Studierende Internationales Outgoing

Outgoing

Gesundheitssysteme sind auf der ganzen Welt verschieden. Die MHB möchte es ihren Studierenden ermöglichen ihren Horizont zu erweitern und Fertigkeiten aus aller Welt kennen zu lernen. Hier finden Sie Informationen zu Möglichkeiten ein Semester oder aber einen Teil Ihres praktischen Jahres und Ihre Famulatur im Ausland zu absolvieren. Nach dem Ende des 5. Semesters mit Erreichen der Famulaturreife durch das Physikumsäquivalent können Sie planen einen Aufenthalt im Ausland zu verbringen.

Allgemeines

Zur Zeit ist die MHB dabei Partnerschaften mit Universitäten zu schließen, die ein ähnliches Studiengangmodell haben. Sobald diese bestehen, werden die Studierenden darüber informiert. Den Studierenden der MHB soll die Möglichkeit gegeben werden ein Semester, das praktische Jahr oder die Famulatur im Ausland absolvieren zu können. Der Studienaufenthalt kann nur Semesterweise erfolgen, maximal können Sie zwei Semester im Ausland verbringen. Beachten Sie dabei das Kursangebot an den verschiedenen Gastuniversitäten, da dies oftmals schon die Semesteranzahl vorgibt.

Bewerbung

Interessierte Studierende wenden sich bitte an das Referat für Auslandsangelegenheiten. Dieses legt mit Ihnen einen persönlichen Termin fest, um Ihre genauen Vorstellungen zu erfahren und die nächsten Schritte mit Ihnen durchzuführen. Im Vorhinein müssen das Lehrangebot, Anrechenbarkeit der Studienleistungen, notwendige Sprachnachweise und die Bewerbungsfristen der Partnerhochschule abgeklärt werden.

Bewerbungszeitraum

Der Bewerbungszeitraum ist jeweils vom 01.01. bis 28.02. für das Sommersemester und vom 01.07. bis 30.08. für das Wintersemester.

Erfahrungsbericht

Ihr Erfahrungsbericht bietet für andere Kommilitonen wertvolle Informationen, trägt aber auch zur ständigen Verbesserung des Programms bei. Deshalb müssen alle Studierenden nach einem Auslandsaufenthalt einen ausführlichen Erfahrungsbericht im Referat für Auslandsangelegenheiten einreichen. Die Abgabefrist dafür ist spätestens ein Monat nach Ihrer Rückkehr.

Wir bitten Sie in Ihrem Bericht speziell Angaben zu folgenden Punkten zu machen:

  • Vorbereitung (Planung, Organisation und Bewerbung bei der Gasthochschule)
  • Unterkunft
  • Studium an der Gasthochschule
  • Alltag und Freizeit
  • Fazit (beste und schlechteste Erfahrung)

Der Bericht sollte eine Länge von maximal 3 Seiten nicht überschreiten.

Sprachkenntnisse

Gute Sprachkenntnisse in der jeweiligen Landessprache sind sehr zu empfehlen, da Ihr Studium darauf ausgelegt ist, mit dem Patienten zu kommunizieren. Unabdingbare Voraussetzung für die Teilnahme an ERASMUS ist spätestens vor Antritt des Auslandsstudiums ein entsprechendes Sprachzeugnis (Niveau B2) erworben zu haben.

Berufshaftpflichtversicherung

Die Berufshaftpflichtversicherung der MHB gilt leider nicht während Ihres Auslandsaufenthaltes. Bitte schließen Sie diese sowie Ihre private Haftpflichtversicherung selbst ab. Eine Berufshaftpflichtversicherung gibt es kostenlos für Mitglieder im Marburger Bund oder Hartmann-Bund. Die Deutsche Ärzte-Versicherung bietet ein Rundum-Paket an. Das lohnt sich vor allem für Übersee-Aufenthalte.

Anerkennung

Die Anerkennung durch uns erfolgt nach Prüfung durch den Prüfungsausschuss und im Falle des PJs auch durch das Landesprüfungsamt Brandenburg. Die von uns erstellten Dokumente nutzen Sie dann für die Anerkennung an der MHB. Rückfragen an uns bei Unklarheiten sind natürlich über das Referat für Auslandsangelegenheiten möglich.

Notenumrechnung

Das Thema der Anerkennung und Notenumrechnung von im Ausland erbrachten Leistungen ist eines der wichtigsten Themen bei Auslandsaufenthalten. Notentabellen zur Umrechnung und Anrechnung von Leistungen sind zur Zeit mit den Partnerhochschulen in Auftrag. Zur Zeit findet die Umrechnung der Leistungen auf individuellen Einigungen mit der Partnerhochschule und der MHB, festgehalten in den Learning Agreements statt.

Im Allgemeinen gilt, dass der ECTS Users‘ Guide von 2015 zugrunde gelegt wird und dementsprechend nationale Notentabellen und eine ECTS Einstufungstabelle nach Möglichkeit zur Umrechnung herangezogen werden sollen. Bitte beachten Sie: Die Umrechnung von Noten erfolgt durch den Prüfungsausschuss der MHB.

Learning Agreement

Nachdem der/die Studierende sich für eine Universität entschieden und das Antragsformular ausgefüllt hat, wird ein Studienvertrag (Learning Agreement, LA) geschlossen, der die Anerkennung der einzelnen Veranstaltungen der Gastuniversität an der Medizinischen Hochschule Brandenburg sicherstellt. Die Studierenden wählen die gewünschten Veranstaltungen der jeweiligen Gastuniversität aus und stimmen diese mit dem Referat für Auslandsangelegenheiten ab. Das Learning Agreement wird somit zwischen der entsendenden und der aufnehmenden Hochschule vereinbart und ist nach Unterzeichnung gültig.

Transcript of Records

Jede erfolgreich besuchte Lehrveranstaltung wird nach Abschluss des Semesters in einem Transcript of Records unter Angabe der erworbenen ECTS-Anrechnungspunkte und der Note entsprechend des örtlichen Bewertungssystems aufgeführt. Es gilt das Prinzip der inhaltlichen Gleichwertigkeit von im Ausland erbrachten Leistungen mit Leistungen an der MHB. Transcript of Records und Learning Agreement müssen übereinstimmen, damit alle Leistungen an der MHB anerkannt werden können.

Anerkennung

Der Prüfungsausschuss entscheidet im Benehmen mit den jeweiligen Fachvertretern über die Anrechnung der an anderen medizinischen Fakultäten im Ausland erbrachten Studienzeiten sowie Studien- und Prüfungsleistungen. Bei der Anerkennung werden sowohl die Quantität als „Arbeitsaufwand (Workload)“ wie auch die Qualität (Note) berücksichtigt. Da die Ausbildung im Ausland oft anders gegliedert ist, gilt grundsätzlich das Prinzip des Arbeitsaufwands, d.h. die Studienleistung an der Gastuniversität muss der hier vorgeschriebenen entsprechen. Dieser Arbeitsaufwand wird in den sogenannten ECTS credits berechnet.

Partner

Wir planen dauerhafte Partnerschaften vornehmlich mit Universitäten im Europäischen, aber auch außer-europäischen Raum, die, wie wir, ein Reformcurriculum anbieten. Gesräche hierzu sind erfolgt bzw. werden erfolgen mit: