Einrichtungen Einrichtung-Details

Klinik für Kinderchirurgie - Klinikum Brandenburg

In der kinderchirurgischen Klinik werden Kinder verschiedener Altersstufen behandelt und operiert – vom Neugeborenen bis zum jungen Erwachsenen. Das Behandlungsspektrum umfasst die komplette Palette der kinderchirurgischen Krankheitsbilder: angeborene Fehlbildungen, erworbene Erkrankungen verschiedener Organsysteme sowie Verletzungen nach Unfällen.

Website der Klinik für Kinderchirurgie

 

Wissenschaftliche Schwerpunkte

Grundlagenforschung: Ein Teil der Tätigkeit richtet sich auf die Erforschung der Faktoren, die die Leistungsfähigkeit von Chirurgen im OP während der Eingriffe beeinflusst bzw. die als sog. “extraneous factors” auf das Behandlungsergebnis am Patienten einwirken. . Dazu zählen neben physiologischen Variablen wie Ermüdung (z.B. Pausenschemata), Konzentration oder Störungen insbsondere auch grundlegende soziale Einflüsse und mikropolitische “Spiele” in Arztkollektiven in und rund um den OP. Dies ist im Detail physiologische bzw. soziologische Grundlagenforschung und keine Versorgungsforschung.

Klinische Forschung: Ein weiterer Teil der Tätigkeit bezieht sich auf die Entwicklung von chirurgischen Instrumenten durch Strukturaufklärung der Kiefermorphologie und -funktion der roten Brandenburger Waldameise (formica rubra).

Ausgewählte Publikationen

Leitung: