Einrichtungen Einrichtung-Details
  • Start
  • Einrichtungen
  • Medizinische Klinik B - Gastroenterologie, Onkologie, Endokrinologie - Ruppiner Kliniken

Medizinische Klinik B - Gastroenterologie, Onkologie, Endokrinologie - Ruppiner Kliniken

In der Medizinischen Klinik B am Campus Ruppiner Kliniken der MHB werden Patienten mit einer Vielzahl von allgemeinen internistischen Krankheitsbildern behandelt. Die besonderen Schwerpunkte der Klinik sind die Gastroenterologie/Endoskopie und Hepatologie, die Endokrinologie/Diabetologie sowie die Hämatologie und Onkologie.

Im Rahmen des zur Klinik gehörenden Forschungslabors zur Experimentellen Lipodologie beschäftigen wir uns besonders mit der Diagnostik und Therapie von Stoffwechselerkrankungen (Fettleber, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus, Adipositas)

Im Verbund mit den zur Klinik gehörenden ambulanten MVZ-Sprechstunden liegen klinische und wissenschaftliche Schwerpunkte zudem im Bereich von chronischen Entzündungskrankheiten und in der gastroenterologischen und onkologischen Prävention, Diagnostik und Therapie.

Klinikwebsite der Medizinischen Klinik B

Wissenschaftliche Schwerpunkte

Im Rahmen der Versorgung des gastroenterologischen, onkologischen, diabetologisch/endokrinologischen und rheumatologischen Erkrankungsspektrums in der Krankenversorgung in Neuruppin beschäftigen sich die Forschungsschwerpunkte der Klinik mit dem Zusammenhang zwischen Ernährung, chronischer Medikation und entzündlichen, proliferativen und metabolischen Prozessen. 

Besonders im Fokus stehen dabei aktuell:

1) Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED)
2) Patienten mit NASH/metabolischem Syndrom/Fettstoffwechselstörungen
3) Onkologische Patienten. 

Zurzeit steht die Gewinnung von Proben dieser Patienten für die Analyse mittels Lipidomics/Proteomics zur Etablierung und Validierung von Biomarkern und molekularen Pathway Indicators im Vordergrund. Durch die Rekrutierung von Patienten in diesen Sprechstunden erfolgt somit der Aufbau einer Studienambulanzbasis für Interventionsstudien mit Ernährungsinterventionen (wie z.B. omega-3 Supplemente, Leinöl, ketogener Diät) und neuen pharmakologischen Substanzen. Im Jahr 2018 erfolgte die Inbetriebnahme des Labors für Experimentelle Lipidologie am Standort Neuruppin, das als Lipidomics Core-Facility der MHB etabliert werden wird.

Ausgewählte Publikationen

2018

Gottschall H., Schmöcker C., Hartmann D., Rohwer N., Rund K., Kutzner L., Nolte F., Ostermann A.I., Schebb N.H., Weylandt K.H.(2018) Aspirin alone and combined with a statin suppresses eicosanoid formation in human colon tissue. J Lipid Res, 59 (5): 864-871

Kroschwald S., Chiu C.Y., Heydeck D., Rohwer N., Gehring T., Seifert U., Lux A., Rothe M., Weylandt K.H., Kuhn H.(2018) Female mice carrying a defective Alox15 gene are protected from experimental colitis via sustained maintenance of the intestinal epithelial barrier function. Biochim Biophys Acta Mol Cell Biol Lipids, 1863 (8): 866-880

Schmöcker C., Zhang I.W., Kiesler S., Kassner U., Ostermann A.I., Steinhagen-Thiessen E., Schebb N.H., Weylandt K.H.(2018) Effect of Omega-3 Fatty Acid Supplementation on Oxylipins in a Routine Clinical Setting. Int J Mol Sci, 19 (1)


Leitung: