13.01. 2020 Studierende der MHB nehmen an Symposium teil Medizinstudierende der MHB nahmen erstmals am renommierten Berliner Arthroskopie- und Gelenk- und Sport-Symposium teil, das in seiner 37. Auflage vom 09. bis zum 11. Januar 2020 in Oberwiesenthal stattfand. weiterlesen
03.12. 2019 Hochschule gegen Sexismus Am vergangenen Montag fand an der MHB der von Studierenden organisierte 1. Aktionstag „Hochschule gegen Sexismus“ statt. Ziel der Aktion war es, für den Umgang mit dem Thema zu sensibilisieren. weiterlesen
02.12. 2019 Mit Ultraschall nach Rumänien Benedikt Seckinger und Nils Daum, zwei Medizinstudierende der MHB, begleiteten Prof. Dieter Nürnberg, Seniorprofessor für Gastroenterologie an der MHB, nach Timisoara, dem früheren Temeschburg im westlichen Rumänien. weiterlesen
21.10. 2019 Starke MHB-Präsenz auf Ultraschallkongress Ultraschalltutoren der MHB besuchen und gestalten das 43. Dreiländertreffen (DLT) der Deutschen, Schweizerischen und Österreichischen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin, das in diesem Jahr in Leipzig stattfand. weiterlesen

Neue Ärzte und Psychologen für das Land

„Am Mute hängt der Erfolg.“ Was Brandenburgs berühmtester Dichter Theodor Fontane einst lehrte, dient heute als Handlungsmaxime für ein visionäres Projekt: die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) – Deutschlands jüngste Bildungseinrichtung für zukünftige Ärzte und Psychologen.

Am 8. Juli 2014 wurde die MHB als Universität staatlich anerkannt, am 28. Oktober 2014 erfolgte die offizielle Gründung. Ihr Träger ist die Medizinische Hochschule Campus gGmbH. Gesellschafter sind die Ruppiner Kliniken, das Städtische Klinikum Brandenburg, die Immanuel Diakonie (mit der Immanuel Klinik Rüdersdorf und dem Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg), die Stadtwerke Neuruppin und die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin. Über 20 Kliniken und rund 70 Lehrpraxen sowie die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg, die Landesärztekammer Brandenburg und der Hausärzteverband Brandenburg sind aktuell Kooperationspartner der MHB.

Zum Sommersemester 2015 startete der "Brandenburger Modellstudiengang Medizin" (Staatsexamen) sowie der Bachelorstudiengang "Psychologie" (B.Sc.). Seit dem Wintersemester 2016/17 ist ebenfalls ein Studium im Masterstudiengang "Klinische Psychologie und Psychotherapie" (M.Sc.) möglich. Das Land Brandenburg war bisher das einzige Flächenland, das keine eigene Medizinische Fakultät hatte und in dem keine eigenständige Ausbildung zum Arzt angeboten wurde. Mit der Gründung der MHB wurde diese Lücke nun geschlossen.