17.05. 2019 MHB wächst und gedeiht Vor rund 150 geladenen Gästen fand die feierliche Einweihung und Eröffnung des neuen Lehr- und Forschungsgebäudes der MHB auf dem Gelände der Ruppiner Kliniken statt. weiterlesen
08.05. 2019 "Hand in Hand für das Land!" Studierende der MHB begrüßen Landesregierung mit Protestaktion und laden das Land ein, gemeinsam mit der MHB die Medizinerausbildung im Land Brandenburg konzeptionell weiterzuentwickeln und langfristig zu sichern. weiterlesen
25.04. 2019 Landesregierung plant Einstieg in Medizinerausbildung Medienberichten zufolge beabsichtigt die Landesregierung, zukünftig eine staatlich finanzierte Medizinerausbildung an der BTU – Cottbus einrichten zu wollen. weiterlesen
10.04. 2019 Research is calling! Über das hochschuleigene Videokonferenzsystem ist ein digitales Forschungskolloquium gestartet. Insgesamt 31 Teilnehmende waren bei der standortübergreifenden Premiere zugeschaltet. weiterlesen

Neue Ärzte und Psychologen für das Land

„Am Mute hängt der Erfolg.“ Was Brandenburgs berühmtester Dichter Theodor Fontane einst lehrte, dient heute als Handlungsmaxime für ein visionäres Projekt: die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) – Deutschlands jüngste Bildungseinrichtung für zukünftige Ärzte und Psychologen.

Am 8. Juli 2014 wurde die MHB als Universität staatlich anerkannt, am 28. Oktober 2014 erfolgte die offizielle Gründung. Ihr Träger ist die Medizinische Hochschule Campus gGmbH. Gesellschafter sind die Ruppiner Kliniken, das Städtische Klinikum Brandenburg, die Immanuel Diakonie (mit der Immanuel Klinik Rüdersdorf und dem Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg), die Stadtwerke Neuruppin und die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin. Über 20 Kliniken und rund 70 Lehrpraxen sowie die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg, die Landesärztekammer Brandenburg und der Hausärzteverband Brandenburg sind aktuell Kooperationspartner der MHB.

Zum Sommersemester 2015 startete der "Brandenburger Modellstudiengang Medizin" (Staatsexamen) sowie der Bachelorstudiengang "Psychologie" (B.Sc.). Seit dem Wintersemester 2016/17 ist ebenfalls ein Studium im Masterstudiengang "Klinische Psychologie und Psychotherapie" (M.Sc.) möglich. Das Land Brandenburg war bisher das einzige Flächenland, das keine eigene Medizinische Fakultät hatte und in dem keine eigenständige Ausbildung zum Arzt angeboten wurde. Mit der Gründung der MHB wurde diese Lücke nun geschlossen.