfähigkeit und gute Fähigkeiten im Umgang mit Menschen
- sicherer Umgang mit MS Office-Programmen
- selbstständiges und gewissenhaftes Arbeiten, sehr gute Organisationsfähigkeit

Was wir Ihnen bieten:
- eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld, das Zukunftsthemen im Bereich der psychiatrischen Gesundheitsforschung behandelt
- bei Interesse Förderung des wissenschaftlichen Werdegangs
- vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
- ein angenehmes, kollegiales und von Wertschätzung geprägtes Arbeitsklima
- eine durch interdisziplinäre Zusammenarbeit getragene Atmosphäre
- umfangreiche Möglichkeiten zur inner- und außerbetrieblichen Fortbildung
- Vergütung der 50%-Stelle erfolgt entsprechend der Qualifikation und orientiert sich an Tarifstufe E9 des AVR

Ihre aussagekräftige Bewerbung, bitte ausschließlich in elektronischer Form per E-Mail, unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins, senden Sie bitte an Manuele Eichler,
m.eichler@immanuel.de, die Sie bei Fragen telefonisch unter der 033638-83501 erreichen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Lehrbeauftragte im Fach Psychologie (m/w/d)

Bereich: Psychologie
Aufgabe:
Art der Anstellung:
Befristung:

Die Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane sucht in den verschiedenen Fachbereichen der Psychologie (z.B. Neuropsychologie, Differentielle- und Persönlichkeitspsychologie, Psychologische Diagnostik, Methodenlehre, Arbeits- und Organisationspsychologie, Sozialpsychologie, Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie etc.) 

Lehrbeauftragte (m/w/d)

auf Honorarbasis.

Ihre Aufgaben
• Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen in Absprache mit der/ dem Modulverantwortlichen in der Psychologie
• Prüfungsabnahme
• Kontakt zu Studierenden, Lehrenden und der Studiengangskoordination der MHB

Ihr Profil
• Abgeschlossenes Psychologiestudium (M.Sc., Diplom)
• Praktische Berufserfahrung, gerne auch in der Lehre
• Wünschenswert: Promotion/ Approbation zur Psychologischen Psychotherapeut*in
• Sicherer Umgang mit Microsoft Office-Programmen
• Englischkenntnisse in Wort und Schrift
• Team- und Kommunikationsfähigkeit
• Eigenverantwortliche und effiziente Arbeitsweise, hohes Maß an Flexibilität, Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen in elektronischer Form (in einem zusammengefassten PDF) an die Medizinische Hochschule Brandenburg, bewerbung@mhb-fontane.de.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen Aileen Wosniak, Studiengangskoordinatorin Psychologie, unter 03391 39-14650 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


PhD Student Biostatistics

Bereich: Medizin
Aufgabe:
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

PhD Student Biostatistics

The Brandenburg Medical School Theodor Fontane (MHB) is a state-recognized non-profit university under municipal sponsorship. It stands for innovative teaching concepts and the integration of research, student education and patient care. The newly founded Institute of Biostatistics and Registry Research (Dr. Michael Hauptmann) in Neuruppin concentrates on methodological and statistical research. The Institute also provides statistical expertise to clinicians and other investigators on diverse topics from all areas of clinical and epidemiological research.

We are recruiting a statistician with a mathematical background who has the ambition to develop new biostatistical methods for application in cancer research and to pursue a doctoral degree. Funded by the Dutch Cancer Society and in close collaboration with the Netherlands Cancer Institute in Amsterdam, the project aims to evaluate statistical methods to assess markers for personalized cancer treatment. Modifications of standard designs with an interaction between the treatment and the biomarker, including sampling of cases and non-cases for efficiency gains, will be developed, implemented and compared using simulation studies and data from several recent randomized clinical trials on breast cancer. The goal is to identify the best design and method for early predictive marker studies and to make the choice process and designs available to clinical researchers.

The project team includes the PhD student, the project leader (Dr. Michael Hauptmann), a senior statistician, a programmer and breast cancer oncologists from the Netherlands and Germany.

