Stellenangebote Jobangebot

Ihre Zukunft an der MHB

Wir suchen Sie – für die wissenschaftlichen, akademischen und gesellschaftlichen Herausforderungen von heute und morgen.

Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote.

 

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich der Brandenburger Gesundheitsdaten- und Biobank

Bereich: Medizin
Aufgabe: Wissenschaftl. Mitarbeiter
Art der Anstellung: Vollzeit
Befristung: befristet


An der Medizinischen Hochschule Brandenburg, Fakultät für Gesundheitswissenschaften - eine gemeinsame Fakultät der Universität Potsdam, der Medizinischen Hochschule Brandenburg „Theodor Fontane“ (MHB) und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU-CS) - ist zum 01. Juni 2019 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt die zunächst auf 2 Jahre befristete Vollzeitstelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich der Brandenburger Gesundheitsdaten- und Biobank zu besetzen.

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) ist eine staatlich anerkannte Hochschule in kommunaler und gemeinnütziger Trägerschaft. Sie steht für innovative Lehrkonzepte sowie für die Einheit von Forschung, Lehre und Patientenversorgung. Die Fakultät für Gesundheitswissenschaften (FGW) ist die zweite Fakultät der Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane und wird in Kooperation mit der Universität Potsdam und der Brandenburgisch Technischen Universität Cottbus Senftenberg aufgebaut.

Der Forschungsschwerpunkt der FGW ist die „Medizin und Gesundheit des Alterns“. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Notwendigkeit der prospektiven Daten- und Probensammlungen in einer an der MHB verorteten Biomaterial- und Datenbank. Die Brandenburger Gesundheitsdaten- und Biobank stellt eine standortübergreifende strukturelle Unterstützung der einzelnen Einrichtungen dar und wird wesentliche Grundlage für zukünftige Forschungsprojekte im Land sein. Hier werden Wissenschaftler mit dem Ziel der Vorbeugung, Früherkennung, Diagnostik und Behandlung von Krebserkrankungen zusammenarbeiten.

Aufgaben:

  • Fachliche und administrativer Aufbau der Biobank (Schnittstellenfunktion zwischen mehreren medizinischen Einrichtungen und zur IT)
  • Aufbau einer Humanbiobank für die FGW/MHB (Fluid- und Gewebebank inklusive der entsprechenden Datenbank mit materialbezogenen sowie klinischen und pathologischen Informationen)
  • Antragsstellung bei Drittmittelgebern zur Finanzierung der Biobank
  • Verantwortung für die technische Funktionsfähigkeit der Biobank, Organisation von Entgegennahme, Überbringung und Nutzung von Gewebeproben und Flüssigproben
  • Organisation der fachgerechten Einbringung, Dokumentation und Ausgabe von kryokonserviertem Material und der Komplementierung mit anonymisierten Patienteninformationen
  • Etablierung von projektbezogenen Studienmodulen
  • Außendarstellung der Biobank und Beratung von Biobankpartnern in Forschungsfragen hinsichtlich Probensammlung, -lagerung und -aufbereitung
  • Mitarbeit an Forschungsprojekten
  • Statistische Auswertung von Forschungsprojekten und Präsentation der Ergebnisse auf nationaler und internationaler Ebene
  • Planung und Durchführung von wissenschaftlichen Konferenzen

Voraussetzungen:

  • Hochschulabschluss und eine Promotion in Biologie, Biostatistik, Bioinformatik oder einem vergleichbaren Fach
  • Berufspraxis idealerweise im Bereich der biomedizinischen Forschung, gern auch Erfahrungen mit Biobanken und deren Strukturen
  • Kenntnisse in molekularbiologischen und proteinbiochemischen Techniken sind erforderlich
  • Kenntnisse im Umgang mit unterschiedlichen Materialtypen (flüssig/fest; Raumtemperatur/Kryokonservierung)
  • Erfahrungen im Bereich Qualitätsmanagement
  • Sie haben bereits wissenschaftlich publiziert
  • Routine in der Koordination von Forschungsprojekten und der Einwerbung von Drittmitteln
  • Sie verfügen über ein souveränes und freundliches Auftreten sowie sehr gute kommunikative Eigenschaften und setzen diese auch gerne und bestimmt ein
  • Eigenverantwortliche Arbeit macht Ihnen Spaß und Sie können sehr gut koordinieren
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sicherer Umgang mit MS Office-Programmen
  • Enge Zusammenarbeit mit den Projektverantwortlichen

Wir bieten eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen Umfeld, das Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung behandelt und das Ihnen Raum für Ihre persönliche Entwicklung bietet. 

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt entsprechend der Aufgabe und Qualifikation. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Arbeitsort ist Brandenburg an der Havel am Zentrum für krankheitsorientierte translationale Grundlagenforschung (ZKTG-BB).

Die Medizinische Hochschule Brandenburg trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Gleichzeitig strebt sie eine Erhöhung des Anteils von Frauen im wissenschaftlichen Bereich an und lädt sie nachdrücklich zur Bewerbung ein.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Starttermins in elektronischer Form (in einem zusammengefassten PDF) an die Geschäftsführung der Medizinischen Hochschule Brandenburg CAMPUS GmbH, E-Mail: bewerbung@mhb-fontane.de. Für Auskünfte wenden Sie sich an Prof. R. Mantke, Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie der MHB Campus Brandenburg & Prodekan für Forschung der FGW (Tel. 03381 41-1200).


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Bewerbungsunterlagen für Professuren

Bitte beachten Sie die Informationen zu den einzureichenden Unterlagen bei der Bewerbung für Professuren.

Die Auflistung der Unterlagen finden Sie in dieser Checkliste. Desweiteren finden Sie hier den Bewerbungsbogen, der Bestandteil der Bewerbungsunterlagen ist, als PDF-Dokument.

Die MHB bittet um die Einreichung der Unterlagen sowohl in elektronischer Form (pdf) als auch in zweifacher schriftlicher Ausfertigung.