Aktuelles Volles Haus

Volles Haus

Bei der Begrüßung durch den Präsidenten herrschte großer Andrang (Foto: Andreas Kunow)

Neuruppin, 17.06.2019

Am vergangenen Samstag fand erneut der Hochschulinformationstag HIT der MHB auf dem Campus in Neuruppin statt. Studieninteressierte der Medizin und Psychologie nutzten die Gelegenheit, in Vorträgen und interaktiven Präsentationen das Konzept der Hochschule genauer kennenzulernen und sich vor Ort selbst ein Bild von den Besonderheiten eines Studiums an der MHB zu machen. Rund 800 Studieninteressierte und deren Begleitpersonen hatten sich im Vorfeld angemeldet, um sich über die Besonderheiten der medizinischen und psychologischen Studienangebote zu informieren. Nach dem Umzug ins neue Lehr- und Forschungsgebäude wurde der diesjährige HIT zum ersten Mal zentral im Haus D ausgerichtet.

„Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich in verschiedenen Stationen und Programmpunkten über den Brandenburger Modellstudiengang Medizin und den Bachelorstudiengang Psychologie informieren. Hierbei hatten sie auch die Gelegenheit, die Besonderheiten des didaktischen Lehr- und Lernformats des Problemorientierten Lernens (POL) kennenzulernen, Einblicke in den Wochenablauf im Lern- und Kommunikationszentrum (LUK) zu erhalten und sich auch über die verschiedenen Stipendien- und Finanzierungsangebote zu informieren, die dafür sorgen sollen, dass ein Studium an der MHB nicht eine Frage des Geldes, sondern eine Frage der Persönlichkeit, der Eignung und Motivation bleiben kann“, schildert Prof. Dr. Edmund Neugebauer, Präsident der MHB, das Programm.

„Wer an der Medizinischen Hochschule Brandenburg mit Herz, Hand und Hirn Humanmedizin oder Psychologie studieren will und genauer wissen wollte, was Studierende hier erwartet oder was die formalen und persönlichen Bewerbungsvoraussetzungen sind und nach welchen Kriterien wir in unserem Aufnahmeverfahren die Studierenden aussuchen, der hatte an diesem Tag die Möglichkeit, sich vor Ort zu informieren und sich selbst ein authentisches Bild von den Besonderheiten der MHB zu machen. Studieninteressierte hatten hier außerdem die Möglichkeit, sich bei unseren Studierenden nach deren Eindrücken und Erfahrungen zu erkundigen“, ergänzt Dr. Eric Alexander Hoffmann, Leiter der Kommunikation der MHB.

Aufgrund der großen Nachfrage und der begrenzten Raumkapazitäten mussten die Organisatoren erneut einige logistische und organisatorische Herausforderungen meistern. „Wir freuen uns natürlich riesig über das große Interesse und die kontinuierlich wachsende Nachfrage nach unseren Studienangeboten. Mit rund 800 angemeldeten Besucher*innen hatten wir ein volles Haus und sind auch in diesem Jahr an die Grenze dessen gestoßen, was wir als kleine und familiär geprägte Universität räumlich und personell bewältigen können. Anders als bei Tagen der offenen Tür, wo sich Besucher*innen ja nach Lust und Laune frei bewegen können, werden unsere Studieninteressierten bei ihrer Anmeldung vor Ort in verschiedene Gruppen eingeteilt, die anschließend ein eigens zusammengestelltes Programm durchlaufen. Ziel ist es dabei, den Studieninteressierten möglichst alle relevanten Aspekte eines Studiums an der MHB vorzustellen“, so Hoffmann weiter.

"Mir hat es sehr gut gefallen. Ich würde am liebsten sofort mit dem Studium beginnen!", fasste Alina ihre Eindrücke zusammen, die sich für ein Studium des Brandenburger Modellstudiengangs Medizin interessiert. "Eine sehr gelungene Veranstaltung mit motivierten und begeisterten Studierenden, die in der Lage waren, diese Begeisterung an die Interessierten weiterzugeben. Ein Kompliment an das ganze Team! Alle wichtigen Fragen wurden von den Dozenten und den Studenten geklärt und erklärt! Danke für den sehr informativen Tag!", resümierte ein Interessent für den Bachelorstudiengang Psychologie.

An der Gestaltung des Programms und der Organisation der Veranstaltung waren auch in diesem Jahr vor allem die Studierenden der MHB beteiligt, die nicht nur jederzeit für Rückfragen zur Verfügung standen, sondern darüber hinaus an der Kuchentheke und am Grillstand auch für das leibliche Wohl der Gäste sorgten.

Neben den Informationsveranstaltungen zum Studium gab es auch die Möglichkeit, an einer Führung über das Klinikgelände teilzunehmen oder sich bei den verschiedenen Studierendeninitiativen zu informieren.

Der nächste Hochschulinformationstag wird voraussichtlich am 02.05.2020 stattfinden.

Studierende der MHB informierten über Initiativen und sorgten sich auch um das leibliche Wohl der Besucher*innen (Foto: Andreas Kunow)

Zurück