Aktuelles Anhörung von Experten beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Potsdam
  • Start
  • Aktuelles
  • Anhörung von Experten beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Potsdam

Anhörung von Experten beim Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Potsdam

(Neuruppin, 11. Juni 2014) Am Mittwoch, den 4. Juni 2014, fand im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWFK) in Potsdam eine Expertenanhörung zur geplanten Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB) i. Gr. statt. In der Einladung formulierte Staatssekretär Martin Gorholt, „dass das Ministerium die gesetzlichen Voraussetzungen umfassend geprüft und positiv bewertet hat“. Vor der finalen Entscheidung über die mögliche Anerkennung der Hochschule wolle man zusätzlich noch eine gutachterliche Stellungnahme von externen Expertinnen und Experten einholen, die sich Fragen zur Nachwuchsgewinnung, Qualitätssicherung und Organisation eines dezentralen Studiums, zu den Forschungsschwerpunkten und der Kooperation mit anderen wissenschaftlichen Einrichtungen des Landes stellten.

Die Experten konnten die Fragen des Ministeriums erschöpfend beantworten. Staatssekretär Martin Gorholt erklärte abschließend, dass das MWFK nunmehr in die Lage ist, eine Entscheidung zum vorliegenden Antrag zu treffen und kurzfristig mit einem Bescheid zu rechnen sei. Diese Mitteilung entspricht damit der Äußerung von Ministerpräsident Woidke anlässlich der Sitzung seines Kabinettes in Neuruppin am 8. April, dass mit dieser Entscheidung „noch vor der Sommerpause“ zu rechnen sei. Damit werden die Gründung der MHB, der Beginn des Bachelor-Studiengangs Psychologie im Herbst 2014, des Masterstudienganges Klinische Psychologie und Psychotherapie und des Brandenburgischen Modellstudienganges Medizin zum Sommersemester 2015 immer wahrscheinlicher.

Zurück