Fördermöglichkeiten

Fördermöglichkeiten für ein Studium an der MHB

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Stipendien- und Förderprogrammen, die verschiedene Studierenden ansprechen. Es gibt: Teil- und Vollstipendien, spezielle Förderung für Auslandsaufenthalte oder für die Teilnahme an Konferenzen. Ebenso gibt es Stipendien zur Förderung verschiedener Zielgruppen oder bestimmter Studienabschnitte. An der MHB können sich Studierende sich unter anderem für ein leistungsorientiertes Deutschlandstipendium oder ein auf Diversität ausgerichtetes MHB-Stipendium bewerben. 

Wir möchten ihnen an dieser Stelle eine kurze Übersicht über Stipendiengeber geben. Diese Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Es obliegt dem Studierenden, sich über die jeweiligen Modalitäten selbst zu informieren.

Deutschlandstipendium

Informationen zur Ausschreibung des Deutschlandstipendiums an der MHB

Grundgedanke des 2011 von der Bundesregierung eingeführten Deutschlandstipendiums war und ist es, herausragende Leistungen von engagierten Studierenden anzuerkennen und in einer öffentlich-privaten Partnerschaft gemeinsam zur Förderung der Fachkräfte von morgen beizutragen. Mit dem Stipendium werden begabte und leistungsstarke Studierende gefördert, „die aufgrund ihres bisherigen Engagements und Werdegangs unter Berücksichtigung sozialer, familiärer und persönlicher Umstände über ein großes Potenzial verfügen und herausragende Leistungen in Studium oder Beruf erwarten lassen oder bereits erbracht haben". Der dem Stipendium zugrunde liegende Leistungsbegriff ist dabei bewusst weit gefasst: Gute Noten und Studienleistungen gehören ebenso dazu wie die Bereitschaft, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen oder Hindernisse und Widerstände im eigenen Lebens- und Bildungsweg erfolgreich zu meistern.

Wie hoch ist die Förderung durch das Deutschlandstipendium?

Die Höhe des Deutschlandstipendiums beträgt 300 Euro pro Monat. Die Stipendiat*innen erhalten die Förderung in der Regel für mindestens 12 Monate (ein Studienjahr).

Wie viele Stipendien vergibt die MHB?

Das hängt dabei einerseits davon ab, wie viele private Fördergelder wir einwerben können, aber auch von der Anzahl der Studierenden an der MHB. Im Jahr 2022/2023 (April 2022-März 2023) erhalten 42 Studierende ein Stipendium.

Die Bewerbungsfrist für das Stipendienjahr 2022/23 ist beendet. Bewerbungen für 2023/24 sind wieder ab Januar 2023 möglich.

Förderer

Wir danken allen Förderern für Ihr großzügiges Engagement. Sie möchten unsere Studierenden mit einem eigenen Stipendium unterstützen? Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite zum Deutschlandstipendium.

 

Sie haben noch Fragen?

Wir haben in den FAQ (Fragen und Antworten) alle relevanten Informationen für Sie zusammengestellt. Bitte lesen Sie sich diese gut durch. Wenn Ihre Frage damit nicht beantwortet wird, wenden Sie sich gern an Frau Beatrice Schwarz beatrice.schwarz@mhb-fontane.de.

 

MHB-Stipendium

Der Grundgedanke des MHB Stipendiums

Als erste Medizinisch-Psychologische Fakultät im Flächenland Brandenburg mussten wir auf dem Weg zu unserer Gründung und staatlichen Anerkennung als Universität an vielen Stellen mit Vorurteilen kämpfen, Hindernisse überwinden, Widerstände beseitigen und ganz viel Überzeugungsarbeit leisten. Als Bildungspionier wissen wir also sehr gut was es heißt, neue Wege zu gehen.

