Aktuelles

Entscheidungsgrundlage für den klimafreundlichen Alltag

Neuruppin/Brandenburg an der Havel, 9. März 2022

MHB beteiligt sich erneut an interuniversitär und interdisziplinär angelegter Ringvorlesung zum Thema “Klima, Energie, Nachhaltigkeit”.

Nach der großen Beliebtheit der Online-Ringvorlesung „Klima, Energie, Nachhaltigkeit“ im Jahr 2021 organisiert der Initiator Prof. Dr. Michael Vollmer, Professor für Experimentalphysik an der Technischen Hochschule Brandenburg (THB), gemeinsam mit Kolleg*innen und externen Vortragenden im Sommersemester 2022 die Neuauflage einer interuniversitär und interdisziplinär angelegten Ringvorlesung zum Thema “Klima, Energie, Nachhaltigkeit”. Auch die Medizinische Hochschule Brandenburg (MHB) ist beteiligt.

"Der Klimawandel beeinträchtigt die Gesundheit vor allem in Ländern des globalen Südens, jedoch werden auch hierzulande in den kommenden Jahren spürbar mehr Menschen gesundheitlich durch Ereignisse wie starke Hitzeperioden oder Überschwemmungen belastet werden. Dabei macht der Klimawandel deutlich, dass wir nur durch interdisziplinäre Zusammenarbeit diese drängende Herausforderung unserer Zeit lösen können. Deshalb halte ich die Vorlesungsreihe, in der Studierende und Dozierende aus verschiedenen technischen und medizinischen Studiengängen zusammen kommen, für sehr wichtig" sagt Dr. Philipp Jaehn, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie der MHB, der sich bereits zum zweiten Mal an der interuniversitären und interdisziplinären Ringvorlesung beteiligt.

Ab dem 22. März finden dienstags ab 16 Uhr an der Technischen Hochschule Brandenburg offene Vorlesungen statt, zu denen nicht nur sämtliche Studierende vor Ort willkommen sind. Alle Interessierten sind eingeladen, sich kostenlos zu Themen wie Treibhauseffekt, nachhaltige Ernährung und Klimapolitik zu informieren. Auch ein Besuch der Veranstaltungen vor Ort im Audimax der THB ist möglich.

„Wir wollen helfen, Menschen bei Fragestellungen rund um die Klimakrise zu informierten, mündigen Bürger*innen zu machen, sodass sie selbst bestimmt eigene Entscheidungen zum Wohle der Menschheit und des Planeten treffen können“, erklärt Prof. Dr. Michael Vollmer. Jede*r Einzelne könne mit dem eigenen Konsum, der Ernährung, der Wahl für Energieversorgung und Fortbewegungsmittel bis hin zu Entscheidungen für die Geldanlage Einfluss auf den weiteren Verlauf der Krise nehmen.

Für die zweite Auflage der Ringvorlesung werden sowohl bewährte Vorträge gehalten als auch neue Themen eingeführt. So referiert zum Beispiel der Professor für Mechanische Antriebstechnik Prof. Dr.-Ing. Thomas Götze zum Mobilitätswandel in urbanen Räumen, während Prof. Dr.-Ing. Peter Flassig über kreislauforientierte Produktentwicklung spricht und Prof. Vollmer auf das Thema Kernenergie als Brückentechnologie eingeht.

Alle Vorträge und Termine sind im Veranstaltungskalender der THB zu finden.

Bereits gehaltene Vorträge können jederzeit als Aufzeichnung angesehen werden.

Der erste Termin am 22. März findet aus technischen Gründen nur Online statt, während alle weiteren Vorträge bis zum 21. Juni sowohl vor Ort im Audimax der Technischen Hochschule Brandenburg als auch Online verfolgt werden können. Genutzt wird das Online-Konferenzsystem BigBlueButton, für das vorher keine Software installiert werden muss.

Eine Anmeldung für die Vorträge ist nicht erforderlich.

Zurück