Köpfe

Roland Becker

Univ.-Prof. Dr. med. Becker
Titel:Univ.-Prof. Dr. med.
Denomination:Professur für Orthopädie und Unfallchirurgie
Aktuelle Position:Ärztlicher Direktor und Chefarzt Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie
Fachbereich:Orthopädie und Unfallchirurgie
Dienstadresse:

Hochstraße 29
14770 Brandenburg an der Havel

Diensttelefon:03381 41-1900
Dienst-E-Mail:roland.becker@mhb-fontane.de
 
Forschung:Kinematische Analyse des Pivotshift-Testes und Quantifizierung; Muskelphysiologische Untersuchungen bei Patienten mit Gonarthrose und nach vorderer Kreuzbandruptur – Zusammenarbeit mit Prof. Bittmann, Abteilung für regulative Medizin, Universität Potsdam
Lehrschwerpunkt(e):Orthopädie und Unfallchirurgie
Ich bin Experte für:Kniechirurgie, Endoprothetik, Meniskus-, Knorpel- und Bandchirurgie

Die MHB besitzt ein Lehrkonzept, welches sehr an den klinischen Alltag angelehnt ist und durch das die Studierenden hervorragend auf den beruflichen Alltag vorbereitet werden. Aufgrund der kleinen Anzahl von Studierenden besteht ein enges Verhältnis zwischen Studierenden und Professoren, was Lehre auf einem neuen Niveau ermöglicht.

Curriculum Vitae

Berufliche Stationen

  • Seit 2016 Ärztlicher Direktor des Städtischen Klinikum Brandenburg
  • 2005 Chefarzt des Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie des Klinikum Brandenburg
  • 2004-2005 Leitender Oberarzt an der Orthopädischen Universitätsklinik Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
  • 2002 Oberarzt an der Orthopädischen Universitätsklinik Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
  • 1998-2001 Facharzt an der Orthopädischen Universitätsklinik Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
  • 1996-1998 Assistenzarzt an der Orthopädischen Universitätsklinik Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
  • 1995-1996 Assistenzarzt für Orthopädie im St. Claraspital Basel (Schweiz)
  • 1994-1995 Senior House Officer für Orthopädie und Traumatologie im Burton District Hospital, Burton upon Trent (England)
  • 1993-1994 AiP und Assistenzarzt für Allgemeinchirurgie und Traumatologie des Kreiskrankenhauses Wolmirstedt
  • 1993 House Officer für Orthopädie und Traumatologie im General Infirmary-Teaching Hospital Leeds (England)
  • 1992-1993 Forschungstätigkeit an der Orthopädischen Universitätsklinik Otto-von-Guericke Universität Magdeburg

Ausbildung

  • 1986-1992 Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Akademie Magdeburg

Nebenberufliche Tätigkeiten

  • Deputy Editor des Journal Knee Surgery Sports Traumatology Arthroscopy

Mitgliedschaften und Funktionen

  • President der European Knee Associates der ESSKA (European Society for Sports Traumatology Knee Surgery and Arthroscopy)
  • Präsidiumsmitglied der ESSKA
  • Ehem. Präsident der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie der deutschsprachigen Länder (AGA)
  • Präsidiumsmitglied der Gesellschaft für Sportmedizin des Landes Berlin/Brandenburg
  • Mitglied der DGOOC, ISAKOS, DGMSR

Preise, Stipendien und Ehrungen

  • European Meniscus Consensus Group der ESSKA – aktivste Gruppe der Gesellschaft unter Leitung von Prof Beaufils (F) und Prof. Becker (D) 2016

Wissenschaftliches Profil

  • Klinische Studien, Untersuchungen zur Muskelfunktion, Biomechanische Studien, Deputy Editor Knee Surgery Sports Traumatology und Arthroscopy