Aktuelles Staatssekretärin Dr. Gutheil besucht MHB

Staatssekretärin Dr. Gutheil besucht MHB

Neuruppin, 24.01.2017

Dr. Ulrike Gutheil, Staatssekretärin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, hat sich vor Ort in Gesprächen mit der Hochschulleitung und Studierenden selbst ein Bild von der MHB gemacht.

„Staatssekretärin Dr. Gutheil hat sich ausführlich informiert und dabei die bisherige Entwicklung der MHB sehr gelobt. Wir freuen uns auf die auch weiterhin enge und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Land“, sagte Prof. Dr. Neugebauer, Dekan der MHB.

Dr. Ulrike Gutheil wurde am 20. September 2016 als Staatssekretärin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg ernannt. Gutheil hat von 1980 bis 1987 an der Universität Bremen Rechtswissenschaften studiert. Nach einer Richterzeit am Landgericht Bremen und Amtsgericht Bremerhaven arbeitete sie ab 1989 in mehreren Funktionen in der Max-Planck-Gesellschaft in München. 1992 promovierte sie an der Universität Bremen.

Von 1999 bis 2004 amtierte Ulrike Gutheil als Kanzlerin der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus, von Oktober 2004 bis September 2016 als Kanzlerin der Technischen Universität Berlin. Von 2006 bis 2012 und von 2015 bis 2016 war sie 1. stellvertretende Bundessprecherin der Kanzlerinnen und Kanzler der Universitäten Deutschlands.

„Als langjährige Kanzlerin der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus und als ehemalige Kanzlerin der Technischen Universität Berlin kennt Frau Dr. Gutheil Hochschulen und den wissenschaftlich-akademischen Bereich aus dem Effeff. Dementsprechend kann sie auch die spezifischen Herausforderungen nachvollziehen, vor denen wir als Universität in Forschung, Lehre und Finanzierung stehen, und das freut uns natürlich sehr“, fasste der Kaufmännische Geschäftsführer der MHB, Martin Pangritz, das Treffen zusammen.

Dekan Prof. Dr. Edmund Neugebauer und Staatssekretärin Dr. Ulrike Gutheil freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Zurück