The position requires:
- A Master degree in (bio)statistics, mathematics, or physics, or equivalent qualifications
- Formal training in mathematical statistics
- Some experience with the statistical analysis of observational or randomized studies
- Knowledge of basic approaches used in clinical research and epidemiology
- Programming skills in software such as SAS, STATA or R
- Strong command of the English language
- Start date between June and September 2019

The candidate will be employed for a period of 3 years. Remuneration is comparable to TV-L (85%).
Applications should be a single pdf document to m.hauptmann@nki.nl and include: (i) a letter of motivation describing your relevant experience in the areas mentioned and why you are interested in joining the MHB, (ii) CV, (iii) contact details of two references. Please provide copies of certificates of education, other relevant certificates, and, if available, performance records. Applications will be reviewed starting beginning of May 2019 and until the position is filled.

For further information, please contact Dr. Michael Hauptmann at m.hauptmann@nki.nl.


Referent Hochschulentwicklung (m/w/d)

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe:
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Stelle als

Referent Hochschulentwicklung (m/w/d)

zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Hochschule in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Sie steht für innovative Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patientenversorgung. Mit den drei Hochschulkliniken Immanuel Klinikum Bernau/ Herzzentrum Brandenburg, Ruppiner Kliniken und Städtisches Klinikum Brandenburg sowie aktuell landesweit über 20 weiteren kooperierenden Kliniken und über 100 Lehrpraxen sieht sie ihren Gründungsauftrag in einer Antwort auf geänderte Anforderungen an das Gesundheitswesen im Land Brandenburg und in vergleichbaren Regionen.

Ihre Aufgaben

  • Erarbeitung der Hochschulentwicklungsplanung und anderen strategischen Konzepten im Auftrag des Präsidiums
  • Betreuung der Hochschulgremien wie Senat, Fakultätsrat, Fakultätsleitung und Wissenschaftlicher Beirat
  • Überwachung der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften sowie der Grundordnung und der anderen auf deren Basis erlassenen Ordnungen
  • Entwurf von neuen und Weiterentwicklung bestehender Ordnungen als Teil der Organisationsentwicklung
  • Inhaltliche Vorbereitung, Organisation und Begleitung von Terminen und Sitzungen sowie Umsetzung von Beschlüssen
  • Koordination der Internationalisierungsaktivitäten
  • Umsetzung von Beschlüssen der Geschäftsführung und des Präsidiums
  • Begleitung der Ziel- und Führungsgespräche
  • Erstellung von Texten, Berichten und Konzepten im Auftrag des Präsidiums

Unsere Erwartungen

  • Abgeschlossenes Studium, bevorzugt im gesundheitswissenschaftlichen Bereich
  • Mehrjährige Berufserfahrung in Hochschulen oder Wissenschaftseinrichtungen
  • Fähigkeit zum analytischen, strategischen Denken
  • Strukturierte, eigenständige Arbeitsweise und gute organisatorische Fähigkeiten
  • Freude am Kontakt mit Menschen an einer Hochschule bzw. Kooperationspartnern
  • Rasche Auffassungsgabe und Zuverlässigkeit
  • Gute EDV-Kenntnisse (Microsoft Office, Outlook, Excel, PowerPoint)
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Den Wunsch, ein besonderes Projekt im Land Brandenburg mitgestalten und zum Erfolg beitragen zu wollen

Wir bieten ein äußerst interessantes und abwechslungsreiches Aufgabenspektrum, die Möglichkeit, am Aufbau unserer noch jungen Universität mitzuwirken sowie eine produktive Arbeitsatmosphäre in einem dynamischen und wachsenden Team. Die MHB strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und lädt Frauen nachdrücklich zur Bewerbung ein. Die Arbeitszeit kann flexibel gestaltet werden. Der Arbeitsort ist Neuruppin. Die Vergütung erfolgt entsprechend der Qualifikation in Anlehnung an TV-L. Die MHB trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 19. Mai 2019 mit einer Beschreibung Ihrer Motivation und Eignung für die Stelle, Ihrem Lebenslauf und relevanten Zeugnissen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins in elektronischer Form (in einem zusammengefassten PDF) an bewerbung@mhb-fontane.de.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen Frau Eiline Külzow unter 03391-3914110 telefonisch gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Scientific programmer

Bereich: Medizin
Aufgabe:
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet

Scientific programmer

The Brandenburg Medical School Theodor Fontane (MHB) is a state-recognized non-profit university under municipal sponsorship. It stands for innovative teaching concepts and the integration of research, student education and patient care. The newly founded Institute of Biostatistics and Registry Research (Dr. Michael Hauptmann) in Neuruppin concentrates on methodological and statistical research. The Institute also provides statistical expertise to clinicians and other investigators on diverse topics from all areas of clinical and epidemiological research.

We are recruiting a scientific programmer (full time or 80%) who will support two PhD students and other researchers working on scientific projects funded by the Dutch Cancer Society, in close collaboration with the Netherlands Cancer Institute in Amsterdam. The first project aims to develop statistical methods for the assessment and prediction of cancer risks from therapeutic radiation exposure incorporating the spatial distribution of radiation dose in the target organ. The project involves simulation studies and application of methods to case-control data on meningioma among childhood cancer survivors and breast cancer among Hodgkin lymphoma survivors. The second project evaluates statistical methods to assess markers for personalized cancer treatment. New methods will be developed, implemented and compared using simulation studies and data from several recent randomized clinical trials on breast cancer.

The position requires:
- Academic (ideally master level) training in computer science, informatics, physics, mathematics, statistics or a related discipline (or equivalent level of experience)
- Solid knowledge of, and relevant experience with, programming in R, SAS, STATA, Python, and/or Java
- Knowledge of basic approaches used in clinical research and epidemiology
- Good communication skills in German & English, including high proficiency in written & spoken English
- Curiosity and desire to expand relevant knowledge and skills
- Ability to work in teams and to support the full cycle of scientific projects, including co-authoring research articles
- Start date between June and September 2019

The candidate will be employed for a period of 3 years. Remuneration is comparable to TV-L.
Applications should be a single pdf document to m.hauptmann@nki.nl and include: (i) a letter of motivation describing your relevant experience in the areas mentioned and why you are interested in joining the MHB, (ii) CV, (iii) contact details of two references. Please provide copies of certificates of education, other relevant certificates, and, if available, performance records. Applications will be reviewed starting early May 2019 and until the position is filled.

For further information, please contact Dr. Michael Hauptmann at m.hauptmann@nki.nl.


Wissenschaftliche Mitarbeiter*in (m/w/d) am Institut für Mikrobiologie und Virologie

Bereich: Medizin
Aufgabe: Wissenschaftl. Mitarbeiter
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet, Verlängerung möglich

Am Institut für Mikrobiologie und Virologie der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die zunächst bis zum 31.12.2019 befristete Vollzeitstelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiter*in (m/w/d)

zu besetzen. Eine Verlängerung bis Mitte 2021 ist möglich. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVL-E13. Arbeitsort ist Senftenberg (BTU-Campus).

In einem EFRE-Kooperationsprojekt ist geplant, ein Monitoring-System für eine umfassende Genotypisierung und Spezies-Bestimmung multiresistenter Erreger aufzubauen. Dies beinhaltet die Erstellung eines molekularen Spezies- und Resistenzprofils, das eine rasche Differenzierung nach 3MRGN und 4MRGN ermöglicht, sodass Kliniken vor einer stationären Aufnahme schon Hygienemaßnahmen einleiten können. Das System soll die Analyse aus unterschiedlichen klinischen Probenmaterialien (Abstriche) ermöglichen. Dies erlaubt einen breiten diagnostischen Einsatz, sowie ein schnelleres Screening auf asymptomatische 4MRGN-Besiedlung.

