Voller Erfolg in virtuellen Räumen

Studierende der MHB übernahmen bei der Planung und Umsetzung des VIT eine wesentliche Rolle

Neuruppin, 08.06.2020

Mit einer Kombination aus im Vorfeld produzierten Videos und interaktiven Live-Programmpunkten richtete am vergangenen Samstag die MHB ihren ersten Virtuellen Hochschulinformationstag (VIT) aus. Parallel zu den Informationsveranstaltungen wurden Chaträume geöffnet, in denen – ebenfalls live – Studieninteressierte Fragen stellen konnten.

Ursprünglich war es geplant, am 06.06.2020 den jährlich stattfindenden Hochschulinformationstag (HIT) durchzuführen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation der COVID-19 Pandemie war es lange Zeit unklar, ob es in diesem Sommer überhaupt einen HIT geben wird. Alternativ hat sich die MHB dann dazu entschieden, in diesem Jahr zwar nicht einen HIT, dafür aber einen VIT, einen virtuellen Informationstag, anzubieten.

„Mit dieser Art der Umsetzung wollten wir denjenigen, die sich für ein Studium der Medizin oder der Psychologie an der MHB interessieren, die Möglichkeit geben, sich auch im virtuellen Raum ein eigenes Bild von der MHB, unseren besonderen Lern- und Lehrformaten sowie unseren Studierenden und Dozierenden zu machen. Neben den technischen Aspekten bestand für uns die größte Herausforderung darin, das, was in der Vergangenheit von den Besucher*innen des Hochschulinformationstages immer am meisten gelobt wurde – die begeisternde und ansteckende Leidenschaft unserer Studierenden, die familiäre und wertschätzende Atmosphäre sowie das schöne, parkähnliche Campusgelände – in den virtuellen Raum zu übertragen. Mit einer Reihe von eigens für diesen Tag erstellten Videos und dadurch, dass unsere Studierenden sowohl bei der Planung als auch bei der Umsetzung des VIT eine wesentliche Rolle spielten, dass viele Programmpunkte von unseren Studierenden beigesteuert wurden und dass es die Möglichkeit gab, jederzeit in moderierten Chats persönliche Fragen zu stellen, die umgehend von Studierenden und Dozierenden beantwortet werden konnten, ist das denke ich ganz gut gelungen. Zumindest fallen die Rückmeldungen, die wir unmittelbar im Anschluss an den VIT erhalten haben, sehr positiv aus!“, freut sich Eric Hoffmann, Leiter der Kommunikation, der gemeinsam mit einem Team aus Studierenden und Mitarbeiter*innen diesen Tag konzipiert und organisiert hatte.

Positive Rückmeldungen

„Für mich hat der VIT erstaunlich gut funktioniert. Ich habe mich sehr willkommen gefühlt und die wertschätzende, authentische Art aller Beteiligten hat sooo viel Lust auf mehr gemacht. Hoffentlich darf ich bald mitgestalten. Herzlichen Dank für eure Mühe!“, kommentierte etwa Lisa zum Abschluss des VIT. „Applaus, Applaus!!!“, schrieb auch Viktoria und Nazmiye meinte sogar: „Danke für diese tolle Veranstaltung! Ich fand, es hat super geklappt und außerdem war es sehr informativ. Ich habe deutlich mehr von dem VIT mitgenommen als bei einem ‚normalen‘ Tag der offenen Tür.“

„Mein Dankeschön geht an das gesamte VIT-Team, insbesondere an unsere Technik und an unsere Studierenden, ohne deren unermüdliches Engagement und fantastische Mitwirkung wir den VIT nicht in dieser Form hätten realisieren können! Namentlich möchte ich mich insbesondere bei unseren studentischen Moderatoren Tom Putensen und Jannis Schwanemann bedanken, die auch an der Konzeption beteiligt waren und die mit großer Ruhe und Souveränität durchs abwechslungsreiche Programm führten und auch trotz zahlreicher Fragen im Chat nie den Überblick verloren“, freut sich Hoffmann.

Um an dem virtuellen Informationstag teilnehmen zu können, benötigten die Interessent*innen lediglich einen PC/Laptop oder ein Handy/iPad mit Internetzugang, Kamera, Lautsprecher und Mikrofon. Für einen reibungslosen Ablauf war es außerdem erforderlich, auf den jeweiligen Geräten die kostenlose Webex-App zu installieren. Im Rahmen von zwei im Vorfeld angebotenen Probe-Terminen hatten die Teilnehmer*innen die Gelegenheit, sich mit der Technik vertraut zu machen.

Wiederholung nicht ausgeschlossen

Für den VIT hatten sich in relativ kurzer Zeit über 400 Personen angemeldet, die meisten von ihnen nahmen dann auch an der virtuellen Veranstaltung teil: „Das virtuelle Format hat natürlich den Vorteil, dass eine aufwändige und kostspielige Anreise nach Neuruppin entfällt und so noch mehr Menschen die niedrigschwellige Möglichkeit hatten, sich selbst ein Bild von der MHB und unseren Studienangeboten zu machen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass wir dieses Format auch nach einem Ende der coronabedingten Abstands- und Hygieneregelungen als sinnvolle Alternative und zusätzliche virtuelle Ergänzung unserer Veranstaltungen vor Ort beibehalten. Eine Wiederholung ist also nicht ausgeschlossen“, blickt Hoffmann nach vorn.

Die für den VIT produzierten Videos finden sich in dem YouTube-Kanal der MHB unter VIT-Medizin und VIT-Psychologie.

Wer den Virtuellen Hochschulinformationstag live verpasst hat, oder wer sich einzelne Programmpunkte noch einmal anschauen möchte, hat hier ab der kommenden Woche die Möglichkeit, sich eine leicht gekürzte und datenschutzkonforme Aufzeichnung anzuschauen.

Bewertungen von Teilnehmer*innen:

„Sehr informative Veranstaltung. Dankeschön!“

„Zeitweise waren die Moderatoren der Veranstaltung schlecht zu verstehen. Das würde ich aber einfach der Tatsache schulden, dass dies der erste VIT dieser Art war. Im Großen und Ganzen hat mir die Planung und die Durchführung dieser einzigartigen Veranstaltung sehr gut gefallen. Ich konnte viel Neues erfahren und habe mich überzeugen können, dass ein Studium an der MHB genau das ist, was ich suche.“

„Ich habe die Veranstaltung insgesamt als sehr gut empfunden. Ich habe in den letzten Wochen an den Online-Informationsveranstaltungen von vier privaten Psychologie-Universitäten teilgenommen und Ihre war die beste, sowohl inhaltlich als auch organisatorisch/technisch.“

„Der VIT war sehr informationsreich mit wirklich angenehmen ‚Gesprächspartnern‘. Ich war positiv überrascht von dieser guten Organisation, und der VIT hat mich noch einmal wirklich sehr in meiner Entscheidung für die Bewerbung an der MHB bestätigt!“

„Der VIT war äußerst hilfreich, informativ und vor allem sehr gut organisiert. Das entspannte Auftreten und die Freundlichkeit der Studierenden und Dozierenden geben einem die Zuversicht, als Studierender gut aufgehoben zu sein. Trotz der besonderen Umstände ist es Ihnen gelungen, die MHB mit vielfältigen Informationen zu präsentieren. Für diese Mühe danke ich Ihnen!!“

„Es war insgesamt spannend und ein guter Mix aus Theorie und "Praxis", d.h. die Beiträge der Studierenden waren anschaulich und belebten die Veranstaltung.“

„Alles in allem ein sehr gelungener VIT. Besonders das Video über die Umgebung war einfach perfekt.“

„Ich finde es gut, dass Sie versucht haben, den HIT nicht komplett ausfallen zu lassen. Vor Ort sich alles live anzugucken würde mir trotzdem für nächstes Jahr besser gefallen."

Zurück