Veranstaltungsdetails

FGW-Forschungskolloquium: Künstlicher Hüft- und Kniegelenkersatz

06 Okt 2021

Künstlicher Hüft- und Kniegelenkersatz - Indikationsstellung, Häufigkeit, Einflussfaktoren


Der künstliche Hüft- und Kniegelenkersatz gehört zu den häufigsten stationär durchgeführten operativen Eingriffen in Deutschland und hat aufgrund des Leidensdrucks der von einer Gelenkerkrankung Betroffenen hohe sozialmedizinische Relevanz. Neben teilweise widersprüchlichen Zahlen zur Häufigkeit im internationalen Vergleich gibt es unterschiedliche regionale Versorgungsraten. Neben dem derzeitigen Fehler allgemein akzeptierter Indikationskriterien spielen möglicherweise Patienten-seitige wie auch ökonomische Faktoren eine Rolle. Anhand der aktuellen Versorgungssituation in Deutschland sowie weltweiter Vergleichsdaten sollen diese Einflussfaktoren diskutiert und aktuelle Initiativen zur Standardisierung der Indikationsstellung präsentiert werden.

Der FGW-Kolloquiumsvortrag von Prof. Klaus-Peter Günther (Universitätsklinikum Dresden) wird von Prof. Mayer (Universität Potsdam) moderiert.

Name der Veranstaltung:
FGW-Forschungskolloquium: Künstlicher Hüft- und Kniegelenkersatz [299]
Referent
Prof. Dr. Klaus-Peter Günther
Zeit:
06.10.2021, 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Stadt:
Online
Adresse und Raum:
https://mhb-fontane.webex.com/meet/guenter.peine
Veranstalterin
Fakultät für Gesundheitswissenschaften Brandenburg
Ansprechpartner
Telefonnummer:
Auditorium:
Mitarbeiter*innen der MHB Ärzteschaft Mitarbeiter*innen der Kliniken Studierende Universitätsöffentlich Öffentlich
Art:
Vortrag
Studienfach:
Medizin
Kosten:
kostenlos
Veranstaltung teilen:   
Bitte beachten Sie, dass während einzelner Veranstaltungen von der Universität Fotos und Filme zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden können. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, geben Sie bitte dem Fotografieteam und/oder Kamerateam Bescheid, welches Ihren Wunsch dann gerne berücksichtigen wird.