KKS-BB

Profil des KKS-BB

Das Koordinierungszentrum für Klinische Studien Brandenburg (KKS-BB) wurde 2018 gegründet und ist eine Einrichtung der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB).

Aufgabe des Koordinierungszentrums ist die Unterstützung der WissenschaftlerInnen und ÄrztInnen bei der Realisierung klinischer Forschungsprojekte mit dem Ziel Studien auf hohem Qualitätsniveau und unter Berücksichtigung internationaler Standards und regulatorischer Anforderungen durchzuführen.

Durch die Organisation von Fortbildungsveranstaltungen und Forschungsworkshops im Bereich klinischer Studien fördert das Koordinierungszentrum sowohl für die weitere Qualifizierung der ÄrztInnen und des Studienpersonals, als auch die Vernetzung der MHB-Kliniken in Brandenburg.

Des Weiteren sollen am KKS-BB lokalisierte Arbeitsgruppen die Vernetzung der verschiedenen Standorte weiter vorantreiben und so die Möglichkeit schaffen, gemeinsam große Förderanträge zu stellen.

 

Leitung
Team
Vorstand
Forschungsschwerpunkt

Das Koordinierungszentrum für Klinische Studien Brandenburg bietet den ÄrztInnen Unterstützung in allen Bereichen der klinischen Forschung für klinische Studien mit Arzneimitteln und Medizinprodukten, Studien nach Berufsordnung, Registern und Befragungen. Die Forschungsschwerpunkte der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB) liegt auf der patientenzentrierten Gesundheitsversorgung für die alternde Gesellschaft (patient-centered health care for ageing communities).

Links

Links:

Kontakt und Anfahrt

KKS-BB - Koordinierungszentrum für Klinische Studien Brandenburg / MHB
Fehrbelliner Straße 38, 16816 Neuruppin
Haus 0 /DG/ Raum 311
+49 (0) 3391 39-14580