Aktuelles Dekan der MHB in hochkarätig besetzten Beirat der TMF berufen
  • Start
  • Aktuelles
  • Dekan der MHB in hochkarätig besetzten Beirat der TMF berufen

Dekan der MHB in hochkarätig besetzten Beirat der TMF berufen

Neuruppin, 09.09.2016
 
Prof. Dr. Edmund Neugebauer, Dekan der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) und Vorsitzender des Vorstands Deutsches Netzwerk Versorgungsforschung (DNVF), ist in den neu zusammengesetzten Beirat der „Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V.“ (TMF) berufen worden.

Am 8. September 2016 fand in Berlin die konstituierende Sitzung statt, an der insgesamt zehn Beiratsmitglieder teilnahmen und darüber berieten, wie die in der medizinischen Forschung an universitären und außeruniversitären Einrichtungen vorhandenen enormen Datenbestände künftig effizienter genutzt werden können und welche Infrastrukturen notwendig sind und welche Voraussetzungen hierfür geschaffen werden müssen. Auch zukünftig wird der Aufgabenschwerpunkt des Beirats auf dem Management medizinischer Forschungsdaten liegen. Der Beirat wird auch Empfehlungen erarbeiten, wie sich die TMF in diesen Entwicklungsprozess einbringen sollte.
 
Unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Otto Rienhoff (Universitätsmedizin Göttingen und Vorsitzender des Rats für Informationsinfrastrukturen) gehören dem Beirat leitende Vertreter von Organisationen an, zu denen die interdisziplinär ausgerichtete TMF enge thematische Bezüge hat. Der Beirat unterstützt den Vorstand in strategischen Fragen und hilft, die Querbeziehungen der TMF zu anderen Feldern im Gesundheitswesen und in der Technologieförderung zu stärken. Er dient auch zur gegenseitigen Information seiner Mitglieder hinsichtlich der strategischen Entwicklungen in Forschung und Versorgung im Gesundheitswesen.
 
Die TMF ist die Dachorganisation für die medizinische Verbundforschung in Deutschland. Sie versteht sich als Plattform für den interdisziplinären Austausch und die projekt- wie standortübergreifende Zusammenarbeit, um gemeinsam organisatorische, rechtlich-ethische und technologische Probleme der modernen medizinischen Forschung nicht nur zu identifizieren, sondern auch in Form von Gutachten, generischen Konzepten, IT-Anwendungen, Checklisten, Leitfäden, Schulungs- und Beratungsangeboten Empfehlungen für deren Lösung zu erarbeiten und öffentlich zur Verfügung zu stellen.
 
Die anwesenden Beiratsmitglieder während der konstituierenden Sitzung des TMF-Beirats am 8. September 2016.
V.l.n.r., hinten: Prof. Dr. Edmund Neugebauer (Dekan MHB), Prof. Dr. Michael Krawczak (TMF-Vorstand), Dr. Franz Bartmann (Bundesärztekammer), Dr. Dietrich Kaiser (DIMDI), Alexander Beyer (Gematik), Prof. Dr. Ulrich Mannsmann (GMDS), Prof. Dr. D. Michael Albrecht (Verband der Universitätskliniken Deutschlands), Sebastian C. Semler (Geschäftsstelle TMF), Jacob Aleyt (Geschäftsstelle TMF). Vorn: Dr. Michael Meyer (Siemens Healthcare), Prof. Dr. Gerd Antes (Cochrane Deutschland), Prof. Regina T. Riphahn (Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten), Prof. Dr. Otto Rienhoff (Universitätsmedizin Göttingen und Rat für Informationsinfrastrukturen). (Foto: TMF)
 

Zurück