Ihre Zukunft an der MHB

Wir suchen Sie – für die wissenschaftlichen, akademischen und gesellschaftlichen Herausforderungen von heute und morgen.

Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote.

 

Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) als wissenschaftliche*r Koordinator*in in einem BMBF geförderten Sepsis Projekt im Bereich der Allgemein- und Viszeralchirurgie

: Medizin
Aufgabe: Akademische*r Mitarbeiter*in
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet


An der Medizinischen Hochschule Brandenburg ist ab sofort ein

Post-doc (m/w/d) der Biologie, Medizin oder verwandte Fächer als Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Forschungslabor

zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Universität in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Mit den drei Universitätskliniken Ruppiner Kliniken, Städtisches Klinikum Brandenburg und das Immanuel Klinikum mit den zwei Standorten Bernau Herzzentrum Brandenburg und Rüdersdorf, sowie aktuell insgesamt über 35 kooperierenden Krankenhäusern und mehr als 150 Lehrpraxen steht sie für praxisorientierte und wissenschaftsbasierte Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patient*innenversorgung. Ihren Gründungsauftrag sieht sie in einer Antwort auf geänderte Anforderungen an das Gesundheitswesen im Land Brandenburg und in vergleichbaren Regionen. Einen speziellen Forschungsschwerpunkt der MHB bildet das Thema „Patient*innenzentrierte Gesundheitsversorgung alternder Menschen in einem Flächenland“.

Der Forschungsschwerpunkt der MHB liegt auf der „Gesundheit und Medizin des Alterns“. Wir laden Sie ein, in einer stetig wachsenden Forschungslandschaft neue Wege zu gehen. Sie arbeiten hier in einem sich entwickelnden Umfeld, in dem Sie selbst viel bewirken können. Das Forschungsprojekt ist im Bereich translationalen Forschung mit den Schwerpunkt Sepsis angesiedelt. Die zu besetzende Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet.

Unser Labor ist angesiedelt im neu erbauten Forschungshaus des Zentrums für Krankheitsorientierte Translationale Grundlagenforschung Brandenburg (ZKTG-BB), und verfügt somit über moderne Forschungsflächen. Im ausgeschriebenen Projekt sollen v.a. PCR- sowie molekularbiologische Techniken zum Einsatz kommen. Wir bieten eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld mit Raum für Ihre persönliche Entwicklung.

 

Ihre Aufgaben

  • Projektkoordination einer Pilotstudie
  • Molekularbiologie; v.a. PCR Techniken
  • Zellbiologie; humane Zelllinien und Primärzellen
  • Sammlung und Dokumentation von Ergebnissen und Protokollen
  • Mitarbeit an weiteren Forschungsprojekten
  • Präsentation von Forschungsergebnisse auf nationaler und internationaler Ebene
  • Erarbeitung eines Ethikantrages und entsprechender Studienunterlagen
  • Antragsstellung bei Drittmittelgebern zur Finanzierung von Forschungsprojekten

Ihr Profil

Sie verfügen über einen Hochschulabschluss und eine naturwissenschaftliche Promotion in Biologie, Biochemie oder einem vergleichbaren Fach und haben nachweisliche Qualifikationen in den genannten Forschungsbereichen.
Sie haben umfangreiche Kenntnisse in molekularbiologischen, proteinbiochemischen und genetischen Techniken.
Sie arbeiten gern interdisziplinären mit Medizinern und Naturwissenschaftlern zusammen.
Sie zeichnet neben Teamfähigkeit und guten kommunikativen Eigenschaften eine eigenverantwortliche Arbeitsweise und hohe Selbstmotivation aus.
Ein professioneller Umgang mit den modernen Mitteln der Informationstechnologie (MS Office, d. h. Word / Excel / Outlook / PowerPoint, Datenbanken, moderne Datenkommunikation) sowie sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind für Sie selbstverständlich.

Wir bieten Ihnen

  • eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden am Standort Brandenburg an der Havel
  • die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung unserer Universität mitzuwirken
  • flache Hierarchien, eine kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre in einemengagierten Team

Die MHB fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und sieht in der Vielfalt ihrer Belegschaft einen großen Gewinn. Im Sinne der Diversität begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit verschiedenen Hintergründen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte unser Bewerbungsformular. Ihre Unterlagen laden Sie bitte als einzelne PDF-Dateien hoch. Angaben zu Ihren Gehaltsvorstellung und frühestmöglichen Starttermin können Sie ebenfalls über das Formular angeben.

Für inhaltliche Auskünfte zur Stelle wenden Sie sich bitte an Dr. Kathrin Reissig, die Sie per E-Mail unter reissig.mhb@klinikum-brandenburg.de und Ihnen per Telefon unter 03381 41-1263 gerne zur Verfügung steht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Bewerbungsunterlagen für Professuren

Bitte beachten Sie die Informationen zu den einzureichenden Unterlagen bei der Bewerbung für Professuren.

Die Auflistung der Unterlagen finden Sie in dieser Checkliste. Desweiteren finden Sie hier den MHB-Bewerbungsbogen und den Fragebogen der Fakultät für Gesundheitswissenschaften, die jeweils Bestandteil der Bewerbungsunterlagen sind.

Die MHB bittet um die Einreichung der Unterlagen sowohl in elektronischer Form (pdf) als auch in zweifacher schriftlicher Ausfertigung.