Einrichtungen Einrichtung-Details

Institut für Physiologie

Die Professur für Physiologie ist aktuell noch nicht besetzt, aktuell ist Dr. Wolfart für die Forschung und Lehre in der Physiologie an der MHB verantwortlich.

Die Forschung von Dr. Wolfart widmet sich der Funktionsweise von Neuronen, insbesondere dem Zusammenspiel von Ionenkanälen. Dabei kommen v.a. elektrophysiologische Methoden, wie die Patch-Clamp-Technik zum Einsatz, aber auch Computermodelle werden zurate gezogen. Verschiedene Gehirnregionen (und assoziierte Krankheiten) wurden bereits ins Visier genommen, z.B. Mittelhirn (Parkinson), Thalamus (Epilepsie) und Hippocampus (Epilepsie).

Wissenschaftliche Schwerpunkte

Laufendes Projekt:
Der Einfluss der langsamen Nachhyperpolarisierung auf die synaptische Langzeitpotenzierung in Körnerzellen des Gyrus dentatus

Ausgewählte Publikationen

Hanuschkin A, Yim MY, Wolfart J (2018) A Network Model Reveals That the Experimentally Observed Switch of the Granule Cell Phenotype During Epilepsy Can Maintain the Pattern Separation Function of the Dentate Gyrus. In: Hippocampal Microcircuits (Cutsuridis V, Graham B, Cobb S, Vida I, eds), pp 777-803: Springer Nature
https://doi.org/10.1007/978-3-319-99103-0_23

Wolfart J, Laker D (2015) Homeostasis or channelopathy? Acquired cell type-specific ion channel changes in temporal lobe epilepsy and their antiepileptic potential. Frontiers in physiology 6:168
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26124723

Yim MY, Hanuschkin A, Wolfart J (2015) Intrinsic rescaling of granule cells restores pattern separation ability of a dentate gyrus network model during epileptic hyperexcitability. Hippocampus 25:297-308
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25269417

Kirchheim F, Tinnes S, Haas CA, Stegen M, Wolfart J (2013) Regulation of action potential delays via voltage-gated potassium Kv1.1 channels in dentate granule cells during hippocampal epilepsy. Front Cell Neurosci 7:248
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24367293


Leitung: