Stellenangebote

Ihre Zukunft an der MHB

Sie sind interessiert an einer abwechslungsreichen Tätigkeit mit Herz, Hand und Hirn sowie mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld?

Dann ist für Sie vielleicht hier eine passende Stelle dabei!

 

Professuren

Universitätsprofessur für Klinische Psychologie (W3-analog)

Bereich: Psychologie
Aufgabe: Professuren
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete

Universitätsprofessur für Klinische Psychologie (W3-analog)

in Vollzeit im Angestelltenverhältnis zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Sie steht für innovative Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patient*innenversorgung. Mit ihren Universitätskliniken im Verbund sowie aktuell landesweit 25 weiteren kooperierenden Kliniken und rund 200 Lehrpraxen sieht sie ihren Gründungsauftrag in einer Antwort auf geänderte Anforderungen an das Gesundheitswesen in Brandenburg und darüber hinaus.

Sie als zukünftige*r Stelleninhaber*in vertreten das Fach Klinische Psychologie in seiner gesamten Breite in Forschung und Lehre (Bachelorstudiengang Psychologie und Masterstudiengang Klinische Psychologie und Psychotherapie, akkreditiert nach §7 PsychThG).

Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft. Von besonderer Bedeutung sind Methoden und Fragestellungen der Versorgungsforschung.
Die Forschung soll in enger Kooperation mit dem Universitätsklinikum Ruppin-Brandenburg erfolgen. Die Professur bietet die Möglichkeit der Integration bzw. des Aufbaus eines eigenen Forschungsschwerpunkts im Bereich der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik und/ oder der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Kindes- und Jugendalter.

In der Lehre wird besonderes Engagement erwartet. Wünschenswert sind Lehrerfahrungen in den Grundlagenfächern der Psychologie und/oder in psychologischer Gutachtenerstellung bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben. In enger Kooperation mit dem Universitätsklinikum Ruppin-Brandenburg begleiten Sie aktiv die Verzahnung von Forschung und Lehre im Rahmen der berufsqualifizierenden Tätigkeiten der Studierenden.

Voraussetzungen für die Berufung sind der Nachweis klinischer und wissenschaftlicher Leistungen im Bereich der Klinischen Psychologie. Erfahrungen in der Drittmitteleinwerbung werden vorausgesetzt.

Einstellungsvoraussetzungen sind die Approbation als Psychologische*r Psychotherapeut und/ oder als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in in einem Richtlinienverfahren. Wünschenswert ist eine Offenheit für eine integrative Perspektive.
Zudem muss eine besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit nachgewiesen werden (i.d.R. durch eine qualifizierte Promotion) sowie die Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Leistungen. Es gilt § 41 Abs. 1 Nr. 1 bis 4a, 4c, Abs. 2 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes (GVBl. I/14, [Nr. 18]) vom 28.04.2014.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen auf allen Stufen der wissenschaftlichen Karriere an und lädt Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung ein. Die MHB fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und sieht in der Vielfalt ihrer Mitarbeiter*innen einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit vielfältigen Hintergründen. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber*innen bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen steht Ihnen die Vorsitzende, Prof. Dr. Bettina Doering (Bettina.Doering@mhb-fontane.de), gerne zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, wissenschaftlicher Werdegang einschließlich Lehrtätigkeit, Nachweis der hochschuldidaktischen Qualifikation, Publikationsverzeichnis, Drittmitteleinwerbungen, kurzgefasstes Lehr- und Forschungskonzept sowie Zusammenfassung der bisherigen klinischen Tätigkeit) in einem zusammengefassten PDF bis zum 15.10.2022 an den Präsidenten der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane, Prof. Hans-Uwe Simon, Fehrbelliner Straße 38, 16816 Neuruppin, E-Mail: berufung@mhb-fontane.de.

Eine Auflistung (Checkliste) der nötigen einzureichenden Unterlagen auf Professor*innenstellen sowie den Bewerbungsbogen der MHB finden Sie auf unserer Homepage unter: https://www.mhb-fontane.de/stellenangebote.html.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!





Hinweise zu den Bewerbungsunterlagen für Professuren

Bitte beachten Sie, dass bei einer Bewerbung auf eine Professur weitere Unterlagen einzureichen sind. Eine Übersicht der einzureichenden Unterlagen finden Sie in dieser Checkliste. Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung immer auch den MHB-Bewerbungsbogen bei, und bei Ihrer Bewerbung auf eine Professur an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften zusätzlich auch den Fragebogen der FGW.

Die MHB bittet um die Einreichung der Unterlagen in elektronischer Form (pdf), idealerweise in einem zusammengefassten Dokument (nicht größer als 10 MB).

Akademische Mitarbeiter*innen

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Institut für Physiologie

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung:

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d, 20 Wochenstunden) am Institut für Physiologie

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf sieht ihren Gründungsauftrag in einer Antwort auf geänderte Anforderungen an das Gesundheitswesen in einem Flächenland und steht für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patient*innenversorgung.

Der von der MHB angebotene Brandenburger Modellstudiengang Medizin (BMM) folgt didaktisch der Methodik des problemorientierten Lernens (POL), ist praxisorientiert und wissenschaftsbasiert. Forschungsschwerpunkt des Instituts für Physiologie ist die Funktion von Blutgefäßen. Es werden Mechanismen der Regulation des Gefäßmuskeltonus durch hormonelle und neuronale Einflussfaktoren sowie der Signalverarbeitung innerhalb der Gefäßmuskulatur untersucht. Ein wichtiger Aspekt der Forschungsaktivitäten ist das bessere Verständnis altersabhängiger Veränderungen der Gefäßfunktion.

Ihre Aufgaben

  • Durchführung von Forschungsprojekten am Institut für Physiologie
  • Interaktion mit klinischen Kooperationspartnern
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Fach Physiologie im BMM
  • Weiterentwicklung von Lehrformaten des Instituts für Physiologie
  • Beteiligung an der Lehrorganisation
  • Beteiligung am Aufbau des Instituts für Physiologie

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Humanmedizin, Humanbiologie, Biochemie oder verwandter Fachrichtungen
  • Lehrerfahrung, bevorzugt im Fach Physiologie im Kontext der medizinischen Ausbildung
  • Medizin- oder hochschuldidaktische Weiterbildung bzw. lebhaftes Interesse daran
  • Freude am Umgang mit Studierenden
  • professionelle Lehreinstellung
  • Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und gute kommunikative Eigenschaften
  • Reisebereitschaft zwischen den verschiedenen Campusstandorten der MHB

Wir bieten Ihnen

  • eine Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team

Die MHB fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und sieht in der Vielfalt ihrer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Hintergründen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für inhaltliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr. med. Olaf Grisk, Institut für Physiologie, Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) Email: olaf.grisk@mhb-fontane.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie

Bereich: Psychologie
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie

unbefristet, in Vollzeit am Standort Neuruppin zu besetzen.
 
Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.
 
In der Ausbildung von Psychotherapeut*innen hat sie mit den Ruppiner Kliniken, dem Immanuel Klinikum Rüdersdorf und der Salus Klinik Lindow sowie weiteren kooperierenden Therapieeinrichtungen eine enge Verzahnung von Lehre und berufspraktischen Einsätzen realisiert. Entsprechend bietet die MHB den polyvalenten Bachelorstudiengang Psychologie und den Masterstudiengang Klinische Psychologie und Psychotherapie an, der Studierende im Rahmen des neuen Direktstudiums für die Approbationsprüfung befähigt.
 
 
Ihre Aufgaben
 
  • Lehre im Fachgebiet Klinische Psychologie im Bachelorstudiengang Psychologie und dem Masterstudiengang Klinische Psychologie und Psychotherapie im Umfang von bis zu 12 SWS
  • Mitarbeit in organisatorischen Aufgaben des Lehrstuhls, Betreuung von Abschlussarbeiten und studentischen Hilfskräften
  • Eigenständige Initiierung und Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich der Klinischen Psychologie
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Forschungsanträgen

Ihr Profil

  • Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Psychologie (Diplom oder Master)
  • Eine Approbation in Psychologischer Psychotherapie oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Fachkunde Verhaltenstherapie
  • Erfahrung in der Konzeption, Durchführung und Auswertung empirisch-experimenteller wissenschaftlicher Studien (bevorzugt mit Anschlussfähigkeit an die Schwerpunktthemen der Professur: Placebo-/Noceboeffekte, Anhaltende Trauerstörung) oder Bereitschaft, diese zu erwerben
  • zuverlässige und selbständige Arbeitsweise, hohe Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Freude an der Lehre und der Betreuung von Studierenden
  • eine Promotion im Fach Psychologie sowie internationale Publikationserfahrungen und Erfahrungen in der Drittmittelakquise sind von Vorteil

Wir bieten Ihnen

  • eine zunbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • bei Interesse die Unterstützung bei der eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion, Habilitation)
  • die Möglichkeit zur Entwicklung oder Fortführung eigener Forschungsinteressen
  • ein interdisziplinäres Arbeitsfeld mit idealen Kooperationsmöglichkeiten im Rahmen unserer Universitätskliniken
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • Option auf ein Dienstfahrrad bei einer Festanstellung
  • 28 Tage Urlaub
  • Zusätzlich Weihnachten und Silvester frei

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.
 
Auch wenn Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.
 
Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.
 
Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Frau Prof. Bettina Doering, Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie, die Ihnen per E-Mail unter bettina.doering@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung steht.
Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

 


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Projekt Möglichkeiten der Beteiligung von Patientenvertreter*innen in gesundheitspolitischen Institutionen auf Bundesebene – Bestandsaufnahme und Bedarfsanalyse

Bereich: Versorgungsforschung
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist ab sofort eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Projekt Möglichkeiten der Beteiligung von Patientenvertreter*innen in gesundheitspolitischen Institutionen auf Bundesebene – Bestandsaufnahme und Bedarfsanalyse

befristet bis Jahresende 2022, in Teilzeit (70%) am Standort Rüdersdorf zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Sie steht für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Das Zentrum für Versorgungsforschung Brandenburg (ZVF-BB) ist eines der vier wissenschaftlichen Zentren der MHB. Es erfüllt wissenschaftliche, lehrende und organisatorische Aufgaben auf dem Gebiet der patient*innenorientierten und populationsbezogenen Versorgungsforschung.

Das hier genannte Forschungsprojekt zielt auf eine Bestandsaufnahme und Bedarfsanalyse der Patientenbeteiligung in gesundheitspolitischen Institutionen in Deutschland auf Bundesebene ab. Es soll Erkenntnisse über den beteiligten Personenkreis, über die Rekrutierung von Patientenvertreter*innen, über die institutionellen Beteiligungsformate und die sie konstituierenden Faktoren hervorbringen.

Ihre Aufgaben

  • Auswertung der Daten unter Nutzung verschiedener Analysemethoden
  • Fusionierung bisheriger gewonnener Ergebnisse
  • Erarbeitung einer Publikation

Ihr Profil

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium mit Bezug zum Gesundheitswesen
  • Erfahrungen im Bereich der Patient*innenvertretung und/oder gesundheitspolitischen Institutionen
  • Erfahrungen mit wissenschaftlichen Publikationen
  • selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten

Wir bieten Ihnen

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Prof. Dr. Martin Heinze, Leiter des ZVF-BB per Telefon unter der 033638 83501 oder per E-Mail unter martin.heinze@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Anatomie

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Anatomie

unbefristet in Teilzeit am Standort Neuruppin zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Die Anatomie der MHB unterrichtet Studierende vom 1. bis zum 9. Semester und verbindet klassische Lehrmethoden wie das Präparieren oder Mikroskopieren mit den innovativen Lehrformaten und der aktivierenden Lernatmosphäre des Brandenburger Modellstudiengangs Medizin.

Ihre Aufgaben

  • Sie übernehmen Lehrveranstaltungen im Fach Anatomie im Modellstudiengang
  • Sie beteiligen sich an der Lehrorganisation und der akademischen Selbstverwaltung
  • Sie helfen mit, den Modellstudiengang und die Lehr- und Prüfungsformate der Anatomie weiterzuentwickeln
  • Sie beteiligen sich an Forschungsprojekten zur Medizingeschichte, zur Provenienzforschung an kolonialen Sammlungen, zur Ethik der Anatomie oder zur Ausbildungsforschung – oder bringen eigene Forschungsideen mit

Ihr Profil

  • Sie bringen ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit und haben erste Erfahrung mit anatomischer Präparation
  • Sie haben Freude am Umgang mit Studierenden
  • Sie sind daran interessiert, sich im Laufe der Zeit in die verschiedenen Aspekte der anatomischen Lehre einzuarbeiten (Makroskopie, Histologie, Embryologie)
  • Sie haben Interesse an der Entwicklung eigenständiger Forschungsthemen

Wir bieten Ihnen

  • eine unbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden
  • die Möglichkeit, diese Tätigkeit ggf. mit einer klinischen Weiterbildung zu kombinieren
  • die Anrechnung Ihrer Tätigkeit auf die Weiterbildung zur Fachärztin / zum Facharzt für Anatomie
  • die Möglichkeit zur Promotion oder ggf. Habilitation
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre im engagierten Team der Anatomie
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten unter Berücksichtigung der Unterrichtszeiten
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Neuruppin ist ein ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität, für den sich ein Umzug lohnt. Der Arbeitsweg lässt sich aber auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Prof. Andreas Winkelmann per Telefon unter der 03391 39-14510 oder per E-Mail unter andreas.winkelmann@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Klinische Forschung in der Kinder, Jugend und Erwachsenen Psychiatrie und Psychotherapie

Bereich: Psychiatrie & Psychotherapie
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung:
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Klinische Forschung in der Kinder, Jugend und Erwachsenen Psychiatrie und Psychotherapie

befristet auf 5 Monate (mit der Option auf Verlängerung), in Teilzeit am Standort Rüdersdorf zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Ihre Aufgaben

  • Sie begleiten die Entwicklung eines Geräts zum mobilen therapeutischem Drug Monitoring (MTDM) im Rahmen des BMBF-geförderte Projekts „LiNaKre“
  • Sie unterstützen bei der Vorbereitung der klinischen Studie, der Vorbereitung des Standorts Rüdersdorf als Rekrutierungszentrum der „LiNaKre“ Studie und der Literaturrecherche

Ihr Profil

  • Sie bringen ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Humanmedizin mit.
  • Sie bringen Erfahrung mit klinischen Studien und haben Publikationserfahrung (vorzugsweise im Bereich Affektive Störungen) mit.
  • Sie zeichnen sich aus durch Erfahrung in der interdisziplinären Arbeit.
  • Sie arbeiten gerne selbstständig und eigenverantwortlich.
  • Sie passen zu uns, wenn Sie eine Hands-on-Mentalität mitbringen und auch im alltäglichen Trubel jederzeit die Ruhe bewahrt, den Überblick behält und stets ein Lächeln übrig hat.
  • Administrative Aufgaben erledigen Sie sorgfältig und gewissenhaft.
  • Sie trauen sich, auch unkonventionelle Ideen einzubringen und lassen sich nicht entmutigen, wenn Prozesse auch mal etwas länger dauern.
  • Auf Vereinbarungen mit Ihnen kann man sich jederzeit verlassen.
  • Wo schnell eine Entscheidung her muss, treffen Sie diese entweder eigenständig oder nach vorheriger Abstimmung.
  • Sie verfügen über eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift sowie in deutscher und englischer Sprache auch in Hinblick auf Publikationen.

Wir bieten Ihnen

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.
Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Dr. med. Pichit Buspavanich, Leiter Forschungsbereich Translationale Versorgungsforschung, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, per Telefon unter der 030-450 525 304 oder per E-Mail unter pichit.buspavanich@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Studiengangsentwicklung

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Studiengangsentwicklung

befristet auf 6 Monate, in Vollzeit am Standort Neuruppin oder am Standort Brandenburg an der Havel zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Kernelement des Medizinstudiums ist der Dezentrale Studienabschnitt der Semester 8 bis 10, in dem die Studierenden ihre vornehmlich klinisch-orientierte Ausbildung in einem Netzwerk von kooperierenden Kliniken absolvieren. Im Sinne der kontinuierlichen Lehrverbesserung findet gegenwärtig ein grundlegende inhaltliche und organisatorische Überarbeitung des Dezentralen Studienabschnitts statt.

Ihre Aufgaben

  • Projektkoordination der Überarbeitung des Dezentralen Studienabschnitts der Semester 8 bis 10
  • Beteiligung an der inhaltliche und methodischen Weiterentwicklung des Dezentralen Studienabschnitts

Ihr Profil

  • Hochschulabschluss (Medizin, Gesundheits-, Lebenswissenschaft oder vergleichbares)
  • Erfahrung im Projektmanagement, selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise, sehr gute kommunikative Eigenschaften
  • Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von Studiengängen erwünscht

Wir bieten Ihnen

  • eine auf 6 Monate befristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Brandenburg an der Havel oder Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Stefanie Oess, Prodekanin für Studium und Lehre, die Ihnen per Telefon unter der 03391 39-14800 oder per E-Mail unter stefanie.oess@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung steht.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Studiengangsentwicklung Fernstudium Psychotherapie

Bereich: Psychiatrie & Psychotherapie
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Studiengangsentwicklung Fernstudium Psychotherapie

unbefristet, in Vollzeit am Standort Neuruppin zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit mit Freude am Aufbau eines Fernstudiengangs in der Psychologie nach dem neuen Psychotherapeutengesetz (Direktstudium). Die MHB hat seit WiSe 2020/21 die approbationskonformen Bachelor- und Masterstudiengänge in der Psychologie etabliert. Im September werden bundesweit die ersten Studierenden mit der Approbationsprüfung abschließen. Nun wollen wir unser Angebot um einen Fernstudiengang erweitern, um Menschen mit beruflichen oder familiären Verpflichtungen zu ermöglichen, diesen Abschluss zu erreichen.

Ihre Aufgaben

  • Übertragung der gegenwärtigen Studiengänge auf den Modus eines Fernstudiengangs
  • Entwicklung geeigneter Lernformate, um die emotionale Bindung an den Studiengang und die Interaktion zwischen den Studierenden im Rahmen eines Fernstudiengangs gezielt zu fördern
  • Entwicklung eines Konzepts für die berufsqualifizierenden Tätigkeiten und der praktischen Übungen im Rahmen eines Fernstudiums Prüfungen
  • Erstellung des Curriculums
  • Erwirkung der Zulassung und Akkreditierung des Fernstudiengangs
  • Etablierung des Rekrutierungsprozesses für Studierende

Ihr Profil

  • Sie verfügen über einen Bachelor –und Masterabschluss im Bereich der Psychologie und vorzugsweise einen Abschluss bzw. sind in der Ausbildung als Psychotherapeut*in
  • Sie arbeiten gerne selbstständig und eigenverantwortlich
  • Sie passen zu uns, wenn Sie eine hands on-Mentalität mitbringen und auch im alltäglichen Trubel jederzeit die Ruhe bewahren, den Überblick behalten und stets ein Lächeln übrig haben
  • administrative Aufgaben erledigen Sie sorgfältig und gewissenhaft
  • Sie trauen sich, auch unkonventionelle Ideen einzubringen und lassen sich nicht entmutigen, wenn Prozesse auch mal etwas länger dauern
  • auf Vereinbarungen mit Ihnen kann man sich jederzeit verlassen
  • wo schnell eine Entscheidung hermuss, treffen Sie diese entweder eigenständig oder nach vorheriger Abstimmung
  • Sie verfügen über eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift sowie in deutscher und englischer Sprache

Wir bieten Ihnen

  • unbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • ein Dienstfahrrad

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Frau Jaqueline May (Leitung Dezernat Studium und Lehre), per Telefon unter der 03391 39-14220 oder per E-Mail unter  jacqueline.may@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

 

 


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich „Stärkung der Gesundheitskompetenz von Sepsis-Risikogruppen zur Verbesserung der Sepsis-Früherkennung und -Prävention“

Bereich: Versorgungsforschung
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum 01.10.2022 Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich „Stärkung der Gesundheitskompetenz von Sepsis-Risikogruppen zur Verbesserung der Sepsis-Früherkennung und -Prävention“

befristet auf 10 Monate (mit der Option auf Verlängerung), in Teilzeit am Standort Neuruppin für 20 Stunden/Woche vom 01.10. -31.12.2022 und 2,5 Stunden pro Woche vom 01.01. -31.07.2023 zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Ihre Aufgaben

  • Sie betreuen die Prozessevaluation der SepsisWissen-Kampagne
  • Sie unterstützen die qualitative Datenanalyse von Interviews mit Gesundheitsberufen und bereiten darauf aufbauend wissenschaftliche Publikationen und Präsentationen vor
  • Sie entwickeln die SepsisWissen-Kampagne fort (u.a. Entwicklung von neuen Angeboten, Öffentlichkeitsarbeit)

Ihr Profil

  • Sie bringen mit: Masterabschluss in einem Fachgebiet mit klarem Gesundheitsbezug (z.B. Gesundheitswissenschaften, Medizin, Psychologie); Berufserfahrungen vom Vorteil.
  • Sie zeichnen sich aus durch Vorkenntnisse im Bereich Projektmanagement, Gesundheitskommunikation und qualitativer Forschung.
  • Sie besitzen grundlegendes Wissen zum Thema Sepsis-Prävention und -Früherkennung.
  • Sie arbeiten gerne selbstständig, eigenverantwortlich und strukturiert.
  • Sie trauen sich, auch unkonventionelle Ideen einzubringen.
  • Sie verfügen über eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift sowie in deutscher und englischer Sprache.

Wie bieten Ihnen

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Univ.-Prof. Dr. Prof. h.c. Dr. h.c. Edmund Neugebauer, Seniorprofessor für Versorgungsforschung, per Telefon unter 03391 39-14181 oder per E-Mail unter  edmund.neugebauer@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Dezernat für Studium und Lehre – Simulationspersonenprogramm

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg ist ab sofort eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in im Dezernat für Studium und Lehre – Simulationspersonenprogramm

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf sieht ihren Gründungsauftrag in einer Antwort auf geänderte Anforderungen an das Gesundheitswesen in einem Flächenland und steht für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patient*innenversorgung. Die Stelle ist im Team Hochschuldidaktik angesiedelt.

Ihre Aufgaben

  • Organisation und Ausbau des Simulationspersonenprogramms für die Fachbereiche
    Humanmedizin und Psychologie/Psychotherapie
  • Rekrutierung, Auswahl, und Supervision von Simulationspersonen (SPs)
  • Konzipierung und Durchführung von Rollen- und Feedback-Trainings für SPs
  • Einsatzplanung von SPs für Lehre, Prüfungen und Schulungen
  • Rollenskriptentwicklung und Aufgabenformulierungen für Lehre und Prüfungen
  • Erstellung von Lehrmaterialien (u.a. Videos, e-Learning, Manuale)
  • Qualitätssicherungsmaßnahmen (u.a. Evaluation von SP-Einsätzen)
  • Mitarbeit im Team Hochschuldidaktik (u.a. Beteiligung an Dozierenden- und Prüfer*innen-
    Schulungen, Weiterentwicklung der Lehrmaterialien, Netzwerkarbeit)

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Psychologie, Medizin,
    Kommunikationswissenschaft oder vergleichbar (Master oder äquivalent)
  • Erfahrung in einem Simulationspersonenprogramm inkl. Rollenskriptentwicklung nach
    Lernzielvorgabe
  • Erfahrung im Einsatz von Simulationspersonen Lehre und Prüfungen
  • Erfahrung in der akademischen Verwaltung und Lehrorganisation
  • Kenntnisse zu OSCE-Prüfungen, NKLM, Masterplan 2020 und Hochschuldidaktik von Vorteil

Wir bieten dir

  • eine unbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren

Optionale Angebote:

  • abwechslungsreiches Aufgabenspektrum
  • hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit
  • produktive und dynamische Arbeitsatmosphäre
  • individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für inhaltliche Auskünfte zur Stelle wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Dezernats für Studium und Lehre, Frau Jacqueline May die Ihnen per Telefon unter 03391/3914220 oder per E-Mail unter jacqueline.may@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung steht.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Rahmen der Professur für Hämatologie und Internistische Onkologie am Universitätsklinikum Brandenburg a.d.H

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Rahmen der Professur für Hämatologie und Internistische Onkologie am Universitätsklinikum Brandenburg a.d.H

Befristet bis Ende 2024, Teilzeit (24 Wochenstunden), am Standort Brandenburg an der Havel zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Die Professur für Hämatologie und Internistische Onkologie am Universitätsklinikum Brandenburg a.d.H. hat Schwerpunkte in der onkologischen Diagnostik, Tumorbiologie und Biomarkerforschung.

Ihre Aufgaben

  • Koordination von translationalen Forschungsprojekten, Klinischen Studien und Registern
  • Publikation von wissenschaftlichen Arbeiten
  • Erstellung von Anträgen und Einwerben von Drittmitteln
  • Teilnahme an nationalen und internationalen Kongressen
  • Anleitung und von Mitarbeitern im Umgang mit (Bio-)Gefahrstoffen und Laborgeräten
  • Hochschullehre, Studienorganisation und Durchführung von Wissenschaftspraktika

Ihr Profil

  • erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium, Promotion in Life Sciences bevorzugt
  • Erfahrungen im Projekt- und Planungsmanagement in einem wissenschaftlichen und biomedizinischen Hochschulkontext
  • nachgewiesene Publikationstätigkeiten in (peer-reviewed) Fachjournalen
  • Experte für Molekularbiologie, Genetik, Proteinbiochemie, Mikroskopie und Techniken der Durchflusszytometrie
  • qualitative und statistische Auswertung von experimentellen Daten und Analysen
  • verantwortungsvolles selbständiges Arbeiten sowie ein hohes Maß an wissenschaftlichem Engagement
  • Teamgeist und Freude an interdisziplinärer und vernetzter Arbeit
  • sehr gute Kommunikations- und Schreibfähigkeiten in Englisch

Wir bieten Ihnen

  • eine vorerst bis zum 31.12.2024 befristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 24 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Prof. Dr. med. P. Markus Deckert, per Telefon unter der 03381-41-1600 oder per E-Mail unter deckert@klinikum-brandenburg.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) in der Studienberatung

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg ist ab sofort eine unbefristete Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) in der Studienberatung

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Die Stelle ist im Dezernat für Studium und Lehre im Team Studierendenservice angesiedelt.

Ihre Aufgaben

  • Beratung von Studierenden und Studieninteressierten zur Studienwahl, Studienkonzepten, Studienangebote, Studienfinanzierung, Studienverlauf, Studienabbruch und zum Studium in besonderen Lebenslagen
  • Koordination der International Office-Aktivitäten, Erasmus+ Koordination
  • Mitwirkung an der Weiterentwicklung von Beratungs- und Unterstützungsangeboten
  • Studienberatung im Rahmen von internen und externen Veranstaltungen
  • Vernetzung von internen und externen Partnern/Anlaufstellen, Auf- und Ausbau von Kooperationen
  • Mitbetreuung der Social Media Kanäle und des Webseite-Auftritts
  • Durchführung von Markt– und Wettbewerbsanalysen sowie Statistiken
  • Bearbeitung und Pflege von Daten im Campus Management System

Ihr Profil

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in der Psychologie oder einem gesundheits-, bildungs- oder sozialwissenschaftlichen Fach
  • Erfahrung in der Studienberatung und im Austausch mit Kunden wünschenswert
  • Erfahrung im International Office/Akad. Auslandsamt von Vorteil
  • hohe Service- und Dienstleistungsmentalität
  • Kontakt- und Kommunikationsfreude
  • selbstständige, strukturierte sowie ziel- und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • sicherer Umgang mit MS-Office Programmen, idealerweise auch mit Campus Management Systemen
  • Deutschkenntnisse auf min. C1-Niveau, Englisch auf B2-Niveau

Wir bieten Ihnen

  • eine unbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • Option auf ein Dienstfahrrad bei einer Festanstellung
  • Zusätzlich Weihnachten und Silvester frei

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen die Leiterin des Dezernats für Studium und Lehre, Frau Jacqueline May per Telefon unter 03391 39-14220 oder per E-Mail unter jacqueline.may@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) in einem DFG-Projekt

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum 01.10.2022 eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) in einem DFG-Projekt

befristet auf 3 Jahre, in Teilzeit am Standort Brandenburg an der Havel zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Die Klinik für Gastroenterologie, Diabetologie und Hepatologie am Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel und der Medizinischen Hochschule Brandenburg beschäftigt sich mit Fragestellungen und Themenbereichen der experimentellen Grundlagenforschung sowie der angewandten klinischen Forschung. Hierzu gehören die Entwicklung, Evaluierung und Validierung neuer diagnostischer, prophylaktischer und therapeutischer Methoden und Verfahren der Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie sowie Immunologie. Die Klinik kooperiert und forscht hierfür national und international in einem Netzwerk starker Partner.

Das DFG-geförderte Projekt "Digital twin-assisted process design for NK-cell therapies" untersucht den Einfluss von Zellkultur-Prozessbedingungen auf die Funktionalität von humanen NK-Zellen zur Krebstherapie. Wir erforschen, ob digitale Zwillinge, in Form von Kombinationen von mathematischen Modellen und statistischen Methoden, eine schnelle und effiziente Gestaltung von Produktionsprozessen für NK-Zell-Therapeutika ermöglichen. Hierfür kooperieren wir eng mit den Arbeitsgruppen von Prof. Ralf Pörtner der TU Hamburg-Harburg sowie Prof. Christoph Herwig der TU Wien.

Ihre Aufgaben

  • Anwendung einer Vielzahl von immunologischen, zellbiologischen und molekularbiologischen Techniken
  • Immunologie: Immunhistochemie, ELISA, Durchflusszytometrie/FACS
  • Zellbiologie: Anzüchtung und Kultivierung von humanen Tumorzellen und primären Zellen, v.a. NK-Zellen; Durchführung funktioneller zellbiologischer Assays, u.a. Cytotoxizitätstests
  • Molekularbiologie: RNA und DNA-Isolation, cDNA-Synthese, PCR Analysen (quantitative RTD-PCR,RT-PCR)
  • Präsentation des Projekts auf nationalen und internationalen Kongressen
  • Bioinformatische Auswertung experimentell-medizinischer Daten

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes akademisches Studium und Promotion in Biologie, Biochemie, Humanbiologie, Bioinformatik, Medizin oder verwandten Fächern
  • Erfahrung mit zellbiologischen, molekularbiologischen und/oder immunologischen Arbeitsmethoden und Testsystemen
  • Grundkenntnisse der Immunologie, Biochemie und/oder Molekularbiologie
  • Erfahrungen mit der bioinformatischen Analyse von experimentell-medizinischen Daten sind von Vorteil
  • Erfahrungen mit der Durchflusszytometrie sind von Vorteil
  • gute EDV-Kenntnisse
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit, Engagement, Selbstständigkeit, Kommunikationstalent

Wir bieten Ihnen

  • eine Stelle in Teilzeit (40%) für drei Jahre befristet mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 16 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • ein Dienstfahrrad
  • eine Stelle zur Habilitation im Rahmen der Fakultät für Gesundheitswissenschaften
  • Internationales und multidisziplinäres Umfeld an der ersten medizinischen Hochschule im Land Brandenburg, der MHB
  • Teilnahme an nationalen und internationalen Kongressen
  • Forschungsaufenthalte in den Laboren unserer Projektpartner an der TU Wien und TU Hamburg-Harburg
  • direkten Zugang zu humanem Biomaterial für translationale Studien
  • ein immunologisch-biotechnologisches Projekt auf dem Gebiet der Immunzelltherapien
  • Schulung in einer Vielzahl von State-of-the-Art immunologischen, molekularbiologischen, biotechnologischen und bioinformatischen Methoden
  • internationale Zusammenarbeit mit Partnern in europäischen akademischen Einrichtungen

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Brandenburg an der Havel ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Dr. Werner Dammermann, per Telefon unter der 03381-41-1671 oder per E-Mail unter ,w.dammermann@klinikum-brandenburg.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) Kompetenzzentrum Weiterbildung in der Allgemeinmedizin Brandenburg

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist vorbehaltlich der Projektbewilligung eine Stelle als
 
Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) Kompetenzzentrum Weiterbildung in der Allgemeinmedizin Brandenburg (ÄI, Teilzeit 75%)
 
am Standort Neuruppin oder Brandenburg an der Havel zu besetzen.
 
Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.
 
Das Kompetenzzentrum Weiterbildung in der Allgemeinmedizin Brandenburg (KW-BB) wird gemeinsam mit den Partnern Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg, Landesärztekammer Brandenburg und Landeskrankenhausgesellschaft Brandenburg die Ärzt*innen, die eine Weiterbildung in der Allgemeinmedizin im Land Brandenburg anstreben, unterstützen und begleiten. Das Projekt startet zum 1.1.2023 und ist zunächst bis Ende 2027 befristet.
 
Ihre Aufgaben
  • Eigenständige Entwicklung des Curriculums und von Lehrmaterialien für Themen der Berufspraxis in Vorbereitung auf die Facharztprüfung und die spätere Tätigkeit als Allgemeinmediziner*in in Brandenburg
  • Eigenständige lehrende Tätigkeit in der pädagogischen Betreuung des Programms
  • Seminarorganisation und Betreuung der Honorarkräfte
  • Unterstützung der KW-Leitung bei der Entwicklung und Umsetzung des Angebots
  • Evaluation der Angebote
  • Zusammenarbeit mit den Partnerinstitutionen
  • Zusammenarbeit mit den relevanten Verwaltungsbereichen der MHB
  • Zusammenarbeit mit weiteren Partnern zur dezentralen Organisation der Seminare
Ihr Profil
  • Abgeschlossenes Master-Studium in einem gesundheitswissenschaftlichen, sozialen oder pädagogischen Fach, oder ähnliches
  • Medizindidaktische Weiterbildung, bevorzugt ein Master of Medical Education
  • Erfahrung in der Lehre und Lehrgestaltung, auch hybride Lehrformate
  • Sehr gute Organisationsfähigkeit
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit hochschulintern und extern in Wort und Schrift
  • Sicherer Umgang mit MS Office-Programmen

Wie bieten Ihnen

  • eine zunächst bis zum 31.12.2027 befristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.
 
Auch wenn Brandenburg an der Havel und Neuruppin wunderschöne Orte mit einer hohen Lebensqualität sind, für die sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.
 
Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.
 
Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Prof. Holmberg, per Telefon unter der 03381 41-1281 oder per E-Mail unter christine.holmberg@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.
 
Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
 
 
 

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) Versorgungsforschung am ZVF-BB

Bereich: Versorgungsforschung
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB) ist am Zentrum für Versorgungsforschung Brandenburg (ZVF-BB), am Standort Rüdersdorf ab dem 01.01.2023 zunächst bis Jahresende bzw. auch für ein Jahr befristete Teil- oder Vollzeitstelle (80-100%) als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für Versorgungsforschung

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Das Zentrum für Versorgungsforschung Brandenburg (ZVF-BB) ist eine wissenschaftliche Einrichtung der MHB eines der vier wissenschaftlichen Zentren der MHB. Es erfüllt wissenschaftliche, lehrende und organisatorische Aufgaben auf dem Gebiet der patient*innenorientierten und populationsbezogenen Versorgungsforschung, auch in Zusammenarbeit mit den Trägerkliniken der MHB, sowie weiteren kooperierenden Kliniken und wissenschaftlichen Partner*innen. Das ZVF-BB wurde im September 2019 gegründet und ist an der Immanuel Klinik in Rüdersdorf verortet.

Ihre Aufgaben

  • Mitwirkung an Forschungsprojekten (Antragstellung, Durchführung, Publikation)
  • Koordinierung von integrierten beziehungsweise wissenschaftlichen Arbeitsgruppen
  • Koordinierung der Forschungsaktivitäten in der Versorgungsforschung an der MHB
  • Austausch und Abstimmung mit klinischen und wissenschaftlichen Partner*innen
  • Projekt- und Antragsberatung
  • Vorbereitung und Umsetzung von Workshops und Webinaren
  • eigene Forschung zum Thema Patient*innenorientierung

Ihr Profil

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium (Master, Diplom oder vergleichbar) mit Bezug zum Gesundheitswesen
  • Berufspraxis im Bereich Versorgungsforschung, Gesundheit
  • Erfahrung in der Projektarbeit im wissenschaftlichen Bereich
  • breites Methodenspektrum (Schwerpunktsetzung qualitativ/quantitativ möglich)
  • Bereitschaft, sich in neue Aufgabenfelder einzuarbeiten
  • Motivation, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit
  • Spaß an eigenverantwortlicher Arbeit

Wir bieten Ihnen

  • eine zunächst befristete Stelle mit späterer Verlängerungsoption mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit nach Absprache
  • eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld, das Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung behandelt und das Ihnen Raum für Ihre persönliche Entwicklung bietet
  • Mitarbeit und Gestaltungsmöglichkeiten bei Projekten im Bereich Versorgungsforschung
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Rüdersdorf ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Bei inhaltlichen Fragen zur Position steht Ihnen Prof. Dr. Dawid Pieper, Professor für Versorgungs- und Gesundheitssystemforschung der Medizinischen Hochschule Brandenburg, per E-Mail unter dawid.pieper@mhb-fontane.de zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*in / Biolog*in /wiss. MTLA (m/w/d) für ein Forschungsprojekt an der Hochschulklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie  

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in / Biolog*in /wiss. MTLA (m/w/d) für ein Forschungsprojekt an der Hochschulklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

befristet bis zum 30.11.2023, in Teilzeit bzw. Vollzeit am Standort Dessau zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Ihre Aufgaben

  • Testdurchführungen (antimikrobielle Wirkung auf Flächen)
  • mikrobiologische Kulturen, Keimverdünnungen, Berechnung Reduktionsleitung
  • Dokumentationen von Studiendaten, Datenauswertung
  • Berichterstellung
  • Mitarbeit an Konzeptentwicklung für innovative Wundauflage

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem naturwissenschaftlichen Fach oder verwandter Fächer oder mikrobiologisch erfahrene wiss. MTLA
  • verantwortungsvolles selbstständiges Arbeiten sowie ein hohes Maß an wissenschaftlichem Engagement
  • Teamgeist, gute Kommunikationsfähigkeit und Freude an interdisziplinärer, überregional vernetzter Arbeit

Wir bieten Ihnen

  • eine zunächst bis zum 30.11.2023 befristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 30 bis 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Herrn Prof. Dr. Daeschlein, per Telefon unter der 0340 501-4000 gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Akademische*r Mitarbeiter*innen (m/w/d) im Institut für Versorgungs- und Gesundheitssystemforschung (IVGF)

Bereich: Versorgungsforschung
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum 01.10.2022 eine Stelle als

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Institut für Versorgungs- und Gesundheitssystemforschung (IVGF)

befristet bis Ende 2024, in Teilzeit, am Standort Rüdersdorf zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Das Institut für Versorgungs- und Gesundheitssystemforschung (IVGF) ist zum 01.09.2021 gegründet worden. Es beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Schwerpunkten der Regionalen Versorgungsforschung, Knowledge Translation und Patient Involvement. Das Institut ist angesiedelt am Zentrum für Versorgungsforschung Brandenburg (ZVF-BB), am Standort Rüdersdorf.

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit in übergeordneten Projekten und Vernetzung mit (inter)nationalen Arbeitsgruppen
  • Aufbau und Förderung Forschungsschwerpunkts Patient Involvement
  • Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen
  • Unterstützung bei der Beantragung neuer Forschungsprojekte
  • Lehrtätigkeit im neuen Masterstudiengang „Versorgungsforschung“ (Start zum Wintersemester 2022/23)
  • Koordination von Modulen sowie prüfungsleistungsbezogener Aufgaben im Studiengang Versorgungsforschung

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Versorgungsforschung, Gesundheitswissenschaften, Public Health, Gesundheitsökonomie, Epidemiologie oder vergleichbarer Studiengänge
  • Erfahrung/Interesse an Patient Involvement
  • sehr gute methodische Kenntnisse (entweder qualitativ oder quantitativ)
  • möglichst Erfahrung in der Präsentation von Forschungsergebnissen
  • Publikationserfahrung in internationalen Zeitschriften wünschenswert
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft und Ergebnisorientierung
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen

  • eine vorerst befristete Teilzeit-Tätigkeit mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden (oder weniger) befristet bis Ende 2024
  • Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion, Habilitation)
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Rüdersdorf ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Prof. Dr. Dawid Pieper, Leiter des Instituts für Versorgungs- und Gesundheitssystemforschung, per E-Mail unter dawid.pieper@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 


Allgemeinmediziner*in (m/w/d) als akademische*r Mitarbeiter*in

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Allgemeinmediziner*in als akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Institut für Allgemeinmedizin

befristet auf zwei Jahre (mit der Option auf Verlängerung), in Teilzeit (50%) zu besetzen. Arbeitsort ist schwerpunktmäßig Brandenburg an der Havel.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.
 
Die Stelle soll Praxistätigkeit ermöglichen. Perspektivisch erwarten wir einen weiteren personellen Aufwuchs in diesem Bereich ab 1.1.2023.
 
Ihre Aufgaben:
  • Vernetzung mit den niedergelassenen Allgemeinmedizinern Brandenburgs in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Lehrpraxen und dem Netzwerk Forschungspraxen an der MHB
  • Einwerben von Drittmitteln für die Entwicklung von Forschungsprojekten im Bereich Allgemeinmedizin,
  • Stärkung der allgemeinmedizinischen Lehre im Brandenburger Modellstudiengang in enger Kooperation mit dem regionalen Lehrpraxen-Netzwerkes
  • Vorbereitende Arbeiten für das Kompetenzzentrum Weiterbildung in der Allgemeinmedizin
  • Präsentation von Forschungsergebnissen auf nationalen und internationalen Kongressen

Ihr Profil:

  • Facharzt*ärztin für Allgemeinmedizin
  • Langjährige Praxis- und Forschungserfahrung
  • Erfahrung in der allgemeinmedizinischen Lehre vor allem in Modellstudiengängen
  • Interesse an der Entwicklung neuer innovativer Lehrformate zur Stärkung der Allgemeinmedizin im Brandenburger Modellstudiengang
  • Interesse an der Entwicklung von Versorgungsmodellen und – konzepten
  • Erfolgreiche Drittmittel-Akquise von Vorteil
  • Forschungserfahrungen im Bereich Versorgungsforschung mit besonderem Fokus auf die geriatrische Versorgung von Vorteil
  • Interesse am Aufbau einer medizinischen Fakultät und Universität, die Lehre, Forschung und Versorgung zusammendenkt
  • Teamfähigkeit
  • Gerne mit eigener Praxistätigkeit
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft und Ergebnisorientierung
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen:

  • eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • in einem engagierten multidisziplinären Team zu arbeiten

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Brandenburg an der Havel ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Christine Holmberg, Leiterin des Instituts für Sozialmedizin und Epidemiologie sowie kommissarische Leitung des Instituts für Allgemeinmedizin, die Ihnen unter 03381-411281 oder per E-Mail unter christine.holmberg@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung steht.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Arbeitsgruppenleiter*in (m/w/d) Zelluläre Tumorimmunologie am Institut für translationale Immunologie

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine Stelle als

Arbeitsgruppenleiter*in (m/w/d) Zelluläre Tumorimmunologie am Institut für translationale Immunologie

unbefristet, in Vollzeit am Standort Brandenburg an der Havel zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Das Institut für Translationale Immunologie an der Medizinischen Hochschule Brandenburg befasst sich mit Fragestellungen im Bereich Tumorimmunologie/Immuntherapie und Infektionsimmunologie. Dabei werden neben Grundlagen-orientierten Fragestellungen auch klinische Fragestellungen unter Einsatz von state of the art, immunologischen, molekularbiologischen und zellbiologischen Technologien bearbeitet. Der/die Bewerber/in soll den thematischen Schwerpunkt des Instituts für Translationale Immunologie im Bereich des immune escapes von Tumoren und Pathogenen und der Entwicklung neuer immuntherapeutischer Ansätze in der Onkologie und Infektionserkrankungen sowie den aktuellen Forschungsschwerpunkt "Altern" der Medizinischen Hochschule in Brandenburg im Bereich "Immunologie des Alterns" unterstützen.

Ihre Aufgaben

  • wissenschaftliche Leistungen im Bereich der Charakterisierung von immune escape-Mechanismen und ihrer Reversion bei Tumor- und Infektionserkrankungen
  • Charakterisierung von posttranskriptionellen Resulationsmechanismen
  • Expertise in molekularbiologischen Techniken und High throughput-Analysen
  • ausgewiesene Expertise in Gen- und Proteinexpressionsanalysen und Zell-basierenden Assays
  • innovative Konzepte für Weiterentwicklung von Immuntherapien und Immunomonitoringstrategien

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine Promotion im Bereich der Naturwissenschaften oder Humanmedizin
  • Befähigung zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten belegt durch Publikationen und Einwerbung von Drittmitteln
  • Erfahrungen in tumorbiologischen/immunologischen Lehre sowie in der Ausbildung von studierenden Humanmediziner und/oder Naturwissenschaftlern
  • Erfahrungen in molekularbiologischen und proteinchemischen sowie Durchflusszytometrie sind von Vorteil
  • Teamfähigkeit, Engagement, Belastbarkeit

Wir bieten Ihnen

  • eine unbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • ein Dienstfahrrad

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Brandenburg an der Havel ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Frau Prof. Dr. Barbara Seliger, per Telefon unter der 0345 557 4054 oder per E-Mail unter barbara.seliger@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Arbeitsgruppenleiter*in (m/w/d) Zelluläre Tumorimmunologie am Institut für translationale Immunologie

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine Stelle als

Arbeitsgruppenleiter*in (m/w/d) Zelluläre Tumorimmunologie am Institut für translationale Immunologie

unbefristet, in Vollzeit am Standort Brandenburg an der Havel zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Das Institut für Translationale Immunologie an der Medizinischen Hochschule Brandenburg befasst sich mit Fragestellungen im Bereich Tumorimmunologie/Immuntherapie und Infektionsimmunologie. Dabei werden neben Grundlagen-orientierten Fragestellungen auch klinische Fragestellungen unter Einsatz von state of the art, immunologischen, molekularbiologischen und zellbiologischen Technologien bearbeitet. Der/die Bewerber/in soll den thematischen Schwerpunkt des Instituts für Translationale Immunologie im Bereich des immune escapes von Tumoren und Pathogenen und der Entwicklung neuer immuntherapeutischer Ansätze in der Onkologie und Infektionserkrankungen sowie den aktuellen Forschungsschwerpunkt "Altern" der Medizinischen Hochschule in Brandenburg im Bereich "Immunologie des Alterns" unterstützen.

Ihre Aufgaben

  • Charakterisierung von immune escape-Mechanismen und ihrer Reversion bei Tumor- und Infektionserkrankungen sowie Konzepte zur Entwicklung und Optimierung innovativer Immuntherapien
  • Analyse des Immunzellrepertoires in Blut- und Gewebeproben mittels immunologischer High throughput-Technologien wie multispektralen Imaginganalysen, Vielfarbdurchflusszytometrie und CyTOF-Analysen
  • afunktionelle Charakterisierung von anti-tumoralen/anti-pathogenen Immunantworten mit entsprechenden Zell-basierenden Assays
  • Umsetzung innovativer Konzepte zur Optimierung von Immuntherapien und Immunomonitoringstrategien

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine Promotion im Bereich der Naturwissenschaften oder Humanmedizin
  • Befähigung zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten belegt durch Publikationen und Einwerbung von Drittmitteln
  • Erfahrungen in der immunologischen Lehre sowie in der Ausbildung von studierenden Humanmediziner und/oder Naturwissenschaftlern
  • ausgewiesene Expertise in der Entwicklung sowie Immunomonitoring von klinischen Studien in der Onkologie und/oder Infektionserkrankungen sind von Vorteil
  • ausgewiesene Expertise in immunologischen Techniken
  • Teamfähigkeit, Engagement, Belastbarkeit

Wir bieten Ihnen

  • eine unbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • ein Dienstfahrrad

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Brandenburg an der Havel ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Frau Prof. Dr. Barbara Seliger, per Telefon unter der 0345 557 4054 oder per E-Mail unter barbara.seliger@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Ärztliche*r wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in am Kompetenzzentrum Weiterbildung in der Allgemeinmedizin Brandenburg (KW-BB) (ÄII, Teilzeit 50%)

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB) ist vorbehaltlich der Mittelbewilligung zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*e Stelle als

Ärztliche*r wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) am Kompetenzzentrum Weiterbildung in der Allgemeinmedizin Brandenburg (KW-BB) (ÄII, Teilzeit 50%)
 
zu besetzen. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2027 befristet. Die Entlohnung ist an den Ärztetarif ÄII angelehnt. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden. Der Arbeitsort kann zwischen Neuruppin und Brandenburg an der Havel frei gewählt werden. Es können auch Tätigkeiten an anderen Standorten der MHB anfallen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Das Kompetenzzentrum Weiterbildung in der Allgemeinmedizin Brandenburg (KW-BB) wird gemeinsam mit den Partnern Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg, Landesärztekammer Brandenburg und Landeskrankenhausgesellschaft Brandenburg die Ärzt*innen, die eine Weiterbildung in der Allgemeinmedizin im Land Brandenburg anstreben, unterstützen und begleiten. Das Projekt startet zum 1.1.2023 und ist zunächst bis Ende 2027 befristet.
 
 
Ihre Aufgaben
 
  • Eigenständige Entwicklung von Lehrmaterialien für Themen der Berufspraxis in Vorbereitung auf die Facharztprüfung und die spätere Tätigkeit als Allgemeinmediziner*in in Brandenburg
  • Eigenständige lehrende Tätigkeit
  • Unterstützung in der Seminarorganisation und Betreuung der Honorarkräfte
  • Unterstützung der KW-Leitung bei der Entwicklung und Umsetzung des Angebots
  • Evaluation der Angebote
  • Zusammenarbeit mit den Partnerinstitutionen

 

Ihr Profil

  • Ärztliche Approbation und Facharzt Allgemeinmedizin. Die Stelle kann mit einer ärztlichen Tätigkeit kombiniert werden.
  • Erfahrung in der Lehre und Lehrgestaltung, auch hybride Lehrformate
  • Von Vorteil sind Weiterbildungen im Bereich der medizinischen Lehre, bspw. ein Master of Medical Education (MME).
  • Sehr gute Organisationsfähigkeit
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit hochschulintern und extern in Wort und Schrift
  • Erfahrungen mit Software im Bereich online-gestützte Lehre sind von Vorteil

 

Wir bieten ein äußerst interessantes und abwechslungsreiches Aufgabenspektrum, die Möglichkeit, am Aufbau und an der Weiterentwicklung unserer Hochschule mitzuwirken, Unterstützung dabei, berufsbegleitend einen MME zu erreichen sowie eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem dynamischen Team.

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Brandenburg an der Havel oder Neuruppin wunderschöne Orte mit einer hohen Lebensqualität sind, für die sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Frau Prof. Holmberg, Projektleiterin, per E-Mail unter christine.holmberg@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

 
 
 

Assistenzarzt/-ärztin (m/w/d) Urologie (0,5 VK Arzt/Ärztin + 0,5 VK WiMi)

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Teilzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Assistenzarzt/-ärztin (m/w/d) Urologie (0,5 VK Arzt/Ärztin + 0,5 VK WiMi)

befristet auf zwei Jahre, in Teilzeit am Standort Brandenburg an der Havel zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Ihre Aufgaben

In der Klinik für Urologie am Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel sind 2 Surgeon-Scientist-Stellen für Assistenzärzte*innen (m/w/d) zu besetzen. Ziel ist es, den Berufsanfängern neben der 0,5 VK klinischen Tätigkeit durch die Forschungs-Freistellung mit der 0,5 VK Wissenschaftliche*r-Mitarbeiter*in-Tätigkeit, einen optimalen Einstieg in die Forschungslaufbahn zu ermöglichen sowie Grundlagen für eine Habilitation und erfolgreiche Drittmitteleinweisung zu legen.

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium der Humanmedizin
  • hohe Motivation für wissenschaftliches Arbeiten
  • Innovationskraft
  • Teamgeist

Wir bieten Ihnen

  • eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • Option auf ein Dienstfahrrad bei einer Festanstellung
  • 28 Tage Urlaub
  • zusätzlich Weihnachten und Silvester frei

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Brandenburg an der Havel ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Univ.-Prof. Dr. med. Hendrik Borgmann, Klinikdirektor, per Telefon unter der 03381-411850 oder per E-Mail unter hendrik.borgmann@klinikum-brandenburg.de gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Lehrbeauftragte*r (m/w/d) auf Honorarbasis für Lehrveranstaltungen im Bereich der klinischen Kinder- und Jugendpsychotherapie (verhaltenstherapeutisch, psychodynamisch, systemisch)

Bereich: Psychiatrie & Psychotherapie
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung:
Befristung:

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Lehrbeauftragte*r (m/w/d) auf Honorarbasis für Lehrveranstaltungen im Bereich der klinischen Kinder- und Jugendpsychotherapie (verhaltenstherapeutisch, psychodynamisch, systemisch)

am Standort Neuruppin zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Neben theoretischen Inhalten liegt ein besonderer Schwerpunkt der Lehrveranstaltungen auf der Vermittlung von praktischen Kenntnissen und verfahrenspezifischen Methoden der Psychotherapie im Sinne der neuen Approbationsordnung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (PsychThApprO).

Ihre Aufgaben:

  • Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen in Absprache mit den Modulverantwortlichen in der Psychologie
  • Kontakt zu Studierenden, Lehrenden und der Studiengangsorganisation der MHB
  • ggf. Prüfungsabnahme

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Approbation zur Kinder- und Jugendpsychotherapeut*in
  • Praktische Berufserfahrung, gerne auch in der Lehre
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Office-Programmen
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Eigenverantwortliche und effiziente Arbeitsweise, hohes Maß an Flexibilität, Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit
  • Wünschenswert: erste Erfahrungen mit Programmen der Online-Lehre (z. B. Webex)

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • die Möglichkeit, neue Lehr- und Lernformate für den Studiengang in Zusammenarbeit mit den Modulverantwortlichen zu gestalten

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Auch wenn Neuruppin ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Christina Schardt, per Telefon unter der 03391 39-14662 gerne zur Verfügung.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Statistiker*in (m/w/d)

Bereich: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet, Verlängerung möglich

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als
 
Statistiker*in (m/w/d)
 
befristet auf drei Jahre (mit der Option auf Verlängerung) in Vollzeit oder Teilzeit am Standort Neuruppin zu besetzen.
 
Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.
 
Das Institut für Biometrie und Registerforschung in Neuruppin spielt eine wichtige Rolle in klinischer und epidemiologischer Forschung und entwickelt hierfür neue Methoden.
 
Wie stellen wir uns unsere*n zukünftige*n Kolleg*in vor?
Statistik ist für Sie nicht nur ein Wort, sondern Ihre Passion. Möchten Sie Experte werden oder sind es vielleicht schon, wenn es um Studiendesigns, Datenanalyse und Präsentation von Ergebnissen geht?
Methoden der Biostatistik sind Ihnen vertraut, und im Umgang mit Zahlen und Diagrammen fühlen Sie sich zu Hause. Wenn es Ihnen außerdem Spaß macht, Projekte eigenständig und präzise anzupacken und auch mal über den Tellerrand hinaus zu schauen, dann freut sich unser aktuell 7-köpfiges internationales Team auf Ihren Einsatz in der schönen Fontanestadt.
 
Welche Projekte erwarten Sie an der MHB?
Sie könnten die statistische Begleitung einer Studie übernehmen zur sektorenübergreifenden gerontopsychiatrischen Behandlung und Rehabilitation in Pflegeheimen in Zusammenarbeit mit der Universität Potsdam und der AOK. Hier geht es um eine stepped-wedge cluster-randomisierte Interventionsstudie. Oder Sie übernehmen die Analyse von (unter anderem) Krankenkassendaten in einer Studie zu regionalen Unterschieden in der Gesundheitsversorgung von Menschen mit Demenz gemeinsam mit den Universitäten in Magdeburg und München, dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen und mehreren Krankenkassen. Beide Projekte werden gefördert vom Gemeinsamen Bundesausschuss (Innovationsfonds). Zusätzlich gibt es ganz viel Raum für weitere Projekt- und Gestaltungsideen sowie zur persönlichen Entfaltung.
 
Was dürfen Sie von uns erwarten?
Wir passen zu Ihnen, wenn Sie interessiert sind an einer sinnvollen Beschäftigung mit der Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken.Unterstützung erhalten Sie aus dem Sekretariat des Instituts bei allen organisatorischen Belangen. Ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz ist für uns ebenso selbstverständlich wie die flexible Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit. Ohne Pausen keine Entwicklung – diese genießen Sie im Aufenthaltsraum mit Küche, in der Kantine auf dem Campus oder auf dem einzigartigen Gelände des Universitätsklinikums.
 
Neuruppin ist ein wunderschöner Ort, für den sich ein Umzug lohnt. Aber der tägliche Arbeitsweg lässt sich auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen. Bei der Wohnungssuche können Sie sich auf unsere Unterstützung verlassen.
 
Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.
 
Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Gehaltsvorstellung und frühestmöglichem Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.
 
Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Prof. Dr. Michael Hauptmann, Leiter des Institutes für Biometrie und Registerforschung, per E-Mail unter michael.hauptmann@mhb-fontane.de oder telefonisch unter +49 3391 - 39 14580 gerne zur Verfügung.
 
Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Sonstige Mitarbeiter*innen

Medizinisch-/Biologisch-/Pharmazeutisch-Technische*r Assistent*in (m/w/d, Vollzeit)

Bereich: Medizin
Aufgabe: Sonstige*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet, Verlängerung möglich

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist ab sofort eine Stelle als

Medizinisch-/Biologisch-/Pharmazeutisch-Technische*r Assistent*in (m/w/d, Vollzeit) am Institut für Biochemie

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit den drei Universitätskliniken Ruppiner Kliniken, Städtisches Klinikum Brandenburg und das Immanuel Klinikum mit den zwei Standorten Bernau Herzzentrum Brandenburg und Rüdersdorf, sowie aktuell insgesamt über 35 kooperierenden Krankenhäusern und mehr als 150 Lehrpraxen steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patient*innenversorgung.

Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der „patientenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft“ und das Institut für Biochemie fokussiert seine Forschungsaktivitäten dabei auf die molekularen Mechanismen kardiovaskulärer Erkrankungen.

Ihre Aufgaben

  • Durchführung von biochemischen, zellbiologischen und molekularbiologischen Techniken
  • Biochemie: ELISA, SDS-PAGE, Western-Blot, u.a.
  • Zellbiologie: Kultivierung von humanen und murinen Zelllinien, Transfektion von Zellen, u.a.
  • Molekularbiologie: PCR Analysen, Klonierung von DNA-Fragmenten, u.a.
  • Histologie: Einbettung von Gewebe, Anfertigung von Schnittpräparaten, Durchführung von Färbungen, u.a.
  • Labororganisation (u.a. Bestellungen, Wareneingang)
  • Technische Einarbeitung und Betreuung von Studenten und Doktoranden
  • Pflege von Geräten sowie der Chemikalien und Materialien der Arbeitsgruppe

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung zur Medizinisch-/Biologisch-/Pharmazeutisch-Technische*r Assistent*in
  • erste Erfahrungen mit den oben genannten Techniken
  • Bereitschaft zu Arbeiten und zur Arbeit mit humanem und tierischem Biomaterial
  • gute Englisch- und EDV-Kenntnisse (MS-Office)
  • eigenverantwortliche Arbeitsweise, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und gute kommunikative Eigenschaften

Wir bieten Ihnen

  • wir bieten eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld und netten Team
  • die Stelle ist am Campus Brandenburg der MHB im Zentrum für Translationale Medizin Brandenburg (ZTM-BB) angesiedelt und zunächst auf ein Jahr befristet mit der Option auf Verlängerung
  • Arbeitsort ist Brandenburg an der Havel
  • die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden

Die MHB fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und sieht in der Vielfalt ihrer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Hintergründen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für inhaltlich Auskünfte wenden Sie sich bitte an Dr. Meike Hoffmeister, Laborleitung Institut für Biochemie, die Sie per E-Mail unter meike.hoffmeister@mhb-fontane.de oder per Telefon unter 03381-412659 erreichen.

Wir weisen darauf hin, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Medizinisch-/Biologisch-Technische*r Assistent*in oder Biologielaborant*in (m/w/d) 

Bereich: Medizin
Aufgabe: Sonstige*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist zum 01.09.2022 eine Stelle als

Medizinisch-/Biologisch-Technische*r Assistent*in oder Biologielaborant*in (m/w/d)

befristet auf drei Jahre, am Standort Brandenburg an der Havel zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Das Institut für  Translationale Immunologie an der Medizinischen Hochschule Brandenburg befasst sich mit Fragestellungen im Bereich Tumorimmunologie/Immuntherapie und Infektionsimmunologie. Dabei werden neben Grundlagen-orientierten auch klinische Fragestellungen unter Einsatz von state of the art, immunologischen, molekularbiologischen und zellbiologischen Technologien bearbeitet. Der*die Bewerber*in soll den thematischen Schwerpunkt des Instituts für Translationale Immunologie im Bereich des immune escapes von Tumoren und Pathogenen und der Entwicklung neuer immuntherapeutischer Ansätze in der Onkologie und Infektionserkrankungen sowie den aktuellen Forschungsschwerpunkt "Altern" der Medizinischen Hochschule in Brandenburg im Bereich "Immunologie des Alterns" unterstützen.

Ihre Aufgaben

  • Anwendung einer Vielzahl von immunologischen, biochemischen und molekularbiologischen Methoden (ELISA, Durchflusszytometrie/FACS, Western-Blot, RNA-Isolation, cDNA-Synthese, PCR Analysen (quantitative RTD-PCR, RT-PCR-Klonierung)
  • Anlegen und Erhalten von Zellkulturen (Zelllinien und Primärzellen)
  • Mitarbeit bei den allgemeinen labortechnischen Aufgaben des Instituts sowie die Organisation des Laboralltags (Bestellungen, Vorratshaltung, Instandhaltung von Laborgeräten)
  • Technische Einarbeitung und Betreuung von Studenten und Doktoranden

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung zum/zur Medizinisch-/Biologisch/Pharmazeutisch-Technischen Assistenten*in oder Biologielaboranten*in
  • Erfahrung mit der Mehrzahl der oben genannten Techniken
  • hohe Sozialkompetenz, Organisationstalent, teamorientiertes und zuverlässiges Handeln, sowie Einsatzbereitschaft
  • Voraussetzung: Bereitschaft zur Arbeit mit infektiösem humanem und tierischem Biomaterial
  • gute Englisch- und EDV-Kenntnisse

Wir bieten Ihnen

  • eine zunächst auf drei Jahre befristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz
  • die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • die Möglichkeit, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren
  • Zusätzlich Weihnachten und Silvester frei

Sie erhalten eine individuelle Einarbeitung und exzellente Möglichkeiten, Ihr eigenes Wissen und Können weiter auszubauen. Wir bieten eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einer Forschungseinrichtung, die Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung bearbeitet, entwickelt und Ihnen Raum für Ihre persönliche Entwicklung lässt.

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.
 
Auch wenn Brandenburg an der Havel ein wunderschöner Ort mit einer hohen Lebensqualität ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.
 
Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.
 
Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Frau Prof. Dr. Barbara Seliger (Institutsleiterin), per Telefon unter der 0345 557 4054 oder per E-Mail unter barbara.seliger@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.
 
Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

 

 


Online-Redakteur*in und Social Media-Manager*in (m/w/d)

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Sonstige*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

In der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit ist im Bereich Onlinemarketing an der Medizinischen Hochschule Brandenburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Online-Redakteur*in und Social Media-Manager*in (m/w/d)

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Ziel der 2014 gegründeten Universität ist es, neue Ärzt*innen und Psychotherapeut*innen zu gewinnen. Für Brandenburg. Und darüber hinaus.

Ihre Aufgaben

  • Sie wirken mit bei der strategischen Entwicklung und operativen Umsetzung crossmedialer, zielgruppenspezifischer Kommunikations- und Marketingmaßnahmen in Online, Video und Event
  • Sie pflegen und aktualisieren die Webseite und die Social Media-Kanäle der MHB und entwickeln diese zielgruppenspezifisch weiter
  • Sie finden neue Themen, entwickeln innovative Formate, steuern die Content-Strategie der MHB, reagieren auf Trends in der digitalen Welt und prüfen das Engagement in neuen Kanälen oder neuen Formaten
  • Mit Hilfe von Analysetools optimieren Sie kontinuierlich den Erfolg der SEO- und SEA-Maßnahmen und leiten neue Kampagnen ab
  • Sie unterstützen bei der Organisation von für die Zielgruppe relevanten Veranstaltungen (Hochschulinformationstage, Orientierungstage, Messen)

Ihr Profil

  • Sie haben Erfahrungen in der Betreuung von Webseiten und Social Media-Kanälen, idealerweise in Bildungseinrichtungen, Redaktionen oder Agenturen
  • Sie bringen journalistische und/oder vertriebliche Erfahrungen mit und verstehen es, akademische Inhalte und Differenzierungsmerkmale der MHB für verschiedene Zielgruppen aufzubereiten
  • Sie haben Spaß im Umgang mit jungen Menschen und sozialen Medien
  • Sie sind kreativ, neugierig und bringen gerne eigene Ideen mit ein
  • Sie haben Freude am Auf- und Ausbau von Online-Aktivitäten
  • Sie bringen eine ausgeprägte Service- und Dienstleistungsorientierung mit
  • Sie zeichnet eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise aus
  • ein großes Interesse an unseren Studienangeboten setzen wir ebenso voraus wie sehr gute Kenntnisse in Social Media, SEA und SEO sowie Bildbearbeitungsprogrammen, Content-Management-Systemen und Google Analytics
  • HTML-Kenntnisse sind wünschenswert, aber kein muss

Wir bieten Ihnen

  • eine unbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz und die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem agilen und humorvollen Team
  • eine positive Arbeitsatmosphäre und häufige teamübergreifende Zusammenarbeit
  • Option auf ein Dienstfahrrad bei einer Festanstellung
  • zusätzliche freie Tage an Weihnachten und Silvester

Für inhaltliche Auskünfte zur Stelle wenden Sie sich bitte an Dr. Eric Alexander Hoffmann, Leiter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, den Sie per E-Mail unter eric.hoffmann@mhb-fontane.de und per Telefon unter 03391 39-14160 erreichen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Patient*innennavigator/Lotse (m/w/d) im Projekt NAVICARE

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Sonstige*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in Vollzeit (100%) befristet für eine Laufzeit von 25 Monaten als

Patient*innennavigator/Lotse (m/w/d) im Projekt NAVICARE

zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Arbeitsort ist Brandenburg an der Havel.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren  Universitätskliniken Ruppiner Kliniken, Städtisches Klinikum Brandenburg, Immanuel Klinik Rüdersdorf und Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg sowie aktuell insgesamt über 35 kooperierenden Kliniken und mehr als 150 Lehrpraxen steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patient*innenversorgung. Ziel der 2014 gegründeten Universität ist es, neue Ärzt*innen und Psychotherapeut*innen zu gewinnen. Für Brandenburg. Und darüber hinaus.

Das Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie der Medizinischen Hochschule Brandenburg befindet sich am Campus Brandenburg an der Havel. Der Forschungsschwerpunkt des Instituts ist die systematische Erhebung und Analyse von Erfahrungen Betroffener im Gesundheitswesen unter Berücksichtigung medizinischer, gesellschaftlicher und politischer Rahmenbedingungen.

Im Rahmen des BMBF-geförderten NAVICARE Netzwerks für patientenorientierte Versorgungsforschung suchen wir schnellstmöglich Unterstützung für die Durchführung einer Machbarkeitsstudie. Ziel des Netzwerks ist es, eine Forschungsstruktur in der Region Berlin und Brandenburg zur Etablierung patientenorientierter Versorgungsforschung aufzubauen und Schlaganfall- und Lungenkrebspatient*innen durch ein Patientennavigationsmodell ("Lotsenmodell") entlang ihres post-stationären Versorgungsverlaufs zu unterstützen. Die Studie erfolgt in Kooperation mit dem Centrum für Schlaganfallforschung Berlin, der Berliner Schlaganfallallianz, dem Institut für Public Health der Charité und dem Charité Comprehensive Cancer Center.

Ihre Aufgaben

  • Tätigkeit im Projekt CoreNAVI-II als Patientennavigator*in (Patientenlots*in) zur Unterstützung von Lungenkrebs- und Schlaganfallpatient*innen in Brandenburg (Standorte Brandenburg a.d. Havel und Hennigsdorf) zur Vernetzung von Patient*innen mit existierenden Unterstützungsangeboten
  • Identifikation von individuellen Unterstützungsbedarfen von Patient*innen (Erstgespräch) und Begleitung der Patient*innen als
  • Unterstützung von Lungenkrebs- und Schlaganfallpatient*innen bei sozialrechtlichen Fragestellungen und Antragstellungen
  • Unterstützung von Lungenkrebs- und Schlaganfallpatient*innen bei der Organisation ihrer Versorgung (Hilfe bei Organisation und Koordination von Versorgungsterminen und Transport)
  • Kontaktaufnahme und Vermittlung von Lungenkrebs- und Schlaganfallpatient*innen an bestehende Unterstützungsangebote zu spezifischen krankheitsbezogenen Themen (spez. Beratungsstellen, Selbsthilfe, etc.)
  • Aufbau und Pflege eines Netzwerks mit bestehenden regionalen Unterstützungsangeboten für Patient*innen
  • detaillierte Reflexion und Dokumentation der eigenen Navigationstätigkeit als Teil der Machbarkeitsstudie
  • Abstimmung und Kommunikation mit der Studienkoordination des Projektes und ggf. Teilnahme an projektinternen Schulungen

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung/Studium der sozialen Arbeit/Sozialpädagogik idealerweise mit Berufserfahrung oder guten Kenntnissen im Gesundheitsbereich
  • alternativ abgeschlossene Ausbildung der Gesundheits- und Krankenpflege/Case-Management oder als medizinische
  • gute Kenntnisse in sozialen und sozialrechtlichen Fragestellungen
  • Kenntnisse der Versorgungslandschaft und regionaler Unterstützungseinrichtungen in Brandenburg von Vorteil
  • Interesse an aktuellen Forschungsfragen im Bereich Versorgungsforschung und patienten-orientierter Versorgung
  • Flexibilität und Mobilität in Bezug auf die Vermittlung der Navigation (z.B. Bereitschaft zu Hausbesuchen)
    empathischer Umgang mit Patient*innen
  • gute EDV-Kenntnisse, insbesondere im Umgang mit Office-Programmen (Word, Excel, Power Point)
  • gute Kommunikationsfähigkeiten im persönlichen Kontakt, schriftlich und am Telefon
  • Organisationstalent, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Engagement erforderlich
  • selbstständige und strukturierte Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • eine auf 25 Monate befristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden

Die MHB fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und sieht in der Vielfalt ihrer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Hintergründen.

Für inhaltliche Auskünfte zur Stelle wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Holmberg, Leiterin des Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie (christine.holmberg@mhb-fontane.de), die Ihnen per Telefon unter 03381 41-1280 gerne zur Verfügung stehen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Referent*in für Hochschulkommunikation und -marketing (m/w/d)

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Sonstige*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

In der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit ist an der Medizinischen Hochschule Brandenburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Referent*in für Hochschulkommunikation und -marketing (m/w/d)

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Arbeitsort ist Neuruppin.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Ziel der 2014 gegründeten Universität ist es, neue Ärzt*innen und Psychotherapeut*innen zu gewinnen. Für Brandenburg. Und darüber hinaus.

