Herzensangelegenheiten

Alexander Krutz, Jonathan Nübel und Franz Eggert (v.l.n.r.) gründen studentische AG Kardiovaskuläre Medizin

Neuruppin, 26.05.2020

Unter der Leitung von Alexander Krutz (3. Semester), Franz Eggert (3. Semester) und Jonathan Nübel (11. Semester) haben drei Medizinstudierende der MHB zum Sommersemester 2020 die studentische AG Kardiovaskuläre Medizin gegründet.

„Das Interesse in der Studierendenschaft ist riesig – das motiviert unglaublich!“, berichtet Alexander Krutz, „Schon nach wenigen AG-Treffen können wir stolz feststellen, dass wir mit über 30 Mitgliedern aus dem Stand heraus die größte und aktivste AG der MedSi e.V. sind.“

Ziel der studentischen AG Kardiovaskuläre Medizin ist es, extracurriculare Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich der kardiovaskulären Medizin zu organisieren und zu fördern, und zwar von Studierenden für Studierende: „Wir wollen einen Raum schaffen, um voneinander und miteinander zu lernen. Viele Kommiliton*innen verfügen durch vorherige Ausbildungen, Famulaturen oder PJ über ein umfangreiches Vorwissen, von dem auch andere Studierende profitieren können - das wollen wir nicht ungenutzt lassen!“, erklärt Jonathan Nübel.

Die Themen der AG sind dabei bunt gemischt und bestehen zum großen Teil aus Beiträgen der Studierenden selbst. „Neben regelmäßigen, praktischen Übungen zu Grundkenntnissen wie dem EKG lesen, wollen wir auch theoretischen Input austauschen, der über das Curriculum des Studiengangs hinaus geht“, führt Alexander Krutz weiter aus. „Dafür laden wir gezielt externe Rednerinnen und Redner ein und stehen in engem Kontakt zu unseren Professorinnen und Professoren, sowie Forscherinnen und Forschern der MHB“.

Und Jonathan Nübel ergänzt: „Die AG bietet die Chance, auf Spannendes aus Wissenschaft und Forschung aufmerksam zu machen, um so auch den wissenschaftlichen Nachwuchs und die Vernetzung von Studierenden und Forschenden zu fördern – dies ist in einem wissenschaftsbasierten Studium unerlässlich!“

„Wichtig ist uns, über Fachgrenzen hinauszublicken – auch die Kardiochirurgie und Vaskuläre Medizin ist Teil unserer AG. Wir wollen als junge Generation von Ärztinnen und Ärzten ein interdisziplinäres Denken über Fachgrenzen hinaus im Selbstverständnis unserer Kommiliton*innen verankern, fordern und fördern“, schließt Franz Eggert.

Die AG trifft sich regelmäßig jede Woche zum „Cardiovascular Thursday“, derzeit über den AG-eigenen virtuellen Raum. Interessierte Studierende sind herzlich eingeladen, als Mitglieder in die AG aufgenommen zu werden und teilzunehmen. 
Für Fragen, Anregungen oder Beiträge - auch von anderen Mitgliedern der Universität - freut sich die AG Kardiovaskuläre Medizin unter der E-Mail ag-kardiovaskulaeremedizin@mhb-fontane.de.

Zurück