Vor dem Hintergrund dieser Erfahrung haben wir uns als MHB entschieden, auch andere dabei zu unterstützen, ihren eigenen Weg zu gehen. Gemeinsam mit der Stiftung der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin haben wir aus diesem Grund bereits vor vier Jahren ein Stipendienprogramm ins Leben gerufen, mit dem wir unser Engagement für Bildung und Vielfalt bekräftigt wollen. Jeder Studierende, der aufgrund seiner individuellen Neigung und Eignung sowie seiner Motivation und Leistungsbereitschaft zu uns passt, soll dazu bei uns die Chance erhalten, und das unabhängig vom jeweiligen sozialen, kulturellen, familiären oder finanziellen Hintergrund. Studierende können sich um ein attraktives Stipendium bewerben, welches zwischen 150 und 300 Euro pro Monat beträgt. Die Stipendiat*innen erhalten die Förderung in der Regel für mindestens 12 Monate (ein Studienjahr).

 

 

Die Bewerbungsfrist für das Stipendienjahr 2022/23 ist beendet. Bewerbungen für 2023/24 sind wieder ab Januar 2023 möglich.

Bewerbungsprozess und Voraussetzungen

Wer kann sich bewerben?
Alle an der MHB immatrikulierten und zugelassenen Studierenden, können sich bewerben. Nicht gefördert werden Studierende, die bereits eine materielle Förderung von 301 Euro und mehr pro Monat erhalten. Zu den Förderkriterien zählen unter anderem die Überwindung besonderer biografischer Hürden, die sich z.B. aus der familiären oder kulturellen Herkunft ergeben.

Bewerber*innen aus u.a. folgenden diversen Studierendengruppen werden bei der Vergabe des Stipendiums bevorzugt berücksichtigt:

- Studierende, die als Bildungspioniere oder Arbeiterkinder als erstes Kind in der Familie ein Studium begonnen haben;
- Studierende mit Migrationsvorder- oder Hintergrund;
- Studierende mit Kindern oder mit besonderen Betreuungs- und Versorgungspflichten;
- Studierende mit Behinderung;
- Studierende, die aufgrund ihrer Hautfarbe, ihres Geschlechtes, ihrer Sprache, ihrer kulturellen Heimat und sozialen Herkunft, ihrer religiösen oder politischen Anschauungen Diskriminierung erfahren mussten
- Studierende die auf dem Weg zu einem Studium an der MHB besondere Hürden zu überwinden hatten
- Studierende, die sich für mehr Diversität, Gleichstellung und Chancengerechtigkeit engagieren

Wie hoch ist die Förderung im Rahmen des MHB-Stipendiums?
Die Höhe des MHB-Stipendiums beträgt zwischen 150 und 300 Euro pro Monat. Die Stipendiat*innen erhalten die Förderung in der Regel für mindestens 12 Monate (ein Studienjahr).

Muss ich das Geld zurückbezahlen?
Nein

Wie viele MHB-Stipendien werden vergeben?
Die Anzahl der zu vergebenden Stipendien hängt von der Zahl der Bewerbungen und den zur Verfügung stehenden Mitteln ab. Die Zahl der zu vergebenden Stipendien an der MHB ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen, und wir danken unseren engagierten Förderern, die das MHB-Stipendium ermöglichen, allen voran die Stiftung der Sparkasse OPR.

Ab wann kann ich mich bewerben?
Der Bewerbungszeitraum für ein MHB-Stipendium beginnt jeweils im Januar. Die Stipendien werden zum Beginn des Sommersemesters vergeben.

Wie kann ich mich bewerben?
Die Bewerbung erfolgt über ein Online-Bewerbungsformular, welches zum Beginn des Bewerbungszeitraumes auf dieser Seite freigeschaltet wird.

Vergabe der Stipendien
Die Begutachtung wird von einem Auswahlgremium vorgenommen und orientiert sich vor allem an folgenden Kriterien:

- Chancengleichheit
- Bildungspioniere
- Diversität
- Engagement, Ehrenamt und das Übernehmen von Verantwortung


So werden besonders Hürden im Lebenslauf, wie besondere persönliche oder familiäre Umstände wie Erkrankungen, die Betreuung pflegebedürftiger naher Angehöriger oder eigener Kinder, insbesondere als alleinerziehendes Elternteil, studienbegleitende Erwerbstätigkeiten, familiäre Herkunft, zum Beispiel Migrationshintergrund oder Nichtakademikerhaushalt berücksichtigt. Zudem fließen folgende Aspekte mit in die Bewertung ein: Engagement, z.B. in Praktika, außerschulisches oder außerfachliches Engagement wie eine ehrenamtliche Tätigkeit; gesellschaftliches, soziales, hochschulpolitisches oder politisches Engagement oder die Mitwirkung in Verbänden oder Vereinen.

Wann erhalte ich eine Rückmeldung? Erfahre ich auch, wenn ich für das MHB-Stipendium abgelehnt wurde?
Wir informieren ALLE Bewerber*innen über die Förderentscheidungen. Wir möchten Sie deshalb bitten, während der Bewerbungsphase von etwaigen Anfragen abzusehen.

Förderzeitraum

Wie lange werde ich gefördert?
Die Förderung wird innerhalb der Regelstudienzeit in der Regel für 12 Monate (Stipendienbeginn April) vergeben. Um sich verändernde Lebenssituationen zu berücksichtigen und so vielen Studierenden wie möglich die Chance auf ein Stipendium zu gewähren, werden die Stipendien nicht automatisch verlängert. Jeder Stipendiat/jede Stipendiatin muss sich nach Ablauf der Förderungsdauer erneut bewerben.

Wann endet eine Förderung?
Die Förderung endet, wenn der Stipendiat oder die Stipendiatin:

- der/die Studierende die Fachrichtung wechselt
- das Studium abgebrochen hat
- die letzte Prüfungsleistung erbracht hat (Die Förderung endet bei erfolgreichem Studienabschluss mit der Bekanntgabe des Gesamtergebnisses, spätestens jedoch mit Ablauf des zweiten Monats nach der Erbringung der letzten Prüfungsleistung.)
- exmatrikuliert wird
- die Hochschule wechselt


Kann eine Förderung über die Förderungshöchstdauer hinaus verlängert werden?
Ja, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass sich die Studiendauer aufgrund schwerwiegender Gründe verlängert und deshalb eine Beurlaubung vom Studium erfolgt. Diese Gründe können unter anderem sein:

- ein fachrichtungsbezogener Auslandsaufenthalt während der Vorlesungszeit (nicht PJ oder Famulatur etc.)
- Schwangerschaft, Pflege und Erziehung eines Kindes
- Einschränkungen aufgrund einer Erkrankung oder Behinderung

Die Verlängerung der Förderdauer muss schriftlich beantragt werden. Während der Beurlaubung vom Studium wird das MHB-Stipendium nicht ausgezahlt. Bitte informieren Sie uns rechtzeitig über eine geplante Antragstellung per Email (stipendium@mhb-fontane.de), damit wir Ihnen dabei behilflich sein können, Ihre möglichst lückenlose Weiterförderung zu organisieren.

Förderer und Stipendiat*innen

Werden persönliche Daten an die Förderer weitergegeben?
Förderern ist es gestattet, beratend am Auswahlverfahren teilzunehmen. Stipendiengeber können auf Wunsch Einblick in die anonymisierten Bewerbungsunterlagen der Kandidat*innen erhalten. Sie erhalten jedoch keine Informationen zur Identität der Bewerber*innen und können dementsprechend nur Anmerkungen zu den Auswahlkriterien abgeben.

Die MHB ermöglicht im Rahmen der feierlichen Übergabe der Stipendien den Kontakt zu den Förderern. Dieser persönliche Kontakt unterstützt oft bei der Entscheidung, die Förderung fortzuführen.


Welche Mitwirkungspflichten haben Geförderte?
Stipendiatinnen und Stipendiaten haben keinerlei Verpflichtungen gegenüber den Förderern. Stipendiatinnen und Stipendiaten sind jedoch verpflichtet, an der regelkonformen Durchführung des Stipendienprogramms mitzuwirken, indem sie:

- alle Änderungen in den Verhältnissen, die für die Bewilligung des Stipendiums erheblich sind, unverzüglich der MHB zu melden (z.B. Parallele Förderung)
- zudem die Stipendiat*innen die MHB bei der Akquise neuer Förderer (zum Beispiel mittels Testimonials auf der Webseite) unterstützen

 

Kontakt
Für Fragen zum Bewerbungsprozess, wenden Sie sich bitte an Frau Beatrice Schwarz

Studierendenservice
Campus Neuruppin, Haus D - Raum 110
Fehrbelliner Straße 38
16816 Neuruppin
Telefon: +49 (0)3391 39-14620
E-Mail: beatrice.schwarz@mhb-fontane.de

Landärztestipendium

Förderprogramm zur Stärkung der landärztlichen Versorgung

„Brandenburg braucht junge, engagierte Medizinerinnen und Mediziner, die in den ländlichen Regionen* unseres wunderschönen Landes eine ärztliche Tätigkeit ausüben möchten. Deshalb geht das Landesförderprogramm zur Stärkung der landärztlichen Versorgung in die nächste Runde!“

Ab sofort können bis zum 15.03.2022 die Förderanträge für Stipendien für das Sommersemester 2022 gestellt werden! Insgesamt gibt es 35 Stipendien in Höhe von 1.000 EURO pro Monat!

Im Rahmen der neuen Richtlinie können pro Semester, beginnend ab April 2022, 35 Stipendien neu vergeben werden. Dafür verpflichten Sie sich zu einer mindestens fünfjährigen ärztlichen Tätigkeit in ländlichen Regionen* nach Abschluss der Facharztweiterbildung in den Fachrichtungen

  • Allgemeinmedizin
  • Augenheilkunde
  • Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
  • Haut- und Geschlechtskrankheiten
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
  • Neurologie
  • Nervenheilkunde oder
  • Psychiatrie und Psychotherapie

in der ambulanten oder stationären Versorgung oder im Öffentlichen Gesundheitsdienst an allen Standorten im Land Brandenburg. Vorrangig ist eine geplante Tätigkeit in der ambulanten Versorgung.

Landeskindern gegenüber fühlt sich die KVBB besonders verpflichtet!

Hinweis: Anträge auf ein Stipendium ab dem Sommersemester 2022 können bereits jetzt gestellt werden. Die Förderrichtlinie vom 29.10.2020 wird zurzeit aktualisiert und voraussichtlich Mitte Februar veröffentlicht. Es wird keine Änderungen der Rahmenbedingungen und Verpflichtungen geben.

Antragsberechtigte

Das Stipendium richtet sich an Studierende der Humanmedizin, die an einer Hochschule in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU) oder in einem Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) immatrikuliert sind und ohne aufenthalts- und arbeitsrechtliche Einschränkungen in Deutschland leben und arbeiten dürfen. Antragsberechtigt sind auch Studierende, die sich bereits im Studium der Humanmedizin befinden.

Ausgeschlossen von der Förderung sind Studierende, die eine studienbezogene Förderung von einem Krankenhausträger oder einer Kommune erhalten und sich im Rahmen der Förderung zu einer ärztlichen Tätigkeit nach ihrer Facharztweiterbildung verpflichtet haben.

Förderhöhe

Sie erhalten 1.000 Euro monatlich für die Dauer der Regelstudienzeit (maximal 75 Monate, längstens bis zum Ende des Medizinstudiums)

Verpflichtungen der Stipendiaten

  • Mindestens fünfjährige ärztliche Tätigkeit in ländlichen Regionen* nach Abschluss der Facharztweiterbildung in den geförderten Fachrichtungen
  • Mindestens eine Famulatur muss im Land Brandenburg absolviert werden
  • Teilnahme am jährlichen Stipendiatentreffen
  • Beginn der Facharztweiterbildung innerhalb von 6 Monaten nach Abschluss des Medizinstudiums
  • Absolvierung des überwiegenden Teils der Facharztweiterbildung in Brandenburg

* Ländliche Regionen sind Mittelzentren und die dazugehörigen Gemeinden in den Mittelbereichen im weiteren Metropolenraum (siehe Karte)

Alle weiteren Informationen sowie das Antragsformular finden Sie auf der Webseite der KVBB.

Stiftungen und Stipendiengeber
Stipendiendatenbanken
Konkrete Stipendiengeber - Allgemeine Förderung (fächerübergreifend)
Medizin
Psychologie
Datenbank Forschungsförderung

Servicestelle für Forschungsförderinformationen im deutschsprachigen Raum 

ELFI-Datenbank

Kostenloser Zugang mit MHB E-Mail Adresse (Suchfunktion u.a. auch für Kongressstipendium, Promotionsstipendium etc.)

Für weitere Informationen zur Forschungsförderung, wenden Sie sich bitte an das Forschungsdekanat.