Ihre Aufgaben

  • Sie wirken mit bei der strategischen Entwicklung und operativen Umsetzung crossmedialer, zielgruppenspezifischer Kommunikations- und Marketingmaßnahmen in Online, Video und Event
  • als ein Allround-Kommunikationstalent meistern Sie ein vielfältiges Aufgabenpaket, das von der strategischen Kommunikation von Differenzierungsmerkmalen der MHB über die regelmäßige Erstellung von Pressemeldungen, Online-News und Newslettern bis hin zur Unterstützung beim Online-Marketing reicht
  • Sie beantworten Medienanfragen und wissen nicht nur, wer an der MHB, sondern auch, wer an unseren Universitätskliniken bei welchen Anliegen oder Fragen die richtige Kontaktperson ist
  • Sie stehen im regelmäßigen Austausch mit lokalen und überregionalen Medien und bauen das bestehende Pressenetzwerk weiter auf und aus
  • Sie tragen mit professionellen Kommunikationsmaßnahmen dazu bei, Differenzierungsmerkmale der MHB und Besonderheiten ihrer Angebote in Lehre, Forschung und Krankenversorgung profilbildend zu schärfen
  • Sie wirken mit bei der redaktionellen Betreuung der MHB-Webseite
  • mit Hilfe von Analysetools messen, beobachten und optimieren Sie kontinuierlich den Erfolg von Kommunikations-Maßnahmen und nehmen gezielt Kontakt zu Medien und Journalist*innen auf
  • Sie wirken mit bei der Organisation von Großveranstaltungen (wie Immatrikulations- und Verabschiedungsfeiern oder Hochschulinformationstagen)

Ihr Profil

  • Sie begeistern sowohl Journalist*innen als auch Kolleg*innen, Dozierende und Studierende mit Ihrem professionellem und freundlichen Auftreten, Ihrer Servicebereitschaft und Ihrem fachlichen Knowhow
  • Sie haben eine Ausbildung und erste Berufserfahrung im Bereich Kommunikation, Journalismus oder Marketing, idealerweise im Hochschulkontext, in einer Redaktion oder in einer beratenden Tätigkeit gesammelt
  • Sie verstehen es, komplexe Inhalte und Differenzierungsmerkmale der MHB passgenau für verschiedene Zielgruppen aufzubereiten
  • Sie haben Erfahrung in der Erstellung und Redaktion von Webseiten (möglichst in TYPO3) und sind generell technisch sehr affin
  • Sie zeichnet eine eigenverantwortliche, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise aus
  • Sie bringen eine Hands-on-Mentalität mit, denken in Lösungen und verfügen über eine ausgeprägte Service-Orientierung
  • Sie lieben es, Neues zu lernen und können sich schnell in neue Themen und Herausforderungen einarbeiten

Wir bieten Ihnen

  • eine unbefristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante, eigenverantwortliche und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • ein nach Ihren Bedarfen, hochwertig ausgestatteter Arbeitsplatz und die Möglichkeit zum Homeoffice und zur flexiblen Ausgestaltung Ihrer Arbeitszeiten in Anlehnung an unsere Kernarbeitszeit
  • flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege und Vertrauensarbeitszeit sowie eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre
  • eine positive Arbeitsatmosphäre und häufige teamübergreifende Zusammenarbeit mit professionellen und humorvollen Kolleg*innen
  • Option auf ein Dienstfahrrad bei einer Festanstellung
  • zusätzliche freie Tage an Weihnachten und Silvester
  • Einblicke in eine Vielfalt akademischer und gesundheitspolitischer Themen an einer der innovativsten medizinischen Hochschule Deutschlands

Die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit der MHB trägt mit professionellen Kommunikations- und Marketingmaßnahmen dazu bei, die besonderen Differenzierungsmerkmale der MHB und die Besonderheiten der Studienangebote in Medizin, Psychotherapie und Versorgung passgenau zu vermitteln und so hoch motivierte, sozial orientierte und leistungsbereite junge Menschen für ein Studium an unserer Hochschule zu gewinnen. Die Mitglieder der Hochschulgemeinschaft unterstützt sie dabei, ihre Nachrichten in und zwischen Forschung, Lehre und Krankenversorgung zielgruppengerecht zu kommunizieren.

Für inhaltliche Auskünfte zur Stelle wenden Sie sich bitte an Dr. Eric Alexander Hoffmann, Leiter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, den Sie per E-Mail unter eric.hoffmann@mhb-fontane.de und per Telefon unter 03391 39-14160 erreichen.

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.

Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Sekretär*in der Direktion des Instituts für translationale Immunologie (m/w/d)

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Sonstige*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: unbefristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Vollzeitstelle als

Sekretär*in der Direktion des Instituts für translationale Immunologie (m/w/d)

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft mit vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf.

Ihre Aufgaben

Am Standort Brandenburg sind Sie die rechte Hand der Direktorin und Ihr Hauptaugenmerk liegt darauf, ihr Leben leichter zu machen, indem Sie etwa den stets gut gefüllten Terminkalender koordinieren, bei der Vorbereitung der anstehenden Termine unterstützen und als erste*r Ansprechpartner* im Institut für interne und externe Belange zur Verfügung stehen.

Neben diesen wiederkehrenden Aufgaben tragen Sie dazu bei, dass das Institut für translationale Immunologie sich gut etablieren und entwickeln kann. Dies bedeutet, dass Sie die Direktorin bei nationalen und internationalen Forschungs(verbund)projekten, diversen gutachterlichen Tätigkeiten, sowie Veröffentlichungen unterstützen, internationale Meetings/Kongresse vorbereiten/organisieren und selbstständig die Korrespondenz zu den vielfältigen ausländischen und inländischen Kooperationspartnern führen. Außerdem sollen Sie formeigenverantwortlich und selbstständig die verschiedenen Prozesse des neu gegründeten Instituts strukturieren, institutsinterne Laufwerke und Ordner anlegen sowie auch das Management des Instituts koordinieren. Aufgrund der Neugründung des Instituts gibt es dabei viel Raum für eigene Gestaltungsideen sowie zur persönlichen Entfaltung.

Ein weiterer Aufgabenschwerpunkt ist es, die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Kooperations-partnern und der verschiedenen multinationalen internen und externen Arbeitsgruppen der Instituts-direktorin zu unterstützen und die unterschiedlichen Interessen zusammenzuführen. Dabei arbeiten Sie mit den Kolleg*innen des Instituts sowie den assoziierten Arbeitsgruppen eng und kommunikativ zusammen.

Ihr Profil

Sie passen zu dem Institut, wenn Sie ein*e Macher*in sind, Sie auch im alltäglichen Trubel jederzeit die Ruhe und den Überblick behält, für den Gegenüber stets ein Lächeln übrighat und gerne mit einem jungen Team von multinationalen Mitarbeitern zusammenarbeiten. Dabei sind gute bis sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift Voraussetzung.

Administrative Aufgaben, wie beispielsweise Aktenführung, Dokumentation und Rechnungsprüfung erledigen Sie mit sorgfältiger Leichtigkeit.

Auf Vereinbarungen mit Ihnen kann man sich jederzeit verlassen. Ihre Offenheit lässt Sie in der internen und externen Kommunikation das direkte Gespräch suchen, statt endlose E-Mails zu verfassen und Sie im Umgang in Korrespondenz mit den Partnern.

Die Direktorin passt zu Ihnen, wenn Sie interessiert sind, an einer sinnvollen Beschäftigung mit der Möglichkeit, an der Etablierung und Entwicklung des neu gegründeten Instituts für translationale Immunologie der MHB mitzuwirken, flache Hierarchien ebenso schätzen wie eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten multinationalen Team und Sie auf der Suche nach einer langfristigen, interessanten beruflichen Perspektive sind.

Da Sie vor Ort für die vielfältigen Aufgaben gebraucht werden, ist Ihr Lieblingsplatz nicht das Home-Office. Ein nach Ihren Bedarfen ausgestatteter Arbeitsplatz wird Ihnen selbstverständlich zur Verfügung gestellt.

Auch wenn Brandenburg an der Havel ein wunderschöner Ort ist, für den sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der tägliche Arbeitsweg auch aus Berlin, Potsdam und Umgebung gut bewältigen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie sich bewerben sollen und mehr über diese Stelle erfahren möchten, greifen Sie zum Telefon. Frau Prof. Seliger stehen Ihnen unter 0345-5574054 für alle Fragen zur Verfügung. Gerne können Sie ihr auch eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an barbara.seliger@mhb-fontane.de senden. Sie wird sich bei Ihnen melden.

Wenn Sie sich direkt bewerben möchten, nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular.

Die MHB fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und sieht in der Vielfalt ihrer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.

Wir weisen darauf hin, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Verwaltungsmitarbeiter*in (m/w/d) des Kompetenzzentrums Weiterbildung in der Allgemeinmedizin

Bereich: Akademische Verwaltung
Aufgabe: Sonstige*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist vorbehaltlich der Projektbewilligung  eine Stelle als

Verwaltungsmitarbeiter*in (m/w/d)  des Kompetenzzentrums Weiterbildung in der Allgemeinmedizin (E9b, Vollzeit, befristet)

am Standort Neuruppin oder  Brandenburg an der Havel zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit ihren drei Universitätskliniken im Verbund und ihren vier Campusstandorten in Bernau, Brandenburg an der Havel, Neuruppin und Rüdersdorf steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Studienangebote sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der patient*innenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft.

Das Kompetenzzentrum Weiterbildung in der Allgemeinmedizin Brandenburg (KW-BB) wird gemeinsam mit den Partnern Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg, Landesärztekammer Brandenburg und Landeskrankenhausgesellschaft Brandenburg die Ärzt*innen, die eine Weiterbildung in der Allgemeinmedizin im Land Brandenburg anstreben, unterstützen und begleiten. Das Projekt startet zum 1.1.2023 und ist zunächst bis Ende 2027 befristet.

Ihre Aufgaben

  • Administrative Unterstützung der Leitung des KW-BB
  • Unterstützung bei der Lehrorganisation und Teilnehmerbetreuung
  • Administrative Unterstützung bei der Verwaltung des KW-BB (Abrechnungen, Honorarverträge etc.)
  • Zusammenarbeit mit den relevanten Verwaltungsbereichen der MHB (Studiendezernat, Drittmittel-Abteilung)
  • Zusammen mit den Partnern und weiteren Einrichtungen zur dezentralen Organisation der Lehre

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung
  • Sehr gute Organisationsfähigkeit, Budgeterfahrung
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit hochschulintern und extern in Wort und Schrift
  • Sicherer Umgang mit MS Office-Programmen
  • Von Vorteil sind Berufserfahrung im Bildungsbereich und/oder in der administrativen Abwicklung von drittmittelfinanzierten Projekten

Wie bieten Ihnen

  • eine zunächst bis zum 31.12.2027 befristete Stelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem sinnstiftenden Umfeld
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität und Ihrer Persönlichkeit mitzuwirken
 
Als MHB fördern wir die Gleichstellung aller Beschäftigten und sehen in der Vielfalt unserer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Vorder- und Hintergründen. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung von uns bevorzugt behandelt.
 
Auch wenn Brandenburg an der Havel und Neuruppin wunderschöne Orte mit einer hohen Lebensqualität sind, für die sich ein Umzug lohnen würde, lässt sich der Arbeitsweg auch aus Berlin und Umgebung gut bewältigen.
 
Zur Bewerbung nutzen Sie bitte unser Online-Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellungen und zu Ihrem frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.
 
Für weitere inhaltliche Auskünfte zur Stelle steht Ihnen Frau Prof. Holmberg, per Telefon 03381 41-1281 oder per E-Mail unter christine.holmberg@mhb-fontane.de gerne zur Verfügung.
 
Aus Gründen des Datenschutzes weisen wir darauf hin, dass Sie uns mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.
 
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!