Sie werden im Rahmen des Forschungsprojekts „Entwicklung eines Analysegeräts zum schnellen vor Ort Nachweis von Infektionen“ am Aufbau eines Probenpräparationssystems für den Schnellnachweis Antibiotika-resistenter Erreger arbeiten. Das von Ihnen entwickelte System soll später in ein Gesamtsystem implementiert und auf Funktionalität untersucht werden.

Ihre Aufgaben:

  • unter Nutzung modernster 3D-Druck Systeme entwickeln Sie ein Probenvorbereitungsmodule für die Aufarbeitung von Patientenproben
  • für die Probenaufnahme sollen verschiedene Protokolle entwickelt werden
  • verschiedene „Swabs“ sollen auf die Eignung für den Einsatz im Lab-on-chip System untersucht werden für den direkten molekulardiagnostischen Nachweis der Keime
  • mit dem Kooperationspartner (Fraunhofer IZI) erfolgt eine Implementierung des von Ihnen entwickelten Systems in das Detektionssystem des Partners
  • im Anschluss soll die entwickelte Diagnostikapparatur mit präklinischen Proben validiert werden.

Ihr Profil:

  • Naturwissenschaftliches bzw. medizinisches Studium oder ähnliche Qualifikation
  • Erfahrung mit molekulargenetisches Analysen
  • Interesse am Implementieren neuer Technologien und Methoden
  • Erfahrung in deutschen und europäischen Forschungsverbünden
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • motiviertes und selbstständiges Arbeiten

Wir bieten eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld und in einer Forschungseinrichtung, die Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung bearbeitet. Die Vergütung erfolgt entsprechend der Qualifikation in Anlehnung an TV-L.

Die MHB strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und lädt daher Frauen nachdrücklich ein, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen und der Angabe Ihres frühestmöglichen Starttermins in elektronischer Form (in einem zusammengefassten PDF) bis zum 31.05.2019 an frank.hufert@mhb-fontane.de, der Ihnen bei Fragen gern zur Verfügung steht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Wissenschaftliche Mitarbeiter*in (m/w/d) am Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie

Bereich: Medizin
Aufgabe: Wissenschaftl. Mitarbeiter
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane, Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle (75%)

als wissenschaftliche Mitarbeiter*in (m/w/d)

befristet auf zwölf Monate zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden. Arbeitsort ist Brandenburg an der Havel. Die Stelle ist direkt bei Professorin Dr. Christine Holmberg angesiedelt.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Hochschule in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Sie steht für innovative Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patientenversorgung.

Das Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie der Medizinischen Hochschule Brandenburg befindet sich am Campus Brandenburg an der Havel. Der Forschungsschwerpunkt des Instituts ist die systematische Erhebung und Analyse von Erfahrungen Betroffener im Gesundheitswesen unter Berücksichtigung medizinischer, gesellschaftlicher und politischer Rahmenbedingungen.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Durchführung einer Pilotstudie zur Versorgungsituation onkologischer Patient*innen im Land Brandenburg. Dazu gehört:
    o Entwicklung eines Surveys zum Versorgungsbedarf onkologischer Patient*innen in den Kliniken der MHB
    o Durchführung und Analyse qualitativer Interviews (Einzelinterviews und Gruppendiskussionen) mit Ärzt*innen, Pflegepersonal und Patient*innen
    o Ergebnissicherung
    o Unterstützung bei der Erstellung einer Publikation
  • Unterstützung bei der Antragsstellung zur Finanzierung neuer Projekte
  • Unterstützung beim Aufbau eines regionalen Netzwerks zur besseren Versorgung onkologischer Patient*innen

Unsere Erwartungen

  • Studium der Public Health oder ähnliche Qualifikation, Promotion von Vorteil
  • sicherer Umgang mit allen MS Office-Programmen und Literaturverwaltungsprogrammen
  • regelmäßige Anwesenheit an den verschiedenen Standorten der MHB (Brandenburg, Neuruppin, Bernau)
  • ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Eigenverantwortlichkeit
  • Freude, in einem interdisziplinären Team zu arbeiten und es mit aufzubauen
  • Erfahrungen im pflegerischen oder medizinischen Bereich von Vorteil
  • Erfahrungen in der Versorgungsforschung von Vorteil
  • Eigene Publikationen von Vorteil

Wir bieten eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld, das Sie mitgestalten können. Die Vergütung erfolgt entsprechend der Qualifikation in Anlehnung an TV-L. Die Medizinische Hochschule Brandenburg trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Gerne steht Prof. Dr. Christine Holmberg, christine.holmberg@mhb-fontane.de für Fragen zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen und der Angabe Ihres frühestmöglichen Starttermins in elektronischer Form (in einem zusammengefassten PDF) an melanie.kahle@mhb-fontane.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Wissenschaftliche Programmierer*in (m/w/d)

Bereich: Medizin
Aufgabe: Wissenschaftl. Mitarbeiter
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist ab Mai 2019 eine Stelle als

Wissenschaftliche Programmierer*in (m/w/d)

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Sie steht für innovative Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patientenversorgung. Am neu zu gründenden Institut für Biometrie und Registerforschung (unter der Leitung von Dr. Michael Hauptmann) in Neuruppin findet methodologische und statistische Forschung statt. Außerdem unterstützt das Institut mit seiner statistischen Expertise die klinische und epidemiologische Forschung an der MHB.

Wir suchen eine wissenschaftliche Programmierer*in (Vollzeit oder 80%) zur Unterstützung von zwei Doktorand*innen und anderen Forscher*innen innerhalb zweier Drittmittelprojekte der Dutch Cancer Society, in Zusammenarbeit mit dem Netherlands Cancer Institute in Amsterdam und dem Princess Maxima Center for Childhood Oncology in Utrecht. Das erste Projekt zielt auf die Entwicklung statistischer Methoden für die Vorhersage des Risikos für einen zweiten Tumor nach Radiotherapie unter Einbeziehung der räumlichen Verteilung der Strahlendosis im Zielorgan.

Geplant sind Simulationsstudien und die Anwendung der Methoden auf Fall-Kontroll-Studien zum Meningiomrisiko nach Kinderkrebs und zum Brustkrebsrisiko nach Hodgkin-Lymphom. Das zweite Projekt charakterisiert und vergleicht statistische Methoden zur Analyse von Biomarkern im Rahmen der personalisierten Medizin. Geplant sind die Entwicklung neuer Methoden sowie deren Implementierung und Vergleich anhand von Simulationsstudien sowie Daten von mehreren  randomisierten klinischen Studien zum Brustkrebs.

Die Stelle erfordert:

  • (Fach-)Hochschulausbildung in Computerwissenschaften, Informatik, Physik, Mathematik, Statistik oder einer verwandten Disziplin (oder äquivalente Erfahrung)
  • Solide Kenntnis von und Erfahrung im Programmieren in R, SAS, STATA, Python und/oder Java
  • Kenntnis der Grundsätze klinischer und epidemiologischer Forschung
  • Gute Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch (Wort und Schrift)
  • Neugier und Ambition, die eigenen Kentnisse und Fähigkeiten zu erweitern
  • Fähigkeit, im Team zu arbeiten und alle Aspekte wissenschaftlicher Forschung zu unterstützen, einschließlich Ko-Autorenschaft bei wissenschaftlichen Publikationen
  • Startdatum zwischen Juni und September 2019

Die Stelle ist befristet auf 3 Jahre. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-L.

Bewerbungen bitte als einzelnes PDF-Dokument an m.hauptmann@nki.nl einschließlich: (i) Beschreibung Ihrer Motivation und der relevanten Erfahrung und warum Sie Teil der MHB werden wollen, (ii) Lebenslauf, (iii) Namen und Adressen von zwei Referenzen. Bitte fügen Sie Zeugnisse oder andere Zertifikate bei. Bewerbungen werden ab Anfang Mai 2019 bearbeitet bis die Stelle besetzt ist.

Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Michael Hauptmann gerne auch persönlich zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!