Aktuelles Edmund Neugebauer wi

Edmund Neugebauer wird neuer Dekan der MHB

Neuruppin, 17.06.2016

Neuer Dekan an der Medizinischen Hochschule Brandenburg
Edmund Neugebauer folgt zum 01.09.2016 auf Dieter Nürnberg

Die Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) hat einen neuen Dekan. Univ.-Prof. em. Dr. Prof. h.c. Edmund A. M. Neugebauer, vormals Seniorprofessor für Versorgungsforschung an der Universität Witten/Herdecke und ehemaliger Direktor des Instituts für Forschung in der Operativen Medizin (IFOM), Inhaber des Lehrstuhls für Chirurgische Forschung am Campus Köln und Prodekan für Forschung an der Wittener „Fakultät für Gesundheit“ hat den Ruf zur Leitung der MHB angenommen. Er folgt zum 1. September 2016 auf den Gründungsdekan Prof. Dr. Dieter Nürnberg.

Prof. Dr. Joachim Schindler, Vertreter des Mitgesellschafters Immanuel Diakonie GmbH: „In den vergangenen 20 Monaten ist Großes gelungen. Unter der umsichtigen Führung des Gründungsdekans Prof. Dr. Dieter Nürnberg konnten zwei Studiengänge (Humanmedizin, Bachelor-Studiengang Psychologie) etabliert, 28 Professorinnen und Professoren berufen und alle wichtigen universitären Gremien, Ausschüsse und Fakultätsrat gebildet werden.“

„Ohne Prof. Nürnberg würde es die MHB nicht geben“, stellt auch Gabriele Wolter, Geschäftsführerin der Mitgesellschafterin Städtisches Klinikum Brandenburg GmbH, heraus. Prof. Dr. Dieter Nürnberg geht daher mit einem lachenden und einem weinenden Auge. „Ich blicke mit Stolz auf das bisher Geleistete, unseren Erfolg und unsere Entschlossenheit auch in scheinbar wenig aussichtsreichen Situationen zurück.“ Natürlich bleibt der Mediziner der Hochschule auf vielfältige Weise verbunden, unter anderem als Hochschuldozent wie auch im Vorstand des Fördervereins.

„Mit Prof. Neugebauer erhält die MHB eine fest in der medizinischen Forschung verankerte Persönlichkeit. Neben dem weiteren Auf- und Ausbau der Lehre brauchen wir in den nächsten Jahren eine nachhaltige Forschungsstruktur mit breiten Veröffentlichungsaktivitäten an der MHB. Mit Prof. Neugebauer wissen wir uns um einen hochkompetenten und bestens vernetzten Wissenschaftsmanager verstärkt“, so Dr. Matthias Voth, Geschäftsführer des MHB-Mitgesellschafters Ruppiner Kliniken GmbH.

Prof. Neugebauer hat bislang 850 wissenschaftliche Arbeiten, davon über 300 originale Arbeiten, sowie zwölf Bücher veröffentlicht. Forschungsschwerpunkte sind Polytrauma/Neurotraumaforschung, Akutschmerz und Chronifizierung, Endoskopische Chirurgie, Versorgungsforschung (in den Themenfeldern Schmerz, Lebensqualität, Patientenzentrierung und Register) sowie klinische Studien (in den Bereichen Chirurgie und Evidenzbasierte Medizin).

 

